[Ampsuche] Röhre, Zimmerlautstärke, Clean bis Crunch, günstig

  • Ersteller Deltafox
  • Erstellt am
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
Hey, ich muss jetzt doch auch mal einen Ampsuche-Thread starten.. :redface:
Ich hab mir schon das ein oder andere Review durchgelesen, aber so richtig schlüssig bin ich noch nicht geworden

Und zwar suche ich einen Amp für Zimmerlautstärke, der einen schönen Clean und dynamischen Crunch hinkriegt, daher tendiere ich sehr zu Röhre

Mein Plan ist, den in meiner Studentenbude aufzustellen und die Zerre aus gemoddetem Warp Factor und vllt. nem Fuzz zu beziehen. Einkanal wäre also völlig ausreichend. Ich will nur als Grundlage einen crunchigen "Clean"-Sound, gerne in Richtung Fender, aber sollte auf jeden Fall kompatibel zu Bodentretern sein.

Gitarre wird meine Aria Pro II im Les Paul Style sein und da die von Natur aus LP-mäßig dumpf klingt, wär's schön, wenn der Amp entsprechend brillante Höhen liefert.

Ich hab mir bisher diese 5Watt-Geschichten angeschaut und gehört... Fender Mini Twin 600, Harley Benton GA5 und die Epiphone-Vorlage davon.. was mich daran stört ist die enorm minimalistische Ausführung.
Ich hätte schon gerne wenigstens einen (flexiblen) Toneregler (was der GA5 nicht hat) und ganz gern auch Gain und Volume separat.

Kenn mich in dem Bereich bisher leider überhaupt nicht aus und wäre um Vorschläge sehr dankbar (aber BITTE nur, wer das Gerät wirklich kennt und Vergleichsmöglichkeiten hat - danke :))

Andere Frage: Wie sieht's denn mit den Fender xyz Champ XD Modellen aus.. die haben ja ne Modellingvorstufe.. bin eigentlich kein Modellingfan, aber ... können die vielleicht ja doch etwas? :gruebel:

Und Preisbereich... so wenig wie möglich, so viel wie nötig? Über 300 will ich nicht kommen, unter 200 wäre schön, 100 natürlich ideal (*hust* Träumer... ;)) - Aber schlagt einfach mal vor, Sparen kann ich immernoch. Danke schonmal vorneweg :)
 
seraphackh

seraphackh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.18
Registriert
19.03.09
Beiträge
152
Kekse
205
Ort
Grumbach
Du könntest schauen ob du einen Hughes & Kettner Crunchmaster gebraucht bekommst. Das wären zwar nur 1,5 Watt, aber eben auch EQ und Röhrenzerre für um die 100 Euro.
 
T

The_Buzzsaw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
26.04.06
Beiträge
1.131
Kekse
1.584
Ort
Backnang
Schau dir mal die Cub Serie von Laney an.
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
Oh da hab ich vergessen zu erwähnen, dass das ganze schon mit Speaker sein sollte. Dachte das versteht sich in dem Segment von selbst. Dennoch danke, Mannibreaker.

Wie ist denn der Crunchmaster im Clean? Vergleichbar mit irgendwas?
Die Cub Serie von Laney sieht verlockend aus, bin eh schon von der Firma überzeugt.. allerdings hat erst der 10er Gain, Tone und Volume separat und 10 Watt ist vermutlich schon fast zu laut für Mietwohnung - oder?
 
starkstrom

starkstrom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.18
Registriert
18.09.07
Beiträge
88
Kekse
9
Hmm hab mich erst nicht getraut das zu schreiben weil du höchstens 300 ausgeben wolltest (was ich gleich vorschlage kostet ca 1200) aber mich nun doch überwunden weil da auch steht: einfach mal vorschlagen sparen könntest du immer noch und da du grade geschrieben hast dass ein Speaker schon dabei sein soll: Hier eine Combo: http://www.blue-guitar.de/produkte/2c2/4535combo10.jpg Das ist glaube ich der einzige 5W Verstärker bei dem man keine Kompromisse eingehen muss weil der einfach oberhammergeil klingt und das bei dieser niedrigen Leistung. Tube Thomsen 4535 Combo 5W. Treble, Middle, Bass, Reverb duch Fender-Schaltung, Volume für Clean, Volume für High Gain und ein Master Volume. Nen Effektweg hat der auch. Hier das Infoblatt vom Hersteller: http://www.tubethomsen.com/index.php?view=article&catid=1%3A4535-serie&id=1%3A4535-combo-5-watt&format=pdf&option=com_content&Itemid=7&lang=de

Grüße
 
T

The_Buzzsaw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
26.04.06
Beiträge
1.131
Kekse
1.584
Ort
Backnang
Die Cub Serie von Laney sieht verlockend aus, bin eh schon von der Firma überzeugt.. allerdings hat erst der 10er Gain, Tone und Volume separat und 10 Watt ist vermutlich schon fast zu laut für Mietwohnung - oder?

Du hast dir die Antwort doch praktisch schon selbst zurecht gelegt: Der 10er hat einen Master! Zum 8er würd ich nicht greifen, eher 10er oder 12er.
 
mannibreaker

mannibreaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Oh da hab ich vergessen zu erwähnen, dass das ganze schon mit Speaker sein sollte. Dachte das versteht sich in dem Segment von selbst. Dennoch danke, Mannibreaker.

1x12" Box von Harley Benton für 59,- noch und dann wäre das auch erledigt.

allerdings hat erst der 10er Gain, Tone und Volume separat und 10 Watt ist vermutlich schon fast zu laut für Mietwohnung - oder?

Solange der Amp einen vernünftig arbeiten Volumenregler hat ist das ganze kein Problem.
Ein Amp wird extrem leise nie super fantastisch gut klingen, auch Lautsprecher klingen erst ab einer bestimmten Lautstärke und ich bin der Meinung das das menschliche Ohr lauter auch ein bisschen mehr mag als leise.
 
toxx

toxx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.20
Registriert
26.04.05
Beiträge
1.838
Kekse
3.969
Ort
Südwesten
Du hast dir die Antwort doch praktisch schon selbst zurecht gelegt: Der 10er hat einen Master! Zum 8er würd ich nicht greifen, eher 10er oder 12er.

Richtig. Den Amp würde ich dir auch empfehlen, wenn du im angestrebten Preisbereich "günstig" bleiben willst ;). Natürlich klingt so ein Amp aber auch erst wie aufgedreht, wenn er aufgedreht ist, und das ist deutlich über Zimmerlautstärke. Der Crunch-Sound ist also in gewisser Weise ein Kompromiss (mehr dazu im Test zum Cub10 in meiner Signatur). Du könntest dir aber mit einem guten Zerrpedal (nix Warp) behelfen.
Die Frage ist halt, wieviel Verzerrung du brauchst. Denn Metal kann der Amp nicht ;) - muss er aber auch nicht,

Für mehr gibts halt auch mehr: Zum Beispiel den The Valve "Bimbo" mit Power Scaling (SuFu, Google!!!), der kann auch richtig leise und vollwertiger Sound.
 
Rockin'Daddy

Rockin'Daddy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.214
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Ein Amp wird extrem leise nie super fantastisch gut klingen, auch Lautsprecher klingen erst ab einer bestimmten Lautstärke und ich bin der Meinung das das menschliche Ohr lauter auch ein bisschen mehr mag als leise.

Dieses Phänomen nennt sich Psychoakustik.
Weitergehend Physioakustik.
Für alle Suchenden, die nicht begreifen wollen, daß es schlicht nicht möglich ist, einen voll aufgerissenen JTM an einer 412er Box bei einer nächtlichen Schlafzimmersession zu simulieren.
Die Technik mag das schaffen, nur der eigene Körper findet es doof:D.

Greetz,

Oliver
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
haha okay, keine Angst, ganz so dilettantisch, wie sich das anhört, bin ich garnicht ;)
Ich weiß sowohl, dass ich mit dem Master den Amp runterregeln kann, als auch, dass sowas erst ab ner gewissen Lautstärke toll klingt (hab auch heut Mittag schon dein Review gelesen und bewertet, toxx). Und ich benutz den Warp Factor auch beileibe nicht um da bööösen Metal rauszuholen. Der ist wie gesagt gemoddet, für mehr Mitten und mehr Höhen und klingt dadurch sehr rockig. Bei Gain auf 9 Uhr maximal macht der auch einen ganz netten "starken Overdrive", ohne zu matschen. Davon also nicht irritieren lassen ;)
Die Sache ist eher die, im Moment hab ich leihweise einen 15Watt Modelling-Amp hierstehen und bei dem dreh ich den Mastervolume von 0 nur einen winzigen Tick hoch und es wird schon fast zu laut, da ist enormes Feingefühl gefragt, Nachregeln ist dann schon gar nicht mehr erlaubt.

Daher sollte ich die Frage vllt. umformulieren: Kann ich den Cub im niederen Volumebereich gut regeln? (Implikation war, dass das bei 5Watt besser geht, da geringere Maximalleistung)

In meiner Elternwohnung hab ich einen Traynor-2-Kanaler mit wunderbarem Clean und schönem Zerrkanal und allen Features, die ich mir so Wünschen kann, der hat mich gut 900€ gekostet. Von daher @starkstrom werde ich nicht für meinen Studentenbude-Übungsamp mehr ausgeben als für meinen Traumamp daheim ;)

Aber ich bin schon ziiiiemlich angefixt von dem Cub10, enormer Gas-Anfall, vielen Dank dafür :great:
 
mannibreaker

mannibreaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Die Sache ist eher die, im Moment hab ich leihweise einen 15Watt Modelling-Amp hierstehen und bei dem dreh ich den Mastervolume von 0 nur einen winzigen Tick hoch und es wird schon fast zu laut, da ist enormes Feingefühl gefragt, Nachregeln ist dann schon gar nicht mehr erlaubt.

...

(Implikation war, dass das bei 5Watt besser geht, da geringere Maximalleistung)

....

Die Annahme das das bei leistungsarmen Amps leichter geht mag sein hat aber wohl mehr mit der Potiwirkung zu tun. Man bedenke, ein 5 Watt Amp ist nur halb so laut wie ein 50 Watt Amp. ;)
Das macht daher keinen Unterschied.

Ich hab hier zu Hause einen 1/2 Watt Amp bei dem geht es recht gut, weil der wirklich erst am 1/2 Volumenpoti wirklich laut wird. Meine Rocktron Velovity mit 120 Watt kann man so leise regeln das man nur noch ein flüstern hört und die E-Gitarre an sich schon lauter ist.

Da hilft wohl wirklich nur noch die Amps testen und gucken, bei welchen es am besten geht,
von der Leistung würde ich das ganz nicht abhängig machen.
 
WesL5

WesL5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.795
Kekse
3.886
Ort
8....
Ich habe den Cub 10 ,werd ihn demnächst verkaufen,da ich noch mehrere Engl Amps habe(unter anderem die Röhrenvorstufe).Der Cub ist für seine 10 Watt echt saulaut,hab sogar mehrmals mit Band geprobt.Der Sound ist gut.Allerdings braucht er schon eine gewisse Lautstärke,nur die Vorstufe aufdrehen bringt zwar Verzerrung,aber schöner klingts mit etwas mehr Endstufe.Wenn du Vollzerre a la Santana willst,brauchst du etwas davor.Ich habe einen H&K Tubefactor davor,damit kannst du abends um 11:00 mit Vollzerre bei Zimmerlaustärke spielen und es klingt trotzdem.Den Amp kann man echt empfehlen,auch clean,allerdings klingt er immer leicht " dreckig ",nicht so klockig wie ein Fender,aber das hat seinen Reiz,für Blues ist das ideal.Ztw. hänge ich die Engl Röhrenvorstufe an den Laney-da geht die Post ab !!Auch sehr leise.
Nochmals :der Amp alleine verzerrt klingt am besten mit etwas Lautstärke-mit Preamp davor klingts auch leise.Willst du nur crunchen,gehts leise auch.

Ansonsten gibts noch andere Möglichkeiten : https://www.musiker-board.de/e-gitarren-verstaerker-boxen/395926-10-amps-kurztest.html#post4783933
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
Supi. Demnächst verkaufen..? Schon einen Abnehmer? Was würdst denn dafür wollen? (-> PM)

@mannibreaker: Joah, ist schon richtig, war dann wohl wirklich die falsche Frage :)
 
WesL5

WesL5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.795
Kekse
3.886
Ort
8....
Bekommst eine PN .

Gruß

Wes
 
toxx

toxx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.20
Registriert
26.04.05
Beiträge
1.838
Kekse
3.969
Ort
Südwesten
Ich war verreist, deshalb erst jetzt: Ja, wie schon WesL5 mehr oder weniger geschrieben hat, solange du keine Zerre erwartest, klingt der Cub10 auch leise richtig richtig gut. Btw, danke für die Bewertung :great:!
 
WesL5

WesL5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.795
Kekse
3.886
Ort
8....
Das kann er seit heute mit meinem Cub 10 selbst ausprobieren....:)
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.928
Kekse
73.122
Okay - als Alternative kann ich den hier vorschlagen:

peavey Royal 8

Hat 5 Watt, Röhre, 2 Eingänge, gain und master und tut das wofür ich ihn brauche: clean, crunch bis hard rock, mit tubescreamer schon bei geringer lautstärke schöne zerre ...

aber nu hast Du ja erst mal einen zum rumspielen ...
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
joah, der is wohl noch bis morgen bei der Postfiliale.. brauchen da scheinbar einen Tag Bearbeitungszeit... aber prinzipiell hab ich dann bald was :) Sehr erfolgreich, dieser Thread, bin begeistert :great:
 
Deltafox

Deltafox

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
ich möchte diesen Thread gerne wiederbeleben.

Mein Cub10 ist mir inzwischen doch zu basslastig. Das kann zwar cool sein, jedoch mit meiner Les Paul davor klingt das sehr bröckelig und "zuviel" im Bassbereich.
Da der Cub10 aber keine Mehrband-Klangregelung hat, krieg ich das auch nicht reduziert.

Der im Thread erwähnte gemoddete WarpFactor ist inzwischen außer Betrieb und stattdessen eine Rox of Bock (Box of Rock Clone) stattdessen vor den Amp gewandert.

Ich möchte den Cub10 gern verkaufen und zu einem vergleichbaren Preis (also <200 Euro, etwas Spiel darüber hinaus) einen anderen "kleinen" Röhrenamp kaufen, der trotzdem einen schönen "Clean bis Crunch"-Sound hinbekommt, Studentenwohnung-geeignet ist (Lautstärke bzw. Einstellbarkeit des Master-Vol.) und bei einer Les Paul nicht Tonnen von Bass rausbläst.

Gibt es sowas?

Bzw. ansonsten bin ich auch offen für Mod/Speakertausch-Vorschläge für den Cub10, aber ein Tausch von Originalzustand zu anderem Amp in Originalzustand ist mir doch lieber (weiß man, was man bekommt bzw. kriegt's bei Nichtgefallen noch mit vernünftigem Wiederverkaufswert los)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben