Ampeg SVt Classic Top under biased

von FatsoJetson, 11.09.07.

  1. FatsoJetson

    FatsoJetson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #1
    Hallo Leute,

    habe ein kleines Problem mit meinem SVt Classic Top (300 Watt Vollröhre). Ich spiele es mit einer 410 Ampeg Pro Box bei 8 Ohm (600 Watt), das Top lässt sich auf 2 oder 4 Ohm einstellen.
    Seit kurzem leucht hinten an der Bias Control das rote Lämpchen ab und zu auf, das grüne ist ständig an. Gleichzeitig gibt die Box ein nicht sehr schönes und deutlich hörbares Rauschen und Kinstern von sich.

    Weiß jemand, worauf sich das zurückführen lassen könnte?

    Ich vermute gerade, dass die Ohm - Unterschiede vielleicht doch Probleme machen, kann das sein? Beim Beraten und Testen des Tops mit der Box, meinten alle, die mich beraten haben, dass gerade die Röhren den unterschiedlichen Widerstand wettmachen. Ich muss dazu sagen, dass ich den Amp oft 1/3 bis 1/2 aufgedreht, sowie mit einem Big MUff spiele (nur zur Info, falls relevant)

    Vielen Dank, Moritz
     
  2. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 11.09.07   #2
    Einen Röhrenamp sollte man NIE mit einer Falschen Impendanz betreiben! Schon garnicht mit einer zuhohen. Da ist eine Niedrigere noch besser. Ebenso ohne Box(was sehr schnell tödlich ist)

    Transistor(oder Hybrid mit Röhrenvorstufe) kann man hingegen ohne Probleme mit einer höheren Impendanz betreiben, Und auch ohne Box. Nur eine zu niedrige Impendanz ist sehr schnell tödlich.(also sterben und tod betrifft die Bauteile des Verstärkers;) )

    Sterben kann da hauptstächlich die Röhren und/oder der Ausgangsübertrager(teuer!)
     
  3. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 11.09.07   #3
    sorry wenn vll OT, aber kann mir das jemand erklären warum das so ist mit der impendanz und den röhren? gern auch per PM
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 11.09.07   #4
    @glühbirne: :great:

    Warum die Ausgangsübertrager - und die sind wohl primär betroffen - so empfindlich auf zu hohe Impedanzen reagieren, weiß ich nicht und habe auch nicht den Hauch einer Ahnung. Nichts desto trotz, deckt sich o.g. Aussage von Glühbirne mit meinem angelesenen Wissen.

    Der schöne SVT wird also ziemlich schändlich behandelt und nicht ganz innerhalb seiner Spezifikationen betrieben. Ich hätte dabei schon etwas Skrupel.

    Abhilfe:
    1) Impedanzwandler kaufen
    2) Die 8Ohm-Box beinhaltet wahrscheinlich 4 8Öhmer, davon sind je 2 parallele Paare geschaltet und diese Paare wiederum seriell (also 8parallel8macht4 + 8parallel8macht4 = 8). Alle 4 parallel ergeben aber 2Ohm, was der Amp gerne bedient - aber nur der! Die meisten anderen, insbesondere Transistoramps, würden an einer 2Ohm-Box verrecken!

    An dieser Stelle würde ich mal abwarten, was die Tube-Specialists zu bieten haben oder mich direkt an Röhren-Profis wenden (z.B. dieser oder dieser...)
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 11.09.07   #5
    Im übrigen trift das Aufleuchten der Roten LED`s auch bei neuen Topteilen auf, ich denke viel eher das du mal die Röhren neu anpassen solltest, nichtsdestotrotz solltest du die Box "umbauen" oder eine weiter Box dazuholen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping