Amp-Ständer nachträglich montieren

  • Ersteller TheWhistler
  • Erstellt am
TheWhistler

TheWhistler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Mitglied seit
14.01.08
Beiträge
149
Kekse
141
Hallo, kennt jemand einen Hersteller/Händler, der diese praktischen Ständer zum nachrüsten anbietet.
Also die, wo der Amp dann eigentlich am Boden steht, aber etwas geneigt ist und man sich einfach besser hört.
Ich meinen einen Ständer, der am Boden des Amps festgeschraubt wird und dann ausgeklappt werden kann.

Der Laney Lionheart hat z. B. so einen. Ich suche schon relativ lange, auch im Internet, aber Google weiss auch nichts.

Greetz
Whistler
 
lePhilippe

lePhilippe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.17
Mitglied seit
07.08.04
Beiträge
968
Kekse
716
Hi!

Ich versteh deine Beschreibung nicht ganz... Meinst du tilt back legs? Wie man sie oft bei Fender Amps sieht? Die findest du hier im Shop.

Grüße
Philippe
 
Rockin'Daddy

Rockin'Daddy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
21.09.05
Beiträge
21.211
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Hi, ja so ähnlich, aber nicht an der Seite sonder drunter, nämlich so.

https://www.thomann.de/de/laney_l20t112_lionheart.htm

oder so

https://www.thomann.de/de/laney_cub12.htm

Da muss man den Amp nicht von der Seit anbohren.

Greetz
Whistler

Das Problem bei diesen "Ständern" ist (so sie denn wirklich effektiv sein sollen und wirklich massiv kippen, statt nur den Abstrahlwinkel um ein paar Grad zu verändern), daß sich der Schwerpunkt des Amps sehr nah an die Kippgrenze verlagert.
Da stützt hinten nämlich nichts und mal eben unachtsam vorne gegengerempelt, *ratzfatz* liegt der Amp hilflos auf dem Rücken.
Ich halte Sticks Vorschläge auch für deutlich praxisbezogener und auch bühnentauglicher.

Greetz,

Oliver
 
TheWhistler

TheWhistler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Mitglied seit
14.01.08
Beiträge
149
Kekse
141

Ja, die kenne ich schon. Ich war aber von dem Gedanken nix zusätzlich rumtragen zu müssen eigentlich ganz angetan.

Greetz
Whistler

Das Problem bei diesen "Ständern" ist (so sie denn wirklich effektiv sein sollen und wirklich massiv kippen, statt nur den Abstrahlwinkel um ein paar Grad zu verändern), daß sich der Schwerpunkt des Amps sehr nah an die Kippgrenze verlagert.
Da stützt hinten nämlich nichts und mal eben unachtsam vorne gegengerempelt, *ratzfatz* liegt der Amp hilflos auf dem Rücken.
Ich halte Sticks Vorschläge auch für deutlich praxisbezogener und auch bühnentauglicher.

Greetz,

Oliver

Da hast du natürlich vollkommen recht. Kippen würde es sicher leichter, weil der Schwerpunkt doch recht weit hinten ist. Da ist wohl so ein Ständer zum Nachrüsten von Fender die einzige Möglichkeit, wenn ich es "am Amp" und gleichzeitig kippsicher haben will, oder sind die nix die Fender Back-Tilt-Ständer?

Greetz
Whistler

Beiträge zusammengeführt!!!
Greetz,

Oliver
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
skerwo

skerwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Mitglied seit
13.05.05
Beiträge
2.079
Kekse
16.776
Ort
nähe München
Ja, die kenne ich schon. Ich war aber von dem Gedanken nix zusätzlich rumtragen zu müssen eigentlich ganz angetan.

Greetz
Whistler

Das zusätzliche Rumtragen ist beim Standback Ampstand wirklich nicht die Rede wert, der verschwindet in jedem Amp oder Gitarrenkoffer, wiegt nichts und ist super einfach zu bedienen. Daher für mich eine klare Empfehlung :great:.


Gruß Rainer
 
ranganga

ranganga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.15
Mitglied seit
25.07.07
Beiträge
799
Kekse
467
Ort
Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
den standback hab ich auch... der hält meinen gut 35kg schweren 6101 trotzdem sauber.
Kippen kann er eigentlich nicht, da unterm Amp ein "Kunststoffteil gespannt wird (vom Ampstand).

also die 24€ ist er wert.
und ja ich hab das Teil im Bühnen Einsatz. Selbst 50 springende Leute auf ner wackelnden Bühne hat er mühelos ohne einzuklappen überlebt...
 
TheWhistler

TheWhistler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Mitglied seit
14.01.08
Beiträge
149
Kekse
141
Das zusätzliche Rumtragen ist beim Standback Ampstand wirklich nicht die Rede wert, der verschwindet in jedem Amp oder Gitarrenkoffer, wiegt nichts und ist super einfach zu bedienen. Daher für mich eine klare Empfehlung :great:.


Gruß Rainer

Mein Amp steht bei mir zu hause an der Wand, deswegen hab ich auch was gesucht, was nach hinten nicht so lange ist, das Konzept selber finde ich auch gut, ich guck ihn mir mal an.
Greetz
Whistler

den standback hab ich auch... der hält meinen gut 35kg schweren 6101 trotzdem sauber.
Kippen kann er eigentlich nicht, da unterm Amp ein "Kunststoffteil gespannt wird (vom Ampstand).

also die 24€ ist er wert.
und ja ich hab das Teil im Bühnen Einsatz. Selbst 50 springende Leute auf ner wackelnden Bühne hat er mühelos ohne einzuklappen überlebt...

Klingt echt ganz interessant, um wieviel steht denn die Konstruktion noch nach hinten raus?

Greetz
Whistler

*Beiträge zusammengeführt*
Bitte den "Bearbeiten-Button" unten rechts nicht vergessen;)
Greetz,
Oliver
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
TheWhistler

TheWhistler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Mitglied seit
14.01.08
Beiträge
149
Kekse
141
Mein Amp steht bei mir zu hause an der Wand, deswegen hab ich auch was gesucht, was nach hinten nicht so lange ist, das Konzept selber finde ich auch gut, ich guck ihn mir mal an.
Greetz
Whistler



Klingt echt ganz interessant, um wieviel steht denn die Konstruktion noch nach hinten raus?

Greetz
Whistler

*Beiträge zusammengeführt*
Bitte den "Bearbeiten-Button" unten rechts nicht vergessen;)
Greetz,
Oliver

Danke den Trick kannte ich noch nicht.

Greetz
Whistler
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben