an alle Soundbastler...

  • Ersteller motif_vienna
  • Erstellt am
M
motif_vienna
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.06.23
Registriert
28.08.08
Beiträge
128
Kekse
0
Ort
Wien
Hello...
gleich ma vorweg: weiß nicht ob das hierher gehört, falls nein bitte verschieben!

Also...
ich hab mir ja zu meinem Yamaha EX5 den Roland SonicCell mit einem Yamaha NP-30 gekauft!
Bin zufrieden, was Gewicht, Sound und Bedienung angeht, hab aber nun ein kleines Problem:

Will ja für kleinere Club-Gigs nur den NP-30 mit dem SonicCell mitnehmen, hab aber am EX5 einen sound den ich unbedingt am SonicCell brauche...

Dieser Sound ist ein Present am EX5 und besteht aus folgenden Voices:
Iopia Level: 110 Coarse: -12
CS80Br Level: 127 Coarse: 0
VxNoiz Level:99 Coarse: +12

der Itopia ist eigentlich kein Problem, den hab ich gefunden...
der CS80Br ist sicher ein Brass-Sound, okay da kann ich einen anderen nehmen...
aber was ist VxNoiz??? hab da gar keine Ahnung...

hab auch ein kleines Sound-Mp3 File hochgeladen, damit man hört wie der Sound klingt...
wie bekomme ich den Effekt hin, daß er stärker klingt wenn ich stärker anschlage???
bzw bei welchem Sound wurde das verwendet???
und wie bekomme ich das hin, daß der Sound, wenn die Taste länger gedrückt wird, der Sound nach oben aufgeht????

bin gespannt was die Spezialisten dazu sagen???

lg Bernd
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 2011-03-30.zip
    411,1 KB · Aufrufe: 125
Aloa,

also VXNoiz steht in der EX-5 Datalist zwischen den "VocalWaveforms". Daher nehm ich mal stark an dass Vx für Vox/Vocal steht und Noiz eben für Noise/Geräuch - also ein Stimmgeräusch :D. Du kannst doch sicherlich die anderen 2 Stimmen stummschalten um dir diesen VxNoiz mal solo anzuhören? Dann kannst du gucken ob du sowas ähnliches im SonicCell findest.
Der sich öffnende Ton ist ein LPF (Low Pass Filter) welcher zeitabhängig gesteuert wird. nennt sich bei Roland "TVF ENV". Da kannst du einstellen wann der Filter, bzw. wie weit er sich öffnen und schließen soll. Ob das mit dem SonicCell machbar ist - kA. Sieht nach einer reinen Presetschleuder aus?!:gruebel:
 
Hello Tastenmensch,
danke für Deine Antwort...hat mir sehr geholfen!!!
Das TVF ENV hab ich im SonicCell gefunden...zumindest in der Beschreibung :D
Sollte auch zu editieren sein!

Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung was Attack, Release usw bewirken bzw wie sich das auf den Sound auswirkt???
Oder ist learning by doing besser?

lg Bernd
 
guckst du hier:
http://home.snafu.de/sicpaul/steu/eg1.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/ADSR#Parameter_und_Phasen_der_H.C3.BCllkurve

Hüllkurven können die Lautstärke, das Filter, die Tonhöhe, meist aber noch andere Parameter modulieren.
Einen Sweep, d.h. einen "aufgehenden Sound" bei gedrückter Taste erhältst du mit einer Hüllkurve mit einem Attackwert von ca. >3sec, die auf ein Tiefpassfilter wirkt. Die Parameterbezeichnungen sind herstellerspezifisch, bei Roland heißt das Filter eben TVF (time variant filter).
siehe auch z.b.
http://de.wikipedia.org/wiki/Voltage_Controlled_Filter

es finden dazu sich massenhaft Infos im Netz, vieles erschließt sich aber auch über das Probieren am Gerät selbst. Am besten mal einige Sounds aus dem Soniq Cell mit interessanten Ein- und Ausschwingphasen :)-) analysieren und übers Display die Hüllkurven anzeigen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, ich würde einfach probieren. Du mußt natürlich sicherstellen dass ein Filter gesetzt ist (TVF -> LPF auf 40/50). Attack/Release/Decay sind die einzelnen Phasen des Tonverlaufs. Da sich dein Ton zum Ende hin erst öffnen soll würde ich es hier irgendwo bei "Time 3 - Decay" versuchen. Wie schon gesagt - einfach mal mit den Werten spielen - das "Aha" kommt dann von ganz allein ;)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben