Anfänger - Gitarren Combo oder Top?

von Luniz, 05.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Luniz

    Luniz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.10.08   #1
    Hallo, bin zwar nur Bassist, aber die Gitarristin meiner Band steht zur Zeit vor der Frage, was sie sich für einen Verstärker kaufen soll.

    Kenn mich da leider net so aus. Habe zwar schon extrem viel mit der SuFu gefunden, aber bin leider net schlau geworden.
    Hier das Problem:
    Die größte Schwierigkeit ist dass sie nur ca. 200€ zur Verfügung hat. Ich weiß nicht obs da überhaupt möglich ist was zu finden.
    Wir wollen eventuell mit unsrer Band in geraumer Zeit anfangen aufzutreten. Leider ist sie bisher ohne Equipment (also hat nur ne Gitarre, wir proben mit mehreren Bands in einem Juz).
    Also sollte die leistung für kleinere Gigs durchaus da sein.

    Haben leider bisher alle noch keine Bühnenerfahrungen. Aber ich habe bisher eher mitbekommen, dass die Veranstalter Boxen zur Verfügung stellen, bzw. eine Band Boxen mit bringt, die anderen Bands nur ihre Topteil ect.
    DAher hab ich mich gefragt ob es vllt schlauer wäre nur ein Top zu kaufen. (wie gesagt zur Probe haben wir leihweise Verstärker da braucht sie nix)

    Also meine konkrete Frage an euch:
    Sollte sie sich lieber ein Combo holen oder nur ein Topteil?
    Und ist da (für kleinere Auftritte) auch was für 200€ drin? (Gebraucht geht auch)

    Würd mich freuen wenn ihr von euren Erfahrungen so berichten könntet.

    Danke
    gruß
    Luniz
     
  2. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 05.10.08   #2
    nach meiner erfahrung wäre es nicht schlauer, sich darauf zu verlassen, dass einem jemand was mitbringt, also lieber zum Combo greifen. Transistoren gibt es auch für 200 € schon bandtaugliche, mit Röhrenamps wird es da wohl eher schwierig, ausser evtl bei Harley Benton oder so.

    ein paar beispiele bei thomann für Transistoren, die für Bandbetrieb laut genug sein sollten:

    https://www.thomann.de/de/fender_fm65r_gitarrencombo.htm
    https://www.thomann.de/de/epiphone_triggerman_epat60dsp.htm
    https://www.thomann.de/de/laney_lx65r.htm
    https://www.thomann.de/de/orange_cr30r_egitarrencombo.htm
    https://www.thomann.de/de/peavey_envoy_110_new.htm
    https://www.thomann.de/de/roland_cube30x.htm

    Ob sie gut sind, weiss ich nicht in jedem Fall, Du hast ja auch nichts zur Musikrichtung gesagt. Den Gebrauchtmarkt würde ich mir natürlich auch mal ansehen, auch wenn das natürlich eher Glückssache ist. Worauf man achten sollte, sind wohl mind. 30 W, mind. 10er, besser 12er Speaker. ANsonsten halt das Ohr entscheiden lassen.
     
  3. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 05.10.08   #3
    Wenn wirklich immer eine Box gewährleistet ist, könnte vielleicht auch dieser Kustom was für sie sein:
    https://www.thomann.de/de/kustom_quad_100_head.htm (zwar 20€ über dem Budget aber könnte man verschmerzen ;))

    bevor ihr etwas kauft solltet ihr es aber erstmal in einem Musikladen testen ;)
     
  4. philthy

    philthy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.08   #4
    also ich hab mir vor kurzen einen fame gekauft,
    hier mehr als verrufen aber ich war positive überrerascht!

    Fame Megatone T-64 RS Stack Black
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Megatone-T-64-RS-Stack-Black-/art-GIT0006531-002

    hab mir den als übungsamp gekauft quasi hobby da ich eigentlich drumer bin aber mein gitarrist spielt das teil bei mir im keller genen mein force 2005 double bass set und der kommt dagegen an.
    nit so einwandfrei aber es geht und er klingt meiner meinung nach für das geld echt super knackig!
     
  5. Luniz

    Luniz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.10.08   #5
    Danke schonmal

    Sorry hatte ich voll vergessen.

    Wir machen so musik in Richtung Indie und Deutsch Rock

    So Juli, Karpatenhund, 3 Doors Down...

    also ein schöner clean sound wäre schon wichtig
    sehr viele effekte brauchen wir nicht, aber ein bisschen härterer lead wäre nicht übel
     
  6. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    767
    Kekse:
    405
    Erstellt: 06.10.08   #6
    Ich kann dir nur den Cube 30 ans Herz legen. Für 218€ imho das Beste, was man in dem Preissegment an bandtauglichen Amps so kaufen kann.
     
  7. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 06.10.08   #7
    Ich würde mich nach einem gebrauchten Fender Frontman oder Princeton Chorus umsehen, im Cleanbetrieb durchaus amtlich und auch locker leistungsstark genug. Die eingebauten Zerren sind nicht so dufte, aber mit nem Overdrive davor ist das ja nicht so ein Problem. Mit etwas Glück kriegt man das beides zusammen für unter 200 €.
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    27.07.17
    Beiträge:
    6.096
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.10.08   #8
    gebrauchter Peavey Bandit,
    gebrauchter Marshall Valvestate
    gebrauchter Hughes & Kettner Attax (80 oder 200)
    gibts alle um die 200 euronen

    sind alle Band- und Bühnentauglich, werden hier sehr oft empfohlen
    und haben sich in der Praxis durchaus bewährt.

    im neupreis-segment wird man bei dem budget nur eingeschränkt fündig
    und die kompromisse die man da eingeht, werden im regelfall schon
    nach kurzer zeit zu frust führen
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 07.10.08   #9
    Dann schau Dich mal auf dem Gebrauchtmarkt nach den Amps um, die Pat.Lane aufgelistet hat. Allesamt in Deinem Preisrahmen, und allesamt sehr buehnentauglich. :)
     
  10. ELmia_90

    ELmia_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    219
    Kekse:
    151
    Erstellt: 10.10.08   #10
    Warum hast du den Attax 100 nicht erwähnt, pat.lane?
    Letztens ging einer als Combo für knapp über 100 Euro auf ebay weg. Momentan sind sie dort alle etwas günstiger als sonst. :confused: Ich verfolg das ja schon länger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping