Ampeg SVT 410 HE oder ASHDOWN MAG 810

von JPSBV, 22.11.07.

  1. JPSBV

    JPSBV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #1
    HI Leute,
    ich brauche mal einen Tipp von den Fachleuten. Bin gerade dabei von meinem Combo auf was größeres umzusteigen. Kann für 600 EUR einen Ampeg SVT 410 HE + eine STV 15 E gebraucht kaufen. (ca. 12 Jahre alt). War heute bei meinem Dealer um mir das Teil man anzuhören. Leider hatte er es nicht da. Dafür habe ich mir eine Ashdown Mag 810 (8x 10er Speaker) angehört. Zusammen mit einem Mark Bass Little MK2 angehört. Das klang sehr amtlich, nur der Preis der Box kommt mir sehr günstig vor. ( 509.-- Schleifen)
    Den Mark Bass Amp werd ich kaufen, aber bei der Box bin ich mir unschlüssig?
    Was würdet ihr empfehlen, bzw hat jemand Erfahrung mit den Ashdown Box?

    Danke und viele Grüße

    JP
     
  2. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 22.11.07   #2
    hi und willkommen im board
    also ich hab die MAG 410T, die is gar nich so schlecht. Die MAG 810 hab ich noch nie angespielt. Aber ich würde dir eigentlich eher zu dem Ampeg zeug raten, weil das qualitativ auf jeden fall hochwertiger ist. Vor allem denk ich, dass das auch besser zu deinem Amp passt.
    In welchem zustand sind denn die ampeg?
     
  3. JPSBV

    JPSBV Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #3
    Hi, das weiß ich eben nicht. Auf den Fotos sieht das Material sehr gut aus, aber es ist eben 13 Jahre alt. ich weiß nicht wie lange das so hält. Ich würde es mir durch einen Freund mitbringen lassen, denn das ganze ist 300 km entfernt.
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Ich würde nicht zwingend davon ausgehen, dass ein Ampeg-Stack nach 12 Jahren on the road qualitativ hochwertiger einzuschätzen ist, als eine neue Mag 810 - auch Speaker altern! Die Mag-Serie ist natürlich eine sehr preiswerte Box.....

    Ich würde mich aus einem ganz anderen Grund für die Ampegs entscheiden: 2 Boxen sind variabler einsetzbar (meistens reicht die 410 schon aus) und sind mit tödlicher Sicherheit besser zu transportieren! Mir ist es ein völliges Rätsel, weshalb immer noch 810 gebaut werden, besser als 2x 410 klingen die nämlich auch nicht und der Preisvorteil ist lachhaft!
     
  5. JPSBV

    JPSBV Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #5
    Hi Rauti,

    ja das ist ein Argument mit dem Transport. Ich denke auch so viel kann man bei den Ampegs nicht falsch machen. Auch wenn man sie nicht antesten kann. Und einen Speaker kann man schließlich ersetzen wenn er kaputt geht.
     
  6. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 22.11.07   #6
    ja also ich hät mir auch nie die mag 810 geholt sondern wendann zwei mag 410 t
    aber die ampeg boxen sind schon ordentlich und wie du ja gesagt hast man kann ja zu not noch einen speaker austauschen.
    @ Rauti
    8x10 ist halt standard gesetzt von Ampeg und es hat halt fast schon stil wenn man mit ner 8x10 auftritt;)
     
  7. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 22.11.07   #7
    Ich habe damals auch Ampeg SVT und Ashdown MAG (die übrigens mal richtig gutes und auch teures Zeug gebaut haben) getestet. Beide klingen wirklich sehr gut.
    Ich weiß aber nicht ob die Speaker von 12 Jahren schon die gleichen waren wie heute, vielleicht klingt`ne SVT heute anders als damals.

    Aber wie schon gesagt wurde : Eine 8x10 (die ganz ohne Frage ein saugeiles unbeschreibliches Spielgefühl hat) ist absolut beschissen zu transportieren. Auch wenn du einen Bulli haben solltest, der fährt nicht bis auf die Bühne. Und irgendwann KOTZT es dich einfach nur noch an und nervt nur noch wenn du nach jedem Gig Rückenschmerzen hast. (Ich kenn`das).

    Ich würde mir zusätzlich noch überlegen ob du die 15er wirklich brauchst.
     
  8. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 23.11.07   #8
    Eigentlich dürften die sich vom Klang nicht sehr stark verändert haben, denn die SVT-Serie ist ja die Classic Serie und ich denk ma dass die stolz darauf sind, dass sie ihre produkte da seit 30 oder mehr jahren nicht verändert haben (also nicht viel^^)
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 23.11.07   #9
    Den Unterschied zwischen 810 und 2x 410 sieht im Publikum kaum jemand. Stil wäre Ampeg, Ashdown ABM vielleicht gerade noch, MAG ganz sicher nicht. Viel cooler und stilvoller sehen übrigends 4-8x 410 aus :twisted:
    Aber auch nicht besser, als 2x 410!
     
Die Seite wird geladen...

mapping