Boss GT-10 die 5 Kabelmethode

  • Ersteller Ton-Art
  • Erstellt am
Ton-Art
Ton-Art
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
18.09.06
Beiträge
89
Kekse
0
Hallo allerseits.
Da das GT-10 mit der 4 Kabelmethode leider nur Mono funktioniert, habe ich mir mal Gedanken gemacht und die 5 Kabelmethode entwickelt. Jetzt kann man alle Patches des GT voll in Stereo nutzen und man höre und staune, die verzerrten Sounds klingen unglaublich geil, sie sind wohl kaum noch vom Sound eines Röhrenverstärkers zu unterscheiden. Ich habe Direktvergleiche mit dem Engl Screamer 50 und dem Patch "Stack Lead" gemacht.
Da Mikrofonabnahme Soundmässig bei verzerrten Klängen haushoch überlegen ist, kam ein Shure SM57 zur Anwendung.
Im Prinzip wird das Mikrofon lediglich wie ein externes Effektgerät eingeschleift. Da der Pegel des Mikros für den Return des GT nicht reicht, habe ich es über den Mixer (Auxweg) verstärkt. Der Kanaleingangsregler bleibt dabei zu, auf ihm liegt das trockene Signal. Falls die ganze Sache doch zu Effektlastig wird, kann man mit ihm ein wenig trockenes Signal dazuregeln.
Das coole ist, wenn der Send Return am GT ausgeschaltet ist (Werkseinstellung), werden alle Patches normal zum Mixer übertragen. Du legst Dir also einen schönen Chorussound auf die Taster 1 (FX geschlossen). Auf die 2 legst Du jetzt einen geilen Overdrive (FX geöffnet). Deine Röhrenendstufe "springt" also immer nur an wenn Du verzerrt spielst, also wenn Du auf die 2 trittst.
Und das in STEREO.

Hier ein Beispiel, was am GT eingestellt werden muss:
1. z.B. Patch "Stack Lead" auswählen
2. S/R (Send Return) muss eingeschaltet werden (Master Pedal FX Taste, dann S/R wählen, dann nochmal Master Pedal FX Taste zum einschalten drücken)
3. S/R (Send Return) muss mit FX Chain (wieder Master Pedal FX Taste) fast ans Ende der Kette gebracht werden, jedoch noch vor den Effekten (wie auf dem Bild), damit es Stereo wird.
4. Mit "Output Select" auf "Small Amp" stellen. (Damit habe ich die besten Ergebnisse erzielt).

Mich hat der Sound wirklich umgehauen. Ich werde nie wieder einen Combo oder ein Rack durch die Gegend schleppen. Und das sage ich, ein sehr großer Liebhaber und Verfechter von Tube Amps. Ich wollte es selbst erst nicht glauben. Es ist kein Vergleich zu vorher, ich hatte Wochenlang erfolglos probiert direkt ins Pult zu spielen. Es klang immer nach Kreissäge. Auch die 4 Kabelmethode brachte mir keine befriedigenden Ergebnisse. Probiert es doch einfach selbst mal aus.

Gruß, Bernd

Edit: Das Bild zeigt die Verkabelung mit Nutzung der Auxwege. Es geht natürlich auch Mikro IN ==> Main Out ==> dann in Return des GT, um das Mikrofonsignal zu verstärken. Oder ein kleiner Mikrofonverstärker.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 5Kabel.jpg
    5Kabel.jpg
    136,6 KB · Aufrufe: 1.198
Zuletzt bearbeitet:
AlX
AlX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.21
Registriert
27.08.05
Beiträge
1.021
Kekse
831
Ort
Beyenburg
Hi,

ich verstehe den Gag nicht,

]Ich werde nie wieder einen Combo oder ein Rack durch die Gegend schleppen.

bei der Methode mit dem mikrophonierten Amp, der als "Echtmacher-Effekt" eingeschleift wird, brauchst du doch nen Combo?
 
Les-Paul-Fan
Les-Paul-Fan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Registriert
27.05.09
Beiträge
140
Kekse
50
Ort
Meerbusch
sehr interessant....
aber warum willst du die Röhren clean nicht mit drin haben????? Klingt das dann nicht steril??

MfG,
Les-Paul-Fan

P.S.: Wo habt ihr alle diese Setup Bilder her???
 
hilmi01
hilmi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
27.12.06
Beiträge
3.017
Kekse
11.116
Da das GT-10 mit der 4 Kabelmethode leider nur Mono funktioniert ...
Deine Grundannahme ist falsch. Sobald Du einen Stereo-Effekt aus dem GT-10 an das Ende der Effektkette (inkl. eingeschliffenen Amp) setzt, ist ein Stereo-Signal vorhanden.

... habe ich mir mal Gedanken gemacht und die 5 Kabelmethode entwickelt. Jetzt kann man alle Patches des GT voll in Stereo nutzen
Schön, dass Du das gemacht hast - aber die Idee hatten die Jungs von BOSS schon vor Dir. Das GT-10 ist ein Stereo-Effektgerät, da braucht man kein fünftes Kabel.

Ich werde nie wieder einen Combo oder ein Rack durch die Gegend schleppen
Interessant - und wo stellst Du dann zukünftig das SM57 hin? In Deinem Schaltbild mikrofonierst Du eine Röhrenendstufe ab, was soll da für ein Sound rauskommen?

Also insgesamt finde ich Deine "Entdeckung" ziemlich merkwürdig ... oder ich habe sie einfach noch nicht richtig verstanden. :gruebel:
 
Ton-Art
Ton-Art
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
18.09.06
Beiträge
89
Kekse
0
Hi,

bei der Methode mit dem mikrophonierten Amp, der als "Echtmacher-Effekt" eingeschleift wird, brauchst du doch nen Combo?

Nun, ich meinte nie wieder eine riesige Anlage mit Riesenrack+Effekten und schwerem Combo. Jetzt nehme ich 1x12 und 'ne kleine 20W Mono Endstufe. Der Gedanke war ja abzuspecken. Aber bisher stand das GT verwaist in der Ecke, weil ich die Zerrsounds so nicht nutzen konnte/wollte. Nur über Kopfhörer haben sie spitzenmässig geklungen.

sehr interessant....
aber warum willst du die Röhren clean nicht mit drin haben????? Klingt das dann nicht steril??

Ich habe ein paar seeehr geile Patches, die direkt ins Pult sagenhaft klingen. Die lassen keine Wünsche offen. Es ging mir nur um die Zerrsounds, die klangen immer übel und synthetisch. Aber das werde ich mal probieren.

Deine Grundannahme ist falsch. Sobald Du einen Stereo-Effekt aus dem GT-10 an das Ende der Effektkette (inkl. eingeschliffenen Amp) setzt, ist ein Stereo-Signal vorhanden.
Schön, dass Du das gemacht hast - aber die Idee hatten die Jungs von BOSS schon vor Dir. Das GT-10 ist ein Stereo-Effektgerät, da braucht man kein fünftes Kabel.

So? Und was nützt Dir das, wenn Du aus dem GT Mono in den Effekt Return des Topteils gehst? Du Mikrofonierst danach und gehst Mono ins Pult? Toll. Wie willst Du jemals ein Stereosignal auf den Mixer kriegen, wenn der Linke (Mono) Output des GT belegt ist?
Ich schleife das Mikrofonsignal in den FX Weg ein, und kann aus den Stereo Outs des GT ins Pult gehen. Und dazu braucht man, wie auf obigem Bild unschwer zu erkennen ist, sehr wohl 5 Kabel.
Hast Du mit dem Gerät schon mal gearbeitet? Ich hänge Dir mal ein Bild der 4 Kabel Methode dran.

Edit: Das soll eine Endstufe inclusive Speaker auf meinem Bild darstellen.


Gruß, Bernd
 

Anhänge

  • 4Kabel.jpg
    4Kabel.jpg
    30,5 KB · Aufrufe: 7.002
Zuletzt bearbeitet:
hilmi01
hilmi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
27.12.06
Beiträge
3.017
Kekse
11.116
So? Und was nützt Dir das, wenn Du aus dem GT Mono in den Effekt Return des Topteils gehst?
Ich beziehe mich auf Dein erstes Bild. Du gehst dort vom GT-10 mit Stereo-Signal in Mischpult, mischst dort den abmikrofonierten Amp dazu und gehst dann Stereo weiter in die PA. Richtig?

Ich schleife das Mikrofonsignal in den FX Weg ein, und kann aus den Stereo Outs des GT ins Pult gehen.
Das ist also das Zumischen eines abmikrofonierten Amps anstatt den Amp direkt über dessen Effect-Send ins GT-10 einzuspeisen. Aber was hat das mit Mono/Stereo zu tun? Ein Signal wird ja nicht dadurch Stereo, dass es zwei unterschiedliche Signalwege durchläuft.

Hast Du mit dem Gerät schon mal gearbeitet?
Jou, mit dem GT-8 täglich.
 
Ton-Art
Ton-Art
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
18.09.06
Beiträge
89
Kekse
0
Ich beziehe mich auf Dein erstes Bild. Du gehst dort vom GT-10 mit Stereo-Signal in Mischpult, mischst dort den abmikrofonierten Amp dazu und gehst dann Stereo weiter in die PA. Richtig?

Nein, der abmikrofonierte Amp gelangt gleich wieder ins GT zurück. Der Kanal Kanal 1 des Mischpultes fungiert lediglich als Mikrofonverstärker. Der Pegelregler bleibt dabei zugedreht, das Signal soll ja nicht mit auf die PA raus. Deshalb nutze ich den Auxweg, um das abgenommene Signal wieder zurück ins GT zu schicken.
Also vom Mikro zurück in den Return des GT und ganz normal aus den L/R Out des GT in Kanal 2+3 des Pultes und dann auf die PA. Wie schon beschrieben ist es nichts anderes, als das Mikro als ein externes Effektgerät einzuschleifen, nur das es eben übers Pult im Kanal 1 im Pegel angehoben wird.



Gruß, Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
hilmi01
hilmi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
27.12.06
Beiträge
3.017
Kekse
11.116
Schön und gut, aber mit Mono/Stereo-Nutzung des GT-10 hat das doch herzlich wenig zu tun. Denn auch ein nicht abmikrofonierter Amp (und das ist ja der einzige Unterschied Deiner gegenüber der 4-Kabel-Methode) wird ins GT-10 eingeschliffen und kann dann über die Stereo-Ausgänge an die PA weiter geleitet werden.

Ob dieses Signal allerdings Stereo ist, hängt nicht davon ab, dass beide Ausgänge des GT-10 ein Signal führen, sondern was für ein Signal sie führen. Aus dem abmikrofonierten Amp wird kein Stereo-Amp, nur weil dessen Signal über die Stereo-Buchsen des GT-10 an die PA geleitet werden. Wird aber in der Effektkette nach dem eingeschliffenen Amp ein Stereo-Effekt gesetzt (z.B. Stereo-Chorus), sieht das schon wieder anders aus. Und letzteres funktioniert auch mit der 4-Kabel-Methode.
 
Ton-Art
Ton-Art
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
18.09.06
Beiträge
89
Kekse
0
Irgendwie reden wir aneinander vorbei. :D

Gruß, Bernd
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.533
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Das Ganze ist im Grunde ein Wet/Dry/Wet Setup, wie es viele "Große" fahren. Vom Amp bleibt dabei eben immer der Grundsound erhalten, weil die Modulations- und Verzögerungseffekte ja über ein zweites System laufen.

Sicherlich der optimalste Weg in Bezug auf den Sound, vom Aufwand her (Verkabelung, benötigtes Equipment etc.) natürlich nicht gerade klein.
 
Ton-Art
Ton-Art
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
18.09.06
Beiträge
89
Kekse
0
Sicherlich der optimalste Weg in Bezug auf den Sound, vom Aufwand her (Verkabelung, benötigtes Equipment etc.) natürlich nicht gerade klein.

Hallo,
es geht eigentlich. Statt Combo, der ja auch mikrofoniert werden wollte, habe ich jetzt 'ne kleine 1x12er. Endstufe ist eine Eigenbau mit 2x6V6 im GA5H Gehäuse. Mixer ist bei uns eh auf der Bühne. Also nur ein paar Strippen mehr.

Gruß, Bernd
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben