Anfänger AMP

von Min, 26.04.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Min

    Min Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #1
    Hey Hey
    Also ich möchte Bass spielen und würde gern wissen wieviel so ein Anfänger Verstärker drauf haben soll....

    EDIT:
    Jo ich möchte gerne Punk und Nu Metal spielen
     
  2. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    454
    Erstellt: 26.04.08   #2
    Moinsen!
    Das kommt ganz drauf an, wofür du den Amp verwenden willst.
    Willst du damit zu Hause üben?
    Oder willst du damit im Probenraum spielen? Oder brauchst du den für den Live-Einsatz?
    Wenn du ihn für Proben/Live brauchst, ist die Frage gegen welche Besetzung du dich durchsetzen musst.

    MfG der Flow
     
  3. Min

    Min Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #3
    Jo bin ja noch völliger Anfänger also Zuhause
     
  4. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    454
    Erstellt: 26.04.08   #4
    Da könnte man jetzt mit dem Tip kommen: "Spiel doch über deine Stereo-Anlage!"
    Aber da im Zeitalter von Dolby Surround die meisten Hi-Fi-Verstärker keinen Phono-Eingang mehr haben, fällt das wohl eher flach. ;)

    Ansosnten ist bei dem Ibanez Starter-Set (siehe der Thread zum von dir gesuchten Anfängerbass) ja ein kleiner Übungsamp dabei, der für den Anfang völlig ausreicht.

    Ansonsten wirst du hier beim Musik-Service und im WWW sicher fündig.
    Eigentlich hat fast jede namhafte Frima kleine Übungsamps mit wenig Watt im Angebot.

    Da entscheidet dann hauptsächlich dein Geldbeutel und die Vorliebe für die eine oder andere Firma.
    Zum üben langen die alle mal.

    MfG der Flow

    P.S.: Was sicher ganz hilfreich wär, sind ein Kopfhörerausgang (falls sich doch jemand gestört fühlt ;) ) und evtl. ein Line In, dann kannst du zu einer CD oder deinem MP3 Player mitspielen.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.04.08   #5
    Hallo Min,

    einen "Übungsamp" kann man immer brauchen - auch wenn man später einen großen Verstärker für den Proberaum und Auftritte hat.

    Viper-Narr hat einen schönen Review für den kleinen Laney RB1 geschrieben: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/251769-amp-laney-richter-rb-1-a.html
    Der ist mit ca. 89 Euro sehr preiswert und dürfte könnte vielleicht vom Klang her passen - auch wenn ich mich in Metal überhaupt nicht aus kenne. Er ist auf jeden Fall kein "Billig Schrott" wie einige andere Verstärker dieser Preisklasse.

    Genereller Tipp: Finger weg von preiswerten ebay Shop Käufen (also neue Amps aus Shops - ich meine nicht gebrauchte kleine Markenverstärker). Oft sind diese Amps ihr Geld nicht wert. Die Leistung wird künstlich hochgerechnet. Die meisten hier haben auch schlechte Erfahrungen mit Behringer Verstärkern gemacht. Aussehen hui, Klang ...

    Kauf am besten im Musikgeschäft in der Nähe oder einem renomierten Musikgeschäft. Dieses Forum gehört j zu einem solchen Musikgeschäft! Es gibt aber auch noch andere wie Thomann, MusicStore, Soundland, Musik Schmidt, Musik Produktiv, MusicWorld Brilon und viele andere.

    Wenn der Verstärker im Geschäft 10 Euro teurer als online ist, kauf ihn im Geschäft! Dort hast Du Service und einen Ansprechpartner bei Problemen und Fragen. Das ist gerade für Anfänger wichtig.

    Gruß
    Andreas
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 26.04.08   #6
    als alternative (dein gesamtbudget lag ja bei 250,00): kauf gebraucht auf zuwachs. das sieht sehr interessant aus:
    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly12540de.aspx
    so sieht der aus:
    [​IMG]

    ein bruchbarer bass dazu, hier ot: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly12816de.aspx
    feddisch und :rock: ;)

    und darauf höre besser nicht
    ein ebass direkt in den amp der hifi-anlage eingestöpselt (es gibt ja auch adapter) klingt nicht nur bescheiden, sondern zerstört bei etwas größerer lautstärke ziemlich sicher die speaker.
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.04.08   #7
    Da kann ich d'Averc nur zustimmen!

    Selbst wenn die Potis kratzen hat man da einen erstklassigen Verstärker. Kaufen!!!
    Da Du keine / kaum Ahnung von Verstärkern hast: Trace Elliot ist so in der Liga BMW / Audi / Mercedes. Da lohnt es sich auch, wenn Kleinigkeiten nicht stimmen. Die Grundsubstanz ist da.
    Und diese 100 Watt sollten auch für die ersten Versuche in einer Band reichen. Bei Metal kann es etwas zu wenig sein - aber andere Verstärker dieser Preisklasse brauchen gar nicht erst anzufangen; die wären hoffnungslos verloren.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 26.04.08   #8
    Das hatte ich am Anfang auch im Auge, ein bekannter Gitarrist der sich auch ein wenig mit Bass auskennt riet mir zum Glück davon ab.

    Das schon erwähnte Ibanez Jumpstartset ist sicherlich ein guter Tipp, solltest du allerdings schon einen Bass haben, bedarfs dem ganzen Kleinkram nicht mehr. Gebrauchtkauf ist sicher nicht verkehrt, wenns aber neu sein soll, hier gibt's ein paar Reviews im Board zu Anfängercombos:

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/238033-amp-crate-bt-25-a.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/79396-amp-orange-crush-35b.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/89388-amp-peavey-microbass.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/187129-amp-warwick-blue-cab-30-a.html

    Je nachdem, wieviel Budget dir zur Verfügung steht ;)
     
  9. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 26.04.08   #9
  10. cygma

    cygma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    13.08.14
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.04.08   #10
    Wenn es ums zuhause üben geht sind vielleicht auch Multi-Effekt-Geräte oder Amp-Modeler an die man direkt Kopfhörer anstöpselt eine Überlegung wert.
    Das Zoom B2 z.B. ist nicht ganz schlecht was Amp-Modeling angeht und bietet dir gleich noch Drum-Computer und, bei ordentlicher Einstellung, sinnvolle Effekte dazu.

    Mit Sollbruchstelle? :D
    Sorry, einfach zu schön :o
     
  11. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 26.04.08   #11
    ...ich bin ja en guter kumpel von min...
    ich würd sagen sich alles selbst zusammenzukaufen eigentlich ne sau gute variante is... oder?
    weil normalerweißew sin die verstärker aus den anfänger sets nich so der hammer....
    deswegen ich denke trace eliot is schon was hochrangiges und dazu sins ja auch noch 100 Watt also bandtauglich... Außerdeem wenn der Klang gut is brauch man sich in den nächsten jahren nix neues holen...(also kann man mit der ziemlich hohen kosten insgesamt gut leben)
    mit bässen selbst kenn ich mich absolut nich aus kann also nix zu diesem cort sagen aber ich denke ihr könnt das....

    Mfg Dyves
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 26.04.08   #12
    das solltest du erklären/belegen.
     
  13. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    454
    Erstellt: 27.04.08   #13
    Der Tipp mit der Stereoanlage sollte eigentlich auch nur ironisch sein....bitte um Verzeihung, falls das nicht eindeutig konnotiert war. ;)

    Das war einfach nur der blöde Standardspruch, den ich bei verschiedenen Berliner Musikgeschäften gehört hab, als ich vor knapp 10 Jahren nach einem kleinen, günstigen Übungsamp für zu Hause gefragt hab.

    Und ich hab den Rat ernstgenommen und es hat mich den Tieftöner einer Box gekostet :mad:....deswegen der eigentlich ironisch gemeinte "Tipp".

    Sorry nochmal, dass ich den Unmut vielleicht an falscher Stelle angebracht hab...

    MfG der Flow
     
  14. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.04.08   #14
    Alles klar?!;)

    Sollte der TE noch zu haben sein, schlag zu!
    Für das Geld, vermutlich das Beste, was dir passieren kann.
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.04.08   #15
    ja ... :o
     
  16. Min

    Min Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #16
    Vielen Dank für eure Hilfe....Also ich will mir nun so ein Set kaufen aber die Amps sind da ziemlich schwach (10 Watt)
    Wieviel Watt sollte ein Amp für ne Band haben? Gibs da spezielle Amps die ihr mir emphfelen könnt?
    Danke
    MFG Min
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.04.08   #17
    Hallo Min,

    jede Stunde die Du verstreichen lässt diesen Trace Elliot Amp nicht zu kaufen ist eine Stunde zuviel ...
    Für das Geld kriegst Du gerade mal einen Übungsamp, der für's Wohnzimmer reicht. Der TE dürfte zumindest in einer normalen Band reichen.

    Ansonsten kannst Du für einen vergleichbaren bandtauglichen Bassverstärker 300 Euro oder mehr bezahlen.

    Gruß
    Andreas
     
  18. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.05.08   #18
    Überlege dir einen aussagekräftigen Threadtitel und schick ihn mir per PN (Privater Nachricht). Dann wird der Thread wieder geöffnet.

    Bitte gründlich lesen: Warum aussagekräftige Titel

    Zitat aus den Boardregeln:

    Bis dahin:

    Closed!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping