Ampsuche bis 800 Euro

  • Ersteller eric andre
  • Erstellt am
eric andre

eric andre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.16
Mitglied seit
17.09.07
Beiträge
237
Kekse
531
Hallo liebes Forum,
ich weiß dass das der sicher 100ste Thread zu diesem Thema ist, aber ich kann mir leider nicht helfen.:(
Ich habe bisher meine Framus Panthera über einen Vox AD30VT gespielt, aber der ist mir zu sehr mit Features vollgestopft, die ich nicht brauche, und er klingt einfach nicht überzeugend für meinen Geschmack. Was ich suche ist folgendes:
-Für Indie bis Rock, nicht härter (Kings Of Leon, Hellacopters, The Kooks, Klaxons, Franz Ferdinand usw.)
-Einkanalig ist okay, ich würde dann für Overdrive Tretminen nehmen
-Sollte einen schönen flexibelen Cleansound haben, den man auch ancrunchen kann
-Natürlich bandtauglich sein (obwohl ich leider noch keine habe:mad:)
-Pflegeleicht sein, d.h. da ich nicht so viel Geld habe sollten nicht allzu häufig die Röhren gewechselt werden müssen
-Maximal 800 Euro kosten, gerne billiger
-Transe oder Röhre ist mir egal, solange die oben genannten Kriterien erfüllt werden.

Angetestet habe ich bisher:
-Vox AC 15 (hat mir sehr gut gefallen)
-Orange Tiny Terror(auch gut, wobei ich mir nicht sicher bin ob der Clean+Laut sein kann)
-Fender Pro Junior(ebenfalls gut, auch das gleiche wie beim Orange)
-Fender Blues Junior(fand ich okay, hat mich aber nicht aus den Socken geholt)
-Kustom Defender(war einfach unspektakulär)
-Fender Deluxe VM(war gut, wobei mir der Drivechannel zu heiß war)

Interessant finde ich noch:
-Cornell Romany (Laustärke?)
-Laney VC30(Das soll die Qualität häufig nicht gut sein, war jedenfalls bei Harmony Central so)
-Vox Night Train

Mein Problem ist hauptsächlich dass ich beim Anspielen nicht weiß, aber welcher Lautstärke ein Amp bandtauglich ist.
Außerdem wollte ich evtl. weitere Alternativen durch euch entdecken, und ich hoffe ihr seid nicht böse auf mich, dass ich dieses ausgelutschte Thema mal wieder bringe, aber ich weiß einfach nicht weiter.:(
Ich hoffe ihr könnt mich in die richtige Richtung schubsen!:)
 
Lapdog

Lapdog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Mitglied seit
03.09.03
Beiträge
526
Kekse
1.969
Ort
Siegen
Ich selbst könnte einen Engl Screamer empfehlen den ich selbst besitze. Gebraucht für unter 800 Tacken zu bekommen.

- Bandtauglich durch 50 Watt Röhre
- guter und vorallem auch lauter Clean-Sound
- der Crunchkanal ist Geschmackssache dürfte sich aber mit Tretminen realisieren lassen
- sonst sehr vielseitig

Das wäre mein bescheidener Beitrag zu einer Alternative :great:

gruß Lapdog
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Also da kann ich Dir glaub ich ganz gut weiterhelfen, da für mich der Sound der Hellacopters nach wie vor die Referenz eines guten Rockgitarrensounds darstellt und ich zweitens im Besitz eines Cornell Romany Plus Combos bin.

Zum Cornell: Soundmäßig unglaublich guter Amp, v.a. in dem Preisbereich wohl unerreicht, allerdings sind die 10 Watt höchstens mit voller Verzerrung bandtauglich - Clean ist da leider nicht gegen einen Drummer anzukommen.

Live ist mein Hauptamp ein 70er Jahre Orange OR120 - wenn man den Hellacopters Sound mag ist das Teil die reinste Offenbarung... Unendlicher Clean Headroom, total Pedalfreundlich und eben dieser charackteristische Overdrive, den kein anderer Amp liefern kann (leider auch kein neuer Orange). Das wäre auch meine erste Empfehlung, gebraucht ist so ein Teil oft um die 800 Euro zu bekommen.

Meine 2. Empfehlung ist dann auch der Laney VC30 - der Amp ist viel besser als sein Ruf und klingt viel teurer als man ihm für den Preis zutrauen würde. Gerade clean und leicht angezerrt ist der Amp in seiner klasse fast reverenzverdächtig.

Meine 3. Empfehlung ist ein AC30. Am besten ein älteres Non-Master Modell, aber auch der neuere China AC30 ist auf keinen Fall verkehrt. Ebenfalls ein toller Clean und Crunchsound und mit nem Booster davor geht eigentlich auch alles andere!

Viele Grüße,

Chris
 
Mogadischu

Mogadischu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Mitglied seit
22.01.04
Beiträge
1.484
Kekse
4.382
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Ich würde an dieser Stelle einen PCL Vintageamp Stagemaster (z.B. den 60 Watt-Combo) empfehlen. Ist ein Transistorverstärker, aber lass dich davon nicht abschrecken, der "klingt mehr nach Röhre" (was auch immer das bedeuten mag) als manch ein Röhrenamp in der von dir angepeilten Preisklasse. Und bandtauglich ist er locker!

Den Clean-Kanal kriegst du nicht zum crunshen, den Lead-Kanal dafür bei niedrigen Gain-Einstellungen sehr sehr gut. Da ist von dezent angecrunsht bis zu kräftigem Brett wirklich alles dabei. Für richtig fiesen Böse-Metall reicht es meiner Meinung nach nicht, aber das hast du ja auch gar nicht vor, von daher passt das.

Antesten lohnt sich auf jeden Fall, ich jedenfalls bin begeistert von dem Ding. Soetwas dynamisches und ehrliches hab ich vorher noch nicht spielen dürfen.
 
eric andre

eric andre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.16
Mitglied seit
17.09.07
Beiträge
237
Kekse
531
Danke für die Antworten!
@Chris Jetleg: Danke, ich habe mir schon gedacht dass du zum Romany was sagen wirst, damit hast du mir echt geholfen, danke!:great:

@Lapdog: Den Engl hab ich vergessen zu erwähnen, den hab ich auch schon mal angetestet, jedoch fand ich den kalt und steril, ich werde ihn jedoch nochmalö antesten.

@Mogadischu: Also ich bin Transistor-Amps generell nicht abgeneigt, jedoch habe ich nicht die Möglichkeit, den PCL anzuspielen, da ich im Norden wohne. Ich werde den aber nicht außer Acht lassen, da er mir schon zusagt.

Ich denke ich fahre morgen nochmal anspielen und berichte dann.
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
...ach ja, und den AC-15 hast Du ja selbst schon angespielt - wäre bestimmt auch eine super Lösung und müsste lautstärketechnisch für Bandproben bis mittelgroße Gigs in Ordnung gehen!
 
eric andre

eric andre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.16
Mitglied seit
17.09.07
Beiträge
237
Kekse
531
Huch, da bin ich extra früh aufgestanden nur um zu merken das ja heute Karfreitag ist. Verdammt!
Egal, werde jedenfalls definitiv in nächster Zeit mir einen Tag nur fürs Anspielen Zeit nehmen.
 
D

Deadrockdude

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.09
Mitglied seit
25.01.09
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Münster
Ich schmeiß nochmal einen Laney GH100L in den Raum. Den hab ich bis vor kurzem selbst ne Zeit benutzt und meine der könnte was sein. Gebraucht bekommste den auf jeden Fall fürn guten Preis (aber auch neu ist er nicht weit von 800 weg). Der hat keinerlei "Spielereien", ist n Einkanaler und hat einen wunderschönen Clean/Crunch Sound. Aber auch HiGain ist möglich.....alles in allem find ich: Der wäre des Antestens würdig! (Mich hat er übrigens durch sein absolut gutes Preis/Leistungs Verhältniss überzeugt)

Den gibts auch in der 50Watt Version (GH50L)
 
eric andre

eric andre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.16
Mitglied seit
17.09.07
Beiträge
237
Kekse
531
Also ich war heute antesten und habe folgende Erfahrungen gemacht:
Der Tiny Terrot Combo hat mir besser als der Head gefallen, auch clean fand ich gut, recht laut.
Der Blackheart Handsome Devil Combo war auch okay, doch da war der TT besser und lauter.
AC15 immer noch gut, fast das was ich suche, aber einer hat mich wirklich überzeugt:
Der Tube Thomsen 5161 Combo! Unglaublich flexibler und dynamischer Gain-Channel, wunderbarer Clean, handverdrahtet (was eigentlich für mich kein Kaufargument) in Deutschland, FX-Loop (wobei ich den nicht zwingend brauche). Der Preis ist für mich nur niederschmetternd:1365€:eek2:
Da muss ich wohl noch etwas sparen und evtl. noch meine eltern anhauen.:(
Ansonsten gibt es noch bei Guitardome ein Angebot für einen 18-Watt Ceriatone Head.
Wär der mit dem Tube Thomsen zu vergleichen?
Mit welchem Verstärker wär der Tube Thomsen überhaupt zu vergleichen?
Und meint ihr man könnte mit Nils Thomsen in Kontakt treten um den Amp bei ihm persöhnlich zu kaufen, für den Preis für den er seine Amps auch an die Händler verkauft?
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Ich werfe hier mal einen anderen Amp in den Raum, gibt es gebraucht bei Ebay immer wieder zu 800 und günstiger (gereade neulich einer für 730) ;)
Hat vor allem einen geilen Cleansund und auch einen sehr geilen Chrunchsound! Verträgt sich auch sehr gut mit Bodentretern, was ein anblasen sehr gut möglich macht ;)

MfG Jannis
 
R

Red-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Mitglied seit
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Und? Wie heißt dieser Wunderam? :)
 
Ed

Ed

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.16
Mitglied seit
04.06.04
Beiträge
2.431
Kekse
3.689
Ort
München
Das ist genau das Board auf den Punkt gebracht!:D

Ein sooo typisches Posting. Ich werfe mal diesen ich werfe mal jenen in den Raum. Irgendwann musste es dazu kommen...:great:
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Das ist genau das Board auf den Punkt gebracht!:D

Ein sooo typisches Posting. Ich werfe mal diesen ich werfe mal jenen in den Raum. Irgendwann musste es dazu kommen...:great:

Gibt es hier irgendwelche Beschwerden an meiner Ausdrucksweise?:p
Ich kann es auch mit vormellen Deutschversuchen:
Meine Wenigkeit möchte noch folgendes Amplificationsobjekt in die virtuelle Gesprächsrunde einbringen: Den Marshall JTM 45 :p
Sooo zufrieden mit der Aussage? :D

MfG Jannis
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
...also wenn man nen JTM 45 für 750 Öcken kriegt ist das sicherlich auch ein gute Empfehlung, auch wenn ich finde, dass dieser Reissue Plexi nicht gerade die gelungenste Marshallneuauflage ist, aber das ist ja allgemein bekannt...
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
...also wenn man nen JTM 45 für 750 Öcken kriegt ist das sicherlich auch ein gute Empfehlung, auch wenn ich finde, dass dieser Reissue Plexi nicht gerade die gelungenste Marshallneuauflage ist, aber das ist ja allgemein bekannt...

Ich finde sie eigentlich ziemlich gut gelungen, aber das ist ziemlich subjektiv alles, aber wenn man sich gebraucht einen holt, kann man echt einen guten Amp kriegn für die 750 € ;)
Vor allem beim JTM45 wenn man auf der Suche nach einem "guten" Cleantone sucht! :great:
Aber wie gesagt, alles subjektiv ;)

MfG Jannis
 
eric andre

eric andre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.16
Mitglied seit
17.09.07
Beiträge
237
Kekse
531
Ja, den JTM hatte ich auch schon im Auge, ich mag nur den Marschall-Cleansound nicht so gerne, wobei der JTM ja eine Fender Bassman Kopie ist, soviel ich weiß.
Hat keiner Antwort auf meine Fragen?
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
ja, für 750 Euro ist das ein guter Amp, keine Wiederrede! - als Reissue des legendären JTM 45 hätte Marshall allerdings durchaus einen besseren Job machen können, da der Sound mit dem des Orginals nur tendenziell etwas gemeinsam hat (das orginal klingt weit kraftvoller, cruchier und agressiver). In einen JTM 45 gehören KT66 Röhren - die beim Reissue verwendenten 5881 können einfach nicht den legendären Plexicrunch bringen. Auch lassen sich nicht einfach so KT66 Röhren nachrüsten, da man dann einen neuen Ausgangsübertrager braucht. Das hätte Marshall deutlich besser machen können - vorallem gibt es ja von diversen anderen Marken (Cream, Cornell, ...) deutlich bessere Plexi Reissues als von Marshall selbst...
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Ja, den JTM hatte ich auch schon im Auge, ich mag nur den Marschall-Cleansound nicht so gerne, wobei der JTM ja eine Fender Bassman Kopie ist, soviel ich weiß.
Hat keiner Antwort auf meine Fragen?

ein JTM 45 hat einen tollen Cleansound, das ist was ganz anderes als bei modernen Marshalls! Klingt in der Tat sehr fenderig und perlig!
 
GST

GST

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Mitglied seit
14.01.07
Beiträge
126
Kekse
0
Guck dir mal den Mesa F-50 an. Der hat wirklich den schönsten Cleansound den ich je gehört habe. Wirklich unheimlich ausbalanciert, rund und einfach toll!
Gebraucht sollte der auch um 800€ zu haben sein. Zerrkanal ist natürlich auch vorhanden und auch der gefällt mir wirklich gut. Dauert zwar etwas bis der richtig eingestellt ist, aber macht schon Spaß damit zu spielen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben