Ampeg Netzteil

von Codeman041083, 27.05.05.

  1. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.05   #1
    Hi!

    Ich habe meinen Ampeg SVT-5Pro aus den USA importieren lassen. Jetzt möchte ich ein europäisches Netzteil einbauen lassen. jetzt zu meinen Fragen:

    ich hab mal gehört dass man da nur was umschalten beziehungsweise umpolen muss, stimmt das? kann mir da jemand genauere infos darüber geben?

    wenn ich ein neues netzteil brauche, was würde das kosten? jemand eine ahnung?

    danke

    CM
     
  2. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 30.05.05   #2
    Also, damit die Frage nicht so allein hier im Forum stehen bleibt gebe ich meine Senf dazu:
    1. auch wenn es durch Importe vermeintlich billiger ist: wenn Du Dich vorher genau informiert hättest, dann hättest vielleichgt eine Enttäuschung gespart....

    Sicherlich hast Du eine Beschreibung zu Deinem Top bekommen. Falls da nicht ausdrücklich von der Möglichkeit was drin steht, daß man (so wie früher bei fast allen Geräten) mehrere Spannungen wählen kann, hat er nur einen Trafo mit den USA-üblichen 110-117V eingebaut, oder ist zumindest so intern verschalten.


    Möglichkeit:
    a) zu einem guten Händler gehen, der Dir den Amp untersucht, ob der Trafo sich evtl. auf 220V umlöten läßt (vorausgestzt er hat 2 x 110V-Wicklungen)

    b) wenn nicht: Originaltrafo bestellen (für Europa, 230V) und umbauen lassen

    c) wenn Dir das zu teuer wird: einen Trenntrafo in einem eigenen Gehäuse verwenden, der primär auf 230V und sek,. auf 110V geschaltet ist. Allerdings sollte der dann (behaupte ich mal) ca. die 1,25-fache Nennleistung des Amps haben. Und das ist auch teuer und schwer.

    Ich bin kein Reparaturbetrieb, nur Amateurmusiker, aber als Schätzwerte würde ich für b) ca. 250€ ansetzten, für c) schau mal bei www.buerklin.de, schuricht, Strixner&Holzinger oder den bekannten Trafo-Herstellern nach (wg. Trenntrafo).

    Kann sein, daß der günstige Kauf doch nicht mehr soo günstig ist


    Gruß

    Norbert
     
  3. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3
    einen trafo habe ich schon. ich habe ihn im moment beim fachhändler und der schaut ihn sich mal an. am MO bekomme ich ihn wieder. bin gespannt ob ich ein neues netzteil brauche....

    danke erst mal!

    CM
     
  4. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #4
    so, jetzt hab ich meinen amp wieder. man musste nur im amp ein paar kabel umstecken und niedriger absichern, das wars....
    also gar nicht so aufwendig wie ich zuerst dachte....

    CM
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 07.06.05   #5
    Glückwunsch und: Schwein gehabt!!:great:
     
  6. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #6
    danke! da habe ich echt schwein gehabt :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping