Ampeg für arme

von hennea, 23.01.07.

  1. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Moin

    also ich bin auf der suche nach ner neuen Box.

    Soundvorstellung: Tiefmittiges dreckiges knurren a la Ampeg.
    Lautstärke: Laut genug für n laute Band.....:D kleine Auftritte sollten auch noch drin sein.
    Gewicht sowie die Größe ist mir VÖLLIG egal.
    Ebenfalls ist mir wichtig das die Box bei lauter Lautstärke net matscht!!!!!!

    Preislimit ist 350 Teuronen (€)

    Zur Auswahl stehen:

    - Peavey TVX 410:
    Peavey 410 TVX Bassbox 8 Ohm

    - FMC 610 B Basicline (absoluts Preislimt, würd mir echt wehtun;))
    FMC - Basicline Serie

    - FMC Performer 410
    FMC - Performer Serie

    - Basstown HL 410
    "Welcome to BassTown"


    Die Ashdown Mag 410 schreibe ich komplett ab, da ich gelesen habe das sie bei großer Lautstärke matscht:mad:

    Welche würdet ihr mir empfehlen?
    Habt ihr eventuell noch andere Vorschläge?

    MFG

    Henne
     
  2. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.01.07   #2
    knurren ist eher eine sache von bass und saiten.

    wennd diese komponenten knurren, knurrts über jede 410 die laut genug ist und nicht grad ns mittensenke hat, wie swr goliath.
     
  3. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 23.01.07   #3
    stimmt schon,aber es liegt auch an den boxen.deshalb würd ich dir zu der peavy raten
    warum?nun ja,sie ist halt eher so ne "rockige" box. klingt son bissl rockig,dreckig etc. wie du das beschrieben hast.
    außerdem kannst du die box mit noch ner 8 ohm box erweitern und hast somit 4 ohm und n fullstack.

    mfg
    FtH
     
  4. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Bass ---------> Rock Bass Streamer Std. 5 Der knurrt:great: (also meiner Meinung nach)

    Hmm ja irgendwie tendiere ich auch zu der Peavey sie hat ja auch größere Maße und so mehr Gehäuse Volumen:cool:

    Danke für die Antworten

    Edit: Saiten ----------> Warwicks EMP
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 23.01.07   #5
    Von FMC bin ich ja nach wie vor völlig begeistert - deswegen rate ich auch ganz klar dazu! Ruf' einfach den Hans mal an, und beschreib ihm deine Soundvorstellung, dann stellt er was passendes zusammen ... Ich wollte damals auch genau den knurrenden Ampeg-Ton (über Sansamp progBDI + Endstufe), nach 'nem längeren Telefongespräch hat er mir zu 2x12/2x8 geraten - Preis war, glaub ich, um die 280€, und ich bin bis heute restlos zufrieden mit der Box! Würde egrade für tiefmittigen Sound gute 12er den 10ern auf jeden Fall vorziehen ...
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.01.07   #6
    Hallöli,

    "Knurren" spielt sich ja hauptsächlich in den Mitten ab (würde ich mal behaupten) - und welcher Speaker ist dafür passender als ein 12er? Ich stimme Ratking daher zu.

    Die FMC 2123 B oder FMC 2123 P oder hätte zwei 12er, einen 8er (für die Höhenpräsenz) und ein Horn. 100 dB Schalldruck, 4 Ohm für maximale Ausbeute, 500 Watt RMS belastbar und kostet 309 Euro (Basicline) oder 339 (Performer).

    Alternativ die Basstown Highline 2x12 (inkl Horn) für 299 Euro.
    Hat ebenfalls 4 Ohm, 500 Watt und 100dB.

    Gruß
    Andreas
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 23.01.07   #7
    du kannst sowas allgemein net sagen. der sound eines speaker hängt nicht von der größe ab, wurde hier doch schon n paar mal gesagt. EDE-WOLF - RAUTI, die haben doch ahnung davon. aber der sound hängt soweit ich weis net von der speakergröße ab. auch wenn man oft sagt, dass 12" boxen perfekt für nen punkigen,rockigen,dreckigen sound wären...aber so allgemein...nene...

    mfg
    FtH
     
  8. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #8
    Hat den zufällig einer von euch mal die Peavey Box gespielt? Oder gibts n Review? ICh hab bisher noch nix brachbares gefunden.

    MFG
    Henne
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.01.07   #9
    pommes hatte die mal
     
  10. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #10
    Wenn ich mich jetzt für die Peavey entscheiden sollte, würde ich die 4 Ohm nehmen.
    Wenn ich jedoch später einmal das set mit einer 1 x 15<" erweitern möchte, ist es dann möglich sie speaker so umzulöten das sie 8 ohm ergeben?

    <MFG
    hennea
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.01.07   #11
    Hallo hennea,

    nein, ist nicht möglich!
    Bei einer 4 Ohm Box wären nur 4 oder 16 Ohm möglich.

    Falls Du auf 16 Ohm umlötest, hättest Du mit einer 1x15er Box drunter 5,3 Ohm (passt also fast für Maximalleistung). Allerdings wäre dann die 4x10er 16 Ohm Box deutlich leiser als die 1x15er - die dann das Klangbild dominieren würde.

    Gruß
    Andreas
     
  12. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #12
    Schade eigentlich. Danke für die Info

    MFG
    Henne
     
  13. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 23.01.07   #13
    Danke, aber zuviel der Ehre! Ich habe kein wirklich weitreichend (oder tiefgehendes) Wissen über Lautsprecher, allenfalls ein solides Grundlagenwissen. Aber nehmen wir uns doch mal ein paar x-beliebige Lautsprecher und vergleichen die. Da gibt es neben der Härte der Aufhängung noch verschiedene Membran-Formen, unterschiedliche Materialien und Antriebe. Wen wundert es da, dass z.B. ein klassischer Gitarren 12" weder Bass noch Höhen bringt, sondern nur ein saftiges Maß an verfärbungsreichen Mitten, während ein spezieller E-Bass 10" richtig tief runtergeht und zuweilen auch tiefer, als mancher 15" (insbesondere, wenn der eher als Tief-Mitteltöner konzipiert ist). Es kommt also auf das know-how des Ingenieurs an, der den Speaker designt hat und darauf, was das Teil leisten soll. Verglichen mit einem guten HiFi-Bass mit nur 6-8" sieht aber auch unser 10"-Bass unterrum eher dürftig aus (zumindestens verglichen mit seinem mittleren Schalldruckpegel). Auf der anderen Seite haben wir dann die hohen Frequenzen, die auch von vielen richtig großen Speaker erstaunlich laut übertragen werden - wenn auch selten wirklich schön. Das ist meistens auch eine Konstruktionsfrage (z.B. gibt es immer noch viele Speaker mit diesem seltsamen Hochtonkegel in der Mitte), aber schon die Membranform kann hier entscheidendes bewirken. Ich kann jetzt schon wieder die wahren Profis unter euch rufen hören: Die meisten sind rund! Stimmt auch. Aber sind die im Profil wirklich konisch? Ist der Winkel zwischen Korbvorderkante und Schwingspule eher flach oder eher steil? Wieso tönt der gleiche Speaker anders, wenn man die Pappmembran mit einer Beschichtung einjaucht? Weshalb klingen diese Alu-Cones so knackig?

    Nein, es hängt nicht von der Größe ab - alles eine Frage der richtigen Technik! (Ja, ich weiß, den Spruch habt ihr auch schon alle irgendwo gehört - vielleicht wurde die Technik auch schon in den höchsten Tönen gelobt :D )

    Außerdem ist besonders für die Tiefenwiedergabe ein optimales Zusammenspiel zwischen dem Speaker und dem Gehäuse nötig. Und ab hier geht´s dann ins 1x1 des Lautsprecherbaus: Es waren einmal die Herren Thiele und Small, die es sich zur Aufgabe machten, die Eigenschaften von Lautsprechern mittels geeigneter Parameter zu beschreiben....

    .... soweit für heute, ich werde mal noch ein bischen meine Technik verfeinern.... :cool:
     
  14. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #14
    Das hab ich mir sowieso schon fast gedacht das der Sound nicht so abhängig von der größe ist.
    Leider hab ich zu wenig erfahrung um sagen zu könne welche speaker gut ist und welcher nicht... welches Holz gut ist und welches nicht.... .

    Also in den Peavey Boxen sind Kevlar® imprägnierte Sheffield®-Basslautsprecher drinne. Was das alles auch immer bedeuten soll:D

    In der FMC Basicline 610 sind FMC Basicline Speaker drinne
    und in der Performer sind FMC Performer Speaker drinne.

    Bei der Basstown hab ich ka:screwy:

    ABer ich glaube net das ihr damit viel anfangen könnt oder?:o


    Edit: was haltet ihr den von der hier: BB-BBX-410T Bassboxen-BBX Bass 410 10zoll bassbox


    MFG
    henne
     
  15. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.01.07   #15
    Ähmm, man kann durchaus aus einer 4x10"er mit 4Ohm so umlöten das eine 8Ohm Box draus wird, es gab mal einen Thread dazu.
    Würde nach möglichkeit einfach mal alle Boxen testen. Aber ich denke bei Basstwon und FMC gibt es keine soo großen unterschiede.
     
  16. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #16
    joa das antest Problem.... Die Peavey wrrd ich zu 100% antesten (können) aber dann habe ich ja leider kein vergleich zu den anderen, also kann ich damit auch wenig anfangen:(
     
  17. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.01.07   #17
    Hmm, frag doch mal bei Basstown und FMC nach ob es nicht irgendwelche User bei dir in der nähe gibt, und ob du die Box mal antesten könntest. Ansonsten kannst du dir bei FMC eine Box zum test zuschicken lassen, kostet allerdings 19 pro Versandweg, das heißt wenn sie dir nicht gefällt bist du knapp 40€ los.
     
  18. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #18
    Bei der 610 wären es 30 pro weg, aber ich glaube so viel Power brauch ich eh nicht.:D

    Die 410 wird doch zum lauten:cool::D proben völlig reichen oder?
     
  19. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.01.07   #19
    Dann probier mal eine 4x10"er von FMC oder was meiner Meinung nach auch eine sehr gute Box ist, ist die 2x12"er. Ich besitze die aus der Basic Line Serie und die knurrt und drückt schon ordentlich. Kannst ja mal anfragen ob es möglich wäre die Boxen als 8Ohm Variante zu bekommen.
     
  20. hennea

    hennea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 23.01.07   #20
    Also bisher tendiere ich zu der Peavey TVX 410 und zu der FMC 4x10 Performer.

    Die Basicline hats mir zwar am meisten engetan aber ich glaube so viel Power brauche ich nicht und das eine 4x10 völlig ausreichen wird. Zudem ist der Versand der 4x10 günstiger das heist die kann man auch mal wieder zurückschicken wen die nicht gefällt.

    Edit: Weiß zufällig jemand den Schalldruck der Peavey Box?
    Konnte nirgendwo angaben finden.

    MFG
    henne
     
Die Seite wird geladen...

mapping