Amp Versand aus Frankreich

von Stevie-Ray, 05.05.08.

  1. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 05.05.08   #1
    Bonjour!

    Ich habe in Frankreich einen Amp gefunden, den ich mir zulegen möchte. Welcher das nun ist, ist ja auch egal.
    Mir geht es um den Versand, der Verkäufer hat bei UPS und DHL nachgeschaut, UPS kostet um die 320 Euro und DHL 230 Euro. Das ist ja schon recht happig. Jedoch ist es die Frage, ob es sich nicht lohnt, bei einem Wert von 1000 Euro, so viel in den Versand zu investieren. Ein normales Paket per Post, was allerdings auch versichert ist, kostet nur 79 Euro. Mit viel Styropor müsste das doch auch im bereich des möglichen liegen oder? Also wenn ich mir vorstelle,dass Amp komplett in Styropor eingebettet ist, auch in diese Flocken, dann kann da doch nicht so dermaßen viel passieren. Pakete mit knapp 30 Kilogramm werden ja auch nicht großartig geworfen, denke ich mal...oder was meint ihr?
     
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 05.05.08   #2
    Ich hab mal einen Combo verschickt; einfach mit Luftpolster-Folie umwickelt, in Karton rein, den Rest mit Zeitungen ausgestopft und fertig. Ist heil angekommen. Und die bei UPS und Konsorten behandeln den Amp sicher nicht schlechter als die Post. Und du sagst es ja selbst, bei der Post kann man das ganze ja auch versichern.
     
  3. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 05.05.08   #3
    Die Frage ist, ob sie den Amp besser behandeln als die Post. Also auch wenn das Paket mal runterfallen sollte, ich denke mit ausreichend polsterung kann da bei nem Amp nicht kaputt gehen. Gut, ist nen Vollröhrentopteil....
     
  4. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 05.05.08   #4
    Kannst ja dem Verkäufer sagen er soll die Röhren rausnehmen und einzeln verpacken, er muss sie dann halt beschriften wo welche hingehört. Der Combo den ich verschickt habe war auch Röhre.
     
  5. dimebag

    dimebag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.05.08   #5
    hab nen marshall jubilee combo nach Griechenland verschickt...per UPS...viel versand...aber schnell und perfekt gekommen...

    ein anderes mal hab ich eine 4x10er bass box nach frankreich mit UPS verschickt...war anscheinend etwas abgescharrt bei der ankunft....hab sie aber auch extrem schlecht verpackt (hatte nichts ordentliches)

    naja....

    aber ich hab schon soooo viele sachen durch ganz europa geschickt und es ist nie was passiert (auch mein Rivera ist aus DE und meine Gitarre auch...)
     
  6. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 05.05.08   #6
    aber lohnt sich der aufpreis wirklich? Es ist schon echt happig bei UPS, bei der Post ist der versand aber auch versichert, von daher wären schäden zwar echt schade, aber nicht extrem fatal. Erzielt man nicht mit ausreichend schützender verpackung das gleiche resulltat mit der Post, wie mit UPS?
     
  7. dimebag

    dimebag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.05.08   #7
    ich find die post günstig und gut...und ist immer in der nähe...
    ups und co. sind meistens IRGENDWO (bei uns beim flughafen :screwy: und der ist sowas von abgelegen!)
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 05.05.08   #8
    also ich weiss ja nicht wie das in frankreich aussieht, aber wenn ich nen amp durch europa schicken will, kostet mich das bei GLS und Hermes jeweils ca. 26,90 (plus/minus a bissl was) und bei bei Iloxx sinds 50 euronen.
    schaut doch mal lieber noch nach alternativen, denn alles was über 100 euro geht ist in meinen augen inakzeptabel und lohnt sich nicht. dann lieber bei nem händler in deutschland kaufen, da gibbets den versand im regelfall umsonst, aber man hat wenigstens service wenn mal was kaputt ist.
    will ja keinem was unterstellen, aber ist halt immer fraglich, ob die auch noch so freundlich sind (und alles verstehen) wenn mal was an der kiste ist - sprich garantiefall (im regelfall ist dann dummerweise keiner mehr da, der deutsch versteht, alles schon gehabt....)
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.05.08   #9
    ich hab bei ups schon einiges gesehen (einladen oder einwerfen? ^^ ) und auch gefetzte kartons bekommen. will das nicht verallgemeinern, aber ich würde jedenfalls nicht behaupten wollen, dass dort eine besonders sorgsame behandlung der pakete stattfindet.
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.05.08   #10
    stimmt...
    das kommt auch noch dazu, bei youtube gibts übrigens ein paar videos, wie die leute am flughafen mit frachtsachen umgehen, wie in frachtzentren, speditionen oder eben transportdiensten (wie eigentlich alle mit 3 buchstaben ;) ) mal was vom fließband fällt.
    hier drin gabs auch schon berichte, von kartons mit reifenspuren vom gabelstaplar drauf...
    also würde ich das so auch nicht verallgemeinern...
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.05.08   #11
    Transportschäden kommen nun mal vor. Deshalb wird trotzdem versendet. Sonst gäbe es keinen Onlinehandel und kein ebay. Man fährt ja auch Fahrrad und Auto und geht aus dem Haus, obwohl es Un- und Überfälle gibt. Und jeder hat Computer, Fernseher und DVD-Spieler zu Hause, die um die halbe Welt gereist sind.

    Per Kauf beim deutschen Händler ist man da immer auf der sicheren Seite. Rechtlich wie sprachlich. Kommt hingegen ein Gerät aus dem Ausland defekt an, wird's schon schwieriger und umständlicher...

    Bei Privatkäufen wird es ebenfalls schwieriger. Hat der Absender die Ware schlampig verpackt, wird die Versicherung sich weigern, zu zahlen.
     
  12. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 06.05.08   #12
    Aber nur bis 500 Euro. Das kann je nach Amp doch shcon teuer werden.
     
  13. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 06.05.08   #13
    bei UPS, DPD etc. liegt die obere grenze für den verischerungswert ürbigens auch nicht viel höher - je nach spedition zwischen 500 und 700 euro.

    und der preis für UPS kann schon gut hinkommen - der für DPD ist völlig überzogen. sicher sind die preise von land zu land ETWAS unterschiedlich, aber auf meiner preisliste hier steht ein paket Frankreich-Österreich (kostet in der regel das gleiche wie umggekehrt und ob nach österreich oder DE ist auch egal) mit 30kg: EUR 26,46 netto, plus steuer bei euch dann EUR 31,49. sicher, wir haben einen guten firmenkunden-tarif, aber in der regel liegt der preis für privatpersonen bzw. einzelversender maximal beim doppelten und nicht beim zehnfachen.

    ich könnte dir noch den tip geben bei z.b. DPD anzurufen und nach dem tarif für ein "rückhol"-paket zu fragen - dann lässt du das paket abholen und der verkäufer hat keine kosten, mal schaun was das kostet, so als vergleich. ;)
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.05.08   #14
    ich verkaufe grade was ins ausland (mit dhl 17€) gewicht is aber auch unter 5 kg.. gilt da das gleiche, wie wenn ich selbst was erhalte, es erst prüfen, wenn es beschädigung aufweist entweder auspacken und testen oder annahme nur untervorbehalt mit unterschift des transporteurs, dass es beschädigt war?
     
  15. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 06.05.08   #15
    am besten immer mit "unter Vorbehalt" unterschreiben, und wenn offensichtlich was ist (verpackung beschädigt etc.) gleich unter beisein des lieferanten öffnen und kontrollieren, fotos der (geschlossenen) verpackung machen.
     
  16. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 06.05.08   #16
    Also, es geht um einen Privatkauf, nicht um eine Bestellung bei einem franzöischem Händler. Der Amp den ich bestellt habe, wird nicht mehr Produziert, daher kann ich ihn nicht einfach in Deutschland kaufen. Bei Ebay in Deutschland gibts den so gut wie nie, bin froh, dass ich einen in Frankreich gefunden habe.
    Mit dem Verpacken wird das jetzt so gemacht (wir haben uns für Colissimo, ein Tochterunternehmen der französischen Post entschieden, kostet 73 Öre):
    Der Verkäufer packt den Amp sorgfältig ein, mit viel Styropor, Flocken, usw. Dann schickt er mir ein Foto auf dem das geöffnete Paket, mit Amp und der ganzen Polsterung zu sehen ist. Falls es in Ordnung ist, gebe ich mein OK und er verschickt das Paket.
    ist noch nen bissel fraglich wie das mit dem Geld gemacht werden soll, habt ihr ne Idee? Direkt die 1000 Euro zu Überweisen ist schon riskant. Es ist irgendwie alles riskant, sogar eine direkte Übergabe bei dem Franzosen zuhause wäre riskant:D
     
  17. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.05.08   #17
    also ganz ehrlich....
    wenns um 1000 taler geht, würde ich meinen besten kumpel ins auto packen und den amp persönlich abholen. auch wenns etwas weiter ist, aber wenn du statt dem Amp 2 Backsteine im Paket hast, nützt dir das foto herzlich wenig. genauso wenn dann reifenspuren vom stapelgabler druff sind etc....
    du kannst dann den amp vor ort auf funktion überprüfen, sowas spart dann später stress etc....

    obs dir das wert ist, musst du natürlich wissen, aber ich würds bei dem betrag lieber so machen
    (zumal der amp wie du sagst nicht mehr produziert wird und du einen gleichen anscheinend auch nicht so schnell wieder bekommst ;) )
     
  18. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 06.05.08   #18
    bis zur Normandie cruisen? Das ist dann doch ziemlich weit. Außerdem habe ich ja Name, Anschrift und Telefonnummer, diese überprüfe ich auch noch. Freilich ist es riskant, aber das ist es doch bei jedem Ebay-Gebot auch.
    Ich denke ich werde auch nicht gleich 1000 euro überweisen, sondern einen Anteil und den Rest wenn der Verstärker angekommen ist. Den Verstärker hat er mir übrigens schon im VIdeo-Chat bei MSN vorgeführt, dass er funzt glaub ich ihm. Er hat auch noch ein paar andere darum stehen, ich denke nicht,dass 2 Backsteine ankommen werden. Kann man nicht sogar eine Überweisung zurückziehen? Meine Schwester hat mal sowas ähnliches gemacht glaub ich.
     
  19. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.05.08   #19
    überprüfen kann man viel,
    wenns in deutschland schon viele trickbetrüger schaffen mit gefakten adressen für zigtausende euros zu bestellen (wohlgemerkt auf fremder leute namen) wie willste denn das in frankreich überprüfen?

    naja, kannste ja versuchen, wenn er da mitspielt....
    würde ich ganz ehrlich gesagt auch nicht

    1. das hat nichts zu heissen, auf dem transportweg kann leider viel passieren
    2. dass er mehr amps hat, will auch nichts heissen, sicher kannste dir leider nie sein,
    auch nicht in deutschland....


    Nein kann man nicht. das geht im inländischen zahlungsverkehr, wenn die überweisung dem konto des empfängers noch nicht gutgeschrieben wurde.
     
  20. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 06.05.08   #20
    So,
    also insgesamt ist mir das Risiko einfach zu hoch, dass irgendwas schief geht. Neben Versand-Problemen, kann es sein, dass der Verkäufer nach Bezahlung einfach garnichts verschickt, oder der Amp kaputt ist. ( An dieser Stelle nochmal Dank an pat.lane für die erleuchtenden Worte ;) )
    Frohnleichnahm ist so ein schönes langes Wochenende, da schnappe ich mir meine Freundin und wir düsen nach Fronkreisch mit Baguettes, Croissants und Rot Wein :D. ein Zwischenstop auf dem Campingplatz bei meinen Großeltern und am nächsten Tag geht es dann zu meinem Amp. Dann kann ich ihn Probe spielen, die Sache mit dem Geld wird vernünftig geregelt und der Transport liegt wenigstens in meiner Hand und sollte also sicher sein. Spritkosten: Ich rechne mit 200 Euro. Das ist weniger als UPS oder DHL für den Versand verlangen und außerdem hab ich noch nen netten Kurzurlaub en France! Parfait!
     
Die Seite wird geladen...

mapping