amp wird immer leiser und dann aus ?!

von matador, 27.08.06.

  1. matador

    matador Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    BERLLLIN RULZZ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #1
    hi
    also mein problem:
    ich hab einen amp von Hughes & Kettner (Edition 1 mit 65 Watt). das teil ist schon ein bissel älter und ich hab es gebraucht gekauft... naja, nach einiger zeit, beim Spielen, wird der Sound immer leiser und plötzlich ist er verschwunden -.-* dann mach ich das teil aus und dann gehts wieder recht kurz und dann streikt das teil wieder :/
    was kann ich tun?! Garantie ist ja leider nicht mehr drauf. Aber gibt es da vielleicht einen einfachen trick oder kann ich das Problem auch irgendwie selber beheben?
    dachte, dass liegt vielleicht am Staub, hab es aber auch vor kurzen innen sauber gemacht, wurde aber nicht besser...

    schonmal vielen Dank für die Haufen von Ratschlägen, die ich jetzt bald hoffentlich bekomme :)

    greez
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.08.06   #2
    Klingt nach nem Haarriss auf der Platine oder sonstwo in nem essentiellen Bauteil:

    Amp kalt, alles in Ordnung. Haarriss zwar da, aber nicht auseinander -> Kontakt trotzdem hergestellt.
    Spielbetrieb, Amp erwärmt sich. Bauteil/Platine dehnt sich aus, Haarriss wird größer, unterbricht langsam den Kontakt -> Amp aus.

    Hatte der JCM800 (oder 900?) eines Freundes mal.
    Falls es das ist...naja. schlechte Reperaturmöglichkeiten sag ich mal.

    Bring das Ding zu nem Ampdoktor. Is vermutlich das sinnvollste.
     
  3. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 27.08.06   #3
    hm, kenne mich mit den h&k teilen leider nicht aus, aber wenns n röhren amp sein sollte, dann wird es die röhre sein die kaputt ist.

    hatte das mal bei nem peavey triple xxx, genau das selbe problem.
    nach nem röhrentausch war wieder friede freude eierkuchen ;)
     
  4. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.08.06   #4
    Mit den gleichen Symptomen.Bei dem hier sieht es so aus das es die Klinkenbuchsen an der Rückseite des Gerätes sind.Das ist wohl ein bei vielen Verstärkern bekannter Fehler.
    Ich habe es mit Kältespray und einen kleinen Schraubendreher rausgefunden.....

    viel Erfolg (bei wenig Ahnung aber besser zum Fachmann bringen)
     
  5. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 27.08.06   #5
    Bei meinem H+K Attax 200 wars der Vorstufentrafo
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.08.06   #6
    Ok.

    Ich kauf mir _keinen_ H&K-Amp xD
     
  7. metal-rider

    metal-rider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.06   #7
    hat es komisch gerochen als er ausgegangen ist?
    dreh mal die sicherung raus, evtl. ist se durchgebrannt (ist bei mir auch passiert).
    evtl. hat sich was vom speaker selbstständig gemacht. evtl. fehlt nur kontaktspray?
     
Die Seite wird geladen...

mapping