ampseinstellung mit gt-6

  • Ersteller amnesiac
  • Erstellt am
A

amnesiac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.07
Mitglied seit
06.03.05
Beiträge
13
Kekse
0
hab mein gt-6 direkt in meinem laney lc-50 II. Wie sollte amp eingestellt sein. in der anleitung steht: tre 0, mid 10, bass 0. Is des echt richtig so?
Mir fehlen irgendwie die höhen, d.h. ich würd' die höhen aufdrehen.
Wie habt ihr eure amps eingestellt?
 
U

ubgit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Mitglied seit
03.02.05
Beiträge
13
Kekse
0
Stell dein GT6 auf bypass und pegel deinen Verstärker Klang- und Lautstärkemäßig nach deinen Wünschen ein. Pass aber auf das du mit dem GT6 den Eingang deines Laney nicht überfährst.(keine ungewollten verzerrungen)

Nun kannst du deine Sounds mit dem GT6 programmieren.

Gruß

UBgit
 
B

BOOG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.09
Mitglied seit
27.01.05
Beiträge
2.850
Kekse
1.421
Ort
Hardcore City BK
wenn du den amp so einstellst wie im obertsen post klingt es zum kotzen, ich glaube roland nennt das Flat oder so ?!?!?

Flach in der Birne !
 
A

amnesiac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.07
Mitglied seit
06.03.05
Beiträge
13
Kekse
0
wenn ich über bypass (effektschleife des amps) in den amp rein geh, is der gitarrensound wieder ok. die effekte sind dann aber total scheiße, d.h. ich hab bei voller verzerrung nen lauten cleanen sound, und nen leisen verzerrten sound im Hintergrund. ich will ja aber nur den verzerrten sound. das is nicht nur beim verzerrer, sondern bei allen andren effekten so.

wenn ich direkt in den amp geh' is der effekt zwar wunderbar, aber die gitarre klingt um einiges lascher (auch bei alternativer ampeinstellung).

ich hätt am liebsten nen so vollen gitarrensound wie wenn ich das gt6 über bypass anschließ und so gute effekte wie wenn ich direkt rein geh.
is des irgendwie möglich?
 
U

ubgit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Mitglied seit
03.02.05
Beiträge
13
Kekse
0
Das klingt als ob du dein GT6 in den Effekteingang eingeschliffen hast.
Git-Verstärkereingang-GT6 im Effektweg-Endstufe Verstärker

Folgende alternativen:

Git-GT6-Verstärker-Eingang , oder
Git-GT6-Einschleifweg ( Poweramp-in)

Viel Spass beim probieren
 
A

amnesiac

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.07
Mitglied seit
06.03.05
Beiträge
13
Kekse
0
genau, ich hab mein GT6 in den effekteingang eingeschliffen.
also: Git-Verstärkereingang-GT6 im Effektweg-Endstufe Verstärker
wie schon gesagt, der cleane sound is ok, die effekte sind aber scheiße.

git-gT6-verstärker-eingang: hab ich ja auch schon probiert, da is der sound viel mieser als ohne gt6, d.h.:
git-gT6-verstärker-eingang = mieser klang
nur git-verstärker-eingang = schöne voller klang

Git-GT6-Einschleifweg ( Poweramp-in): wie einschleifweg (poweramp- in)?? is des des gleiche wie Git-Verstärkereingang-GT6 im Effektweg-Endstufe Verstärker nur mit der gitarre im gt6 anstatt im amp?
 
U

ubgit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Mitglied seit
03.02.05
Beiträge
13
Kekse
0
genau,

Gitarre in GT6, Ausgang GT6 in Effektweg in.

So benutzt du nur die endstufe deines Amps.
 
M

mastodon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.10
Mitglied seit
23.11.04
Beiträge
28
Kekse
0
habe an meinem engl screamer combo 50 auf der rückseite nur ein send und ein return,wie schliess ich da den gt6(oder gt8) dann sinnvoll an ?
 
U

ubgit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Mitglied seit
03.02.05
Beiträge
13
Kekse
0
@ mastodon

gt6 in den return
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben