An alle, dessen Gitarren in den Leersaiten schnarren...

von Don.Philippe, 23.05.04.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.05.04   #1
    ...jaja, wer kennt dieses Problem nicht: Die Gitarre schnarrt in den Leersaiten, vor allem die Bassaiten scheppern was das Zeug hält. Dieses Problem hatte ich bis vor 5 Minuten auch noch. Ich hab schon alles mögliche gehört, vom Halseinstellstabumstellen bis hin zur Stegerneuerung. Aber Leute, stellt einfach den Steg höher, mehr isses echt nicht! Einfach mit nem Plektrum die zwei Schrauben an den beiden Stegenden mit nem Plektrum gegen den Uhrzeigersinn drehen. Nach jeder viertel Umdrehung Saite anschlagen und gucken, ob's nicht schon reicht. Und keine Angst wegen dem Sustainverlust, es wird so viel erzählt...
    Und wenn die Gitarre erst mal nicht mehr schnarrt, macht das Spielen noch mal mehr Spaß...

    Mfg

    ernie_ball
     
  2. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.05.04   #2
    Und wenn das nicht hilft, weil vielleicht einfach die eingefrästen Ritzen für die Saiten am Halsende zu tief sind: Saiten anspannen, rausnehmen, n kleinen Papierstreifen scheiden, zusammen rollen, und die Ritze rein und Saiten wieder drauf :D
     
  3. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 23.05.04   #3
    Bei mir sind die Kerben im SAttel zu tief....

    Hab mir nen neuen vorgekerbten bestellt und werde denn dann selbst für meine 10-60er aufweiten.
    Da lass ich keinen anderen mehr ran... ;)

    -=KDD=-
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.05.04   #4
    Was haltet ihr eigentlch von davon:

    1. Möglichkeit: Griffbrett komplett abschleifen, inkl. Bünde

    2. Möglichkeit: Nut direkt unter den Saiten in griffbrett fräsen


    :D :D :D :D

    Tolle Idee, net war??

    Aber Ja nicht wirklich machen!
     
  5. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 23.05.04   #5
    Ein bisschen schnarren find ich gar net schlimm. Passt zu meinem Stil :D :D :D

    schnarr zerr kreisch schnarrrrrrrr brazzzell :D :D :D
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.05.04   #6
    du hast: Ratschhhhh vergessen :D :D

    Übrigens:

    In der Überschrigft ist ein grammatikalischer Fehler Versteckt, viel Spaß beim suchen.
    Wer will kann ihn ja bei ebay verkaufen :D

    (bin ich heute nicht lustig???)
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.05.04   #7
    Naja, kommt drauf an. Wenn die Halskrümmung perfekt ist, die Sattelkerben auch, DANN ja.

    Aber wenn dein Hals z.B. exakt grade oder gar etwas nach oben gewölbt ist, dann müsstest du deine Saitenlage am Steg evtl. auf 5 mm einstellen, damits nimmer schnarrt. :-)


    Und warum auf leichters Greifen mit niedrigen saiten verzichten, wenns anders geht. (es sei denn, man liebt eh hohe Saitenlagen)

    Saitenschnarren kann mehrere Ursachen haben. Und jede sollte entsprechend behandelt werden. Ein konvexer Hals ist nur mit der Halsschraube wirklich in den Griff zu kriegen. Eine tatsächlich zu niedrige Saitenlage am Steg (besondern sin kombination mit angefuckten Bünden) nur mit nem höheren Steg.

    Und zu tiefe Sattelkerben nur mit nem neuen Sattel. (die Papierstreifenmethode würde ich hier nur als Übergangslösung ansehen. Das klaut nachweislich ne Menge Ton.)


    Beim Floyd Rose vorher Saiten entspannen.

    Sagt das jemand? Wegen höherer Saiten? :-)

    Rockinger [tm]
     
Die Seite wird geladen...

mapping