Ampkauf: Ohmproblematik [ mit bereits vorhander Box ]

von Thomas-Der-IV, 18.08.08.

  1. Thomas-Der-IV

    Thomas-Der-IV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hallo Leute,


    ich habe ein echtes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Also. Zur Info vorab:

    Ich habe derzeit eine Peavey 4x10 TVX 4 Ohm Bassbox. ( Spiele derzeit über einen Preamp und Audio Endstufe.)

    Ich plane mir innerhalb in den nächsten Wochen ( Preisklasse so bis 600,00 EUR ) einen richtigen Bass Amp zu zulegen. ( evtl. Warwick oder Ampeg, oder Hartke ) Das ist eher jetzt zweitranging,

    ABER:

    Da ich geplant habe zukünftig über ein Cabinet mit zwei 4x10 Peavey TVX Boxen zu spielen ( 2 Box kommt im Herbst) habe ich meiner Meinung nach ein Impedanzproblem. Denn alle Topteile in meiner "Preisklasse" haben insgesamt eine Mindestimpendanz von nur 4 Ohm.

    Wenn ich jedoch die beiden Peaveys TVX parallel betreiben will ( bzw. muss. da diese keinen Ausgang haben ) komme ich doch unter 4 Ohm ?

    Nach Vorschlag eines Musikhaus Mitarbeiters sagte der ich sollte mir die 2. TVX in 8 Ohm holen und dann würde es gehen. Ich traue der Sache allerdings nicht.

    Hat jemand Lösungsvorschläge parat ;)

    ( Bitte net sagen ich soll die 4 Ohm verkaufen und mir 2 8 Ohm TVX Boxen holen )

    Ich hoffe ich hab mich nicht zu umständlich ausgedrückt, bzw. irgend jemand vesrteht mein Problem

    Bis dahin
    Thanx im Voraus

    Thomas
     
  2. DerFux

    DerFux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Haren (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 18.08.08   #2
    Bist du dir denn sicher das du überhaupt eine zweite Box brauchst? Die Peavey macht alleine nämlich schon ordentlich dampf.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 19.08.08   #3
    den verkäufer verhauen ;) : 32 durch 12 macht rd. 2,7 ;) (parallelschaltung)

    edit: vll. noch was sinnvolles für z.b. 4ohm transistorendstufe (so der amp keinen impedanzwahlschalter hat):
    reihenschaltung 8ohm. dann kommt zwar nicht die volle leistung an, aber die verdoppelte menbranfläche macht das mehr als wett und die endstufe wird geschont. wenn du dir dann aber z.b. einen 600w-amp kaufst, vertragen beide boxen das zwar problemlos, die flexibilität ist aber hin. ich würd´s mir so zusammenstellen, dass ich eine box auch standalone betreiben könnte.
     
  4. Thomas-Der-IV

    Thomas-Der-IV Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #4
    Ist denn die "abgestimmte" Ohmzahl tatsächlich so wichtig?

    oder anders gefragt welche Konsequenzen hätte denn dieses Model:

    Amp: 500 Watt 4 Ohm

    Box 1 : 4 Ohm 350 Watt ( 4x 10 )
    Box 2 : 8 Ohm 350 Watt ( 4 x 10 )

    Die beide parallel über den Amp laufen zu lassen?

    Geht denn da der Amp tatsächlich Kaputt oder die Boxen?
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 19.08.08   #5
    das hatte ich dir gerade im kopp überschlagen :rolleyes: - da ruht seit über 30 jahren die kirchhoffsche regel (hieß glaubich so - physik mittelstufe) ;). ich suche es dir ´raus - lese bitte weiter zum (neu)verständnis z.b. https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/259558-faq-grundwissen-verst-rker-boxenverkabelung.html
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.488
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Leider darf ich d'Averc nicht bewerten ... :(
    Aber ich würde den Mitarbeiter des Musikgeschäfts ebenfalls verhauen! :twisted:

    Grundgesetz Parallelschaltung: Der Gesamtwiderstand zweier parallel geschalteter Widerstände ist immer kleiner als der kleinste Einzelwiderstand. Punkt, aus, basta! Physik! Naturgesetz!

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    - Sch**ß auf die zweite Box und nimm ein Top um die 350 Watt die das Hartke 3500 ...
    - Schalte alle 4 Speaker in Reihe zu 16 Ohm (oder lass das den Musikhändler machen, der in Schule gepennt hat) und kauf dir eine 8 Ohm TVX dazu. Das macht zusammen 5,333 Ohm. Die 8 Ohm Box stellst Du nach oben, da sie lauter ist (und 2/3 der Last ab bekommt). Die untere 16 Ohm Box füllt dann noch etwas und macht den Sound fetter.

    4 Ohm plus 8 Ohm ergeben 2,667 Ohm. Du bräuchtest also einen Amp, der bis auf 2 Ohm runter darf. Selbst dann hättest Du die Lastverteilung 1/3 - 2/3 ...

    Meine Meinung:
    Probier ein Bass Top an deiner TVX 4 Ohm aus. Eigentlich sollte das auch ohne zweite Box reichen! Das ist die preiswerteste und gewichtsmäßig leichteste Lösung.
    Das Hartke 3500 Top dürfte prima zur TVX passen. Auch mit dem Warwick 5.1 Top dürftest Du die TVX nicht zertören, solange Du dein Hirn nicht ausschaltest; den "Warwick Watt" wird nachgesagt relati leise zu sein. Daher passen selbst 500 Watt Warwick zu 350 Watt TVX.

    Gruß
    Andreas
     
  7. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 19.08.08   #7
    oder eine andere Möglichkeite wäre, wenn du ja sowieso schon eine Vorstufe hast, eine Stereo Endstufe zu holen. Die sollte dann allerdings pro Kanal 4 Ohm haben und du hättest dein Problem gelöst, vorrausgesetzt das die Endstufe auch mit nur einem eingang Stereo betrieben werden kann.

    Oder halt ein Stereo Basstop, wenn es da was gibt...ist der ASHDOWN LITTLE GIANT 1000 nicht Stereo Fähig?

    Gruß
    Matthias
     
  8. DanielwithBass

    DanielwithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    5.516
    Erstellt: 25.08.08   #8
    weis nicht wie dein geschmack is aber ich werd mal dieses top hier in die runde:

    https://www.thomann.de/de/marshall_mb450h.htm


    spiel es an wenn dir des teil egfällt hol dir ne 8 ohm box und gut is......

    das ding verkraftet bis zu 2 ohm.... Ich würde aber nicht noch ne 4 ohm box kaufen...es geht zwar aber ich hab gehört das das marsahll top unter 2 ohm vollast schnell überhitzt.. es hat zwar schutzschaltungen aber ich miene... es liefert 450 watt an 2 ohm dann wirds an 2.77 ohm vielleciht so 370-400 watt liefern... das mekrst du nie!!!!

    naja wie gesagt wenns dir gefällt das top ..kaufs .... einfach mal anspielen hab nur gutes gehört über das ding.

    Mfg Tyand
     
Die Seite wird geladen...

mapping