Anfänger Lieder Für Akustik-Gitarre

von Frayline, 27.04.08.

  1. Frayline

    Frayline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    3.06.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 27.04.08   #1
    Hi leute! Also ich suche anfänger lieder, wenns geht welche die auf akustischer gitarre gespielt werden können, da ich wem etwas beibringen soll. und da ist ja klar das ich nicht mit schweren sachen anfangen kann. also habt ihr eine idee mit welchen liedern man gut anfangen kann, die sich auch nach etwas anhören?
    und bitte nicht knocking on heavens door :D das kam garnicht gut an !
    danke schonmal :)

    mfg, alex
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.04.08   #2
    sportfreunde stiller - ein kompliment
     
  3. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 27.04.08   #3
    Also erst einmal:

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass du das in der Guitar-Lounge im Akustikforum hättest posten sollen. Es kann also sein, dass das noch verschoben wird, aber das wird man sehen.

    Zu deiner Frage:

    Stairway to Heaven ist generell n Song der sowohl auf Akustikgitarre als auch auf E-Gitarre sehr geil kommt. Ist eigentlich nicht soo einfach, aber trotzdem n Song der viel von Anfängern gespielt wird. (Mein Gitarrenlehrer: Die ganzen Typen, die erst eine Stunde hatten, kommen in den Laden und spielen Smoke on the Water. Bei Stairway to Heaven hatten sie dann gerad die 2.)
    Ich beziehe mich hier natürlich nur auf das Intro ;)

    Knockin' on heavens door hätte ich auch vorgeschlagen aber na gut :D

    Ansonsten ist noch Wake me up when september ends von Green Day sehr zu empfehlen. War mein erstes Riff und mein erster Song. Das Intro und der erste Teil sind im Orginal auch mit Akustikgitarre gespielt.

    Weitere Empfehlungen:

    stranger things have happened
    let it die
    come alive

    ...und vieles anderes von den Foo Fighters

    Californication
    Otherside

    .....von den Red Hot Chili Peppers. Im Original auch auf E-Gitten aber sowas lässt sich wunderbar übertragen. Später kannste dann auch noch Under The Bridge und Road Trippin zocken. Gerade Under The Bridge könnte aber am Anfang noch schwer sein.

    Nothing else matters
    (Kommentar erübrigt sich)

    Am wichtigsten ist aber:

    Sei kreativ. Scheu dich nicht auch mal Sachen von der E-Gitarre auf die Akustische zu übertragen, die im ersten Moment gar nicht günstig erscheinen. Ich meine soetwas wie die Toten Hosen es gemacht haben. Bei "Nur zu Besuch" (so heißt es glaube) haben sie Hand in Hand von den Beatsteaks (einer meiner Lieblingsbands) gecovert. Unplugged! Ist sehr cool und hört sich hammer an. Also hoffe du weißt was ich meine.

    Mfg: rob :)
     
  4. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 27.04.08   #4
    @hardrockschlumpf: Californication von den Red Hot Chili Peppers? :D Schon klar!

    Der Song fängt an mit dem Hauptriff, in dem zwei Akkorde (Am und F) in Form von Arpeggios (schon mal sehr leicht, für den Anfang :D) gespielt werden. Diese werden mit "fills" ergänzt.

    Dann werden drei Akkorde mal kurz (C, G und D) gezupft.

    Weiter geht es mit dem Pre-Chorus, bei dem Am und F endlich angeschlagen werden. Auch im Chorus werden vier Akkorde (C, G, Dm und Am) angeschagen (zugegeben, diese beiden Teile sind einfach).

    Dies wiederholt sich. Nach dem zweiten Chorus kommt das Solo, bei dem man Bend, Unisono-Bend und Pull-Offs können muss. Sehr leicht. :rolleyes:

    Schon lustig! Wahrscheinlich schreibst du jetzt, dass man ja alle Akkorde einfach anschlagen kann. So kann man jeden Song spielen und das ist wirklich nicht sonderlich kreativ.

    Sorry, aber die Art von Tipps gehen für mich ein wenig an der Realität vorbei.

    @Frayline: Auch noch ein Wort zu dir. Du denkst, dass du jemanden etwas beibringen kannst, wenn dir selbst keine einfachen Lieder oder Techniken einfallen? :confused:

    Du gehst noch nicht mal auf die Gitarre ein. Soll es für eine Western- oder Konzertgitarre sein? Für beide gibt es Songs, die den Klangtyp richtig zur Geltung bringen und nicht sonderlich schwer sind.

    Bei der Westerngitarre fallen mir spontan alle Songs von Ronan Keating, Cat Stevens, Tracy Chapman uw. ein. Oder nimm die "Liedermacher" von Reinhard Mey bis zu dem neuen Überflieger Gregor Meindl (2. bei Raab). Unzählige Songs, die mit dem Lagerfeuerschlag und den passenden Akkorden sehr gut klingen!

    Gerade für die Konzertgitarre ist das Einzeltonspiel sehr schön. Da fällt mir von Sting "Saint Agnes and the burning train" ein.

    Die tabs findest du alle hier:

    http://www.ultimate-guitar.com

    Gruß

    Andreas
     
  5. chaoselch

    chaoselch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #5
    Hallo Frayline:

    Wenn es ein Lied für einen absoluten Anfänger sein soll (welcher evtl. noch Probleme mit dem Akkordwechsel hat):

    Lady in Black von Uriah Heep, besteht lediglich aus 2 Akkorden.

    Ansonsten kann man viele Sachen von den Ärzten hernehmen: Zu Spät, Schundersong, Männer sind Schweine.

    Falls es dann doch fortgeschrittener werden soll, schliess ich mich meinen Vorrednern an.

    Gruß,
    ChaosElch
     
  6. soloGuitar

    soloGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 28.04.08   #6
    Dir fällt ernsthaft nichts ein...? Schon mal auf die Idee gekommen deinen "wem" mal zu fragen, was er spielen möchte? Sportfreunde Stille mag einfach sein, aber mag nicht jeder... und vielleicht mag er ja "Knocking on Heavans Door" spielen?
     
  7. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 28.04.08   #7
    wahrscheinlich nicht, wenn es nicht gut ankam.....:rolleyes:

    Sorry, aber ich denk mal man kann jede Tabulatur kompliziert ausdrücken. Bei Californication habe ich mich hauptsächlich auf das Intro bezogen, was ja auch jeder zu erst spielen würde. Und dass finde ich wirklich nicht so schwer. Ich muss dazu sagen, dass ich selbst noch nicht soweit davon weg bin, da ich selbst erst 1 und n halbes Jahr Gitarre spiele (oder n Monat mehr oder so). Das Riff von Californication fand ich auch fast ganz am Anfang nicht schwer und außerdem kommt alles darauf an wie man "Anfänger definiert". Manche bezeichnen sich nach einem Jahr noch als Anfänger, manche halten sich nach einer Stunde schon für Fortgeschrittene. Obwohl ich dir Recht geben muss, dass es sich hierbei wahrscheinlich um einen blutigen Anfänger handeln wird.
    Wie dir villeicht aufgefallen ist, ist Let It Die gewiss auch nichts für den ersten Monat. Aber nach einer Weile kann man sich ja auch mal an neuem versuchen. Und außerdem war ich der Meinung, dass man auch mehr übt, wenn es um sehr schöne Melodien geht, wie bei Californication (meine Meinung).

    mfg: rob :)
     
  8. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 28.04.08   #8
    hardrockschlumpf: Californication hat wirklich eine sehr schöne Melodie. Das Grundriff (ohne die Fills) ist vielleicht auch für einen blutigen Einsteiger zu schaffen. Als Motivation ist das absolut in Ordnung.

    Du hast es in deinem letzten Beitrag zum Glück selbst relativiert. :D Denn Einsteigersongs gibt es von den Red Hot Chili Peppers nicht wirklich (auch wenn das manche im Forum gerne so darstellen). :p

    Gruß

    Andreas
     
  9. Surtur89

    Surtur89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    5.02.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 28.04.08   #9
    Am Besten mal mit Save Tonight von Eagle eye cherry versuchen.
    Da gibts auf youtube ne gute Gitarrenschule von Justinguitar dazu, das is echt easy.
     
  10. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Hallo Frayline,
    wenn du rund 40,- €uro übrig hast so solltest du dir mal "Das Ding 1+2" zulegen.
    Dort sind eine menge einfacher Lieder drin die dich bestimmt ein halbes Jahr beschäftigen.
    Ansonsten fallen mir diese Lieder ein:

    CCR-Bad Moon Rising Tab + Proud Mary You Tube lesson etc...

    Smokie - Lay Back in the Arms of Someone Tab + Living Next Door To Alice Tab1 Tab2 etc...

    Das sind nur ein paar Lieder die du ohne weiteres spielen lernen solltest und kannst.
    Ferner gibt es reichlich Bücher die Lieder enthalten bei denen nur drei Akkorde gespielt werden.
    Bei Gelegenheit such ich dir dann noch welche raus.
    Die Tabs dazu findest du dann hier.
    Viel Spaß der Despi ;)

    PS: Beim Justin Sandercoe bist du auch recht gut aufgehoben (sofern du Englisch kannst :D ) Justin 1 + Justin 2.
    Hier noch die leichten Songs: Easy 1 , Easy 2 , Easy 3 , Easy 4
     
  11. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Ich möchte ganz kurz die Chance nutzen um auf den Akkustikgitarrenbereich aufmerksam zu machen, welcher sich nur ganz knapp unter dem E-Gitarren Bereich befindet ;)

    Der kriegt ja sonst keinen Zulauf...
     
  12. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 28.04.08   #12
    siehe dritten post :great:
     
  13. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 28.04.08   #13
    oh
    hatte extra nochmal quer gelesen um zu schaun, ob das nicht schon jemand gesagt hatte und das übersehen ;)
     
  14. newString

    newString Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #14
    Ich fand beide Bücher nicht so den Knaller. Die Texte sind teilweise grottig falsch.

    Ich denke mit http://www.911tabs.com/ oder http://www.ultimate-guitar.com/ kommt man am Anfang sehr gut aus und kann sich somit auch die 40 EUR sparen.

    Gruss.....
     
  15. priested

    priested Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    12.10.12
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 29.04.08   #15
    Wenn dir ein Barree keine Probleme bereitet, würd ich dir raten mal "Desecration Smile" von den Peppers zu versuchen. Der Song besteht überwiegend aus einfachen Akkorden.
     
  16. soloGuitar

    soloGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.04.08   #16
    warum frägt man nicht einfach???? Vielleicht mag der Schüler ja Volksmusik spielen? Da kommen dann RHCP auch nicht gut an...

    nur mal so am Rande bemerkt!
     
  17. Finnja

    Finnja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Pfalz(ZUm Wohl!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 29.04.08   #17
    Also...das sind jetz warscheinlich nich so die "bURNER", aber ich habe ein Buch ("Garantiert Gitarre lernen") das sehr gut is, in meinem Fall.
    Da sind für dne Anfang Lieder genannt wie: Über den Wolken, Whiskey in the Jar (etwas mehr am Ende)..als erstes eher sowas wie Bruder Jakob *G*
    Wobei eigentlich Smoke on the water auch nich schwer sein dürfte!? So viele Griffe sind das nicht, ich finde dazu aber leider nur Tabs...keine Noten :(
     
  18. Beatopa

    Beatopa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 29.04.08   #18
    Hallo
    Mitte der 80ger Jahren habe ich Gitarrenunterricht für Anfänger in einen Jugendzentrum gegeben.
    Mein ersten Song, den ich den jungen Musikern bei brachte, war von den Beatles --Get Back--
    Na ja, andere Zeiten, andere Songs.
     
  19. Frayline

    Frayline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    3.06.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 29.04.08   #19
    Also erstmal vielen dank für eure antworten ! hat mir wirklich weitergeholfen ;)

    ich hab sie ja gefragt und sie spielt bzw möchte gerne rock spielen. naja und das ist echt schwierig, ich will nicht sagen das sie kein talent hat aber es dauert sehr lange, da einfache akkorde nichtmal sitzen :D leider nimmt sie sich auch keine zeit zum üben...
     
  20. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 29.04.08   #20
    Hab Geduld. Es ist zwar ärgerlich wenn sie nicht übt, aber du musst ihr klar machen, dass es ihre Sache ist. Schließlich übt sie für sich und nicht für dich. An deiner Stelle würde ich noch einmal genauer nachhaken, was sie so mag an Bands, da man Melodien, die einem gefallen, öfter übt als andere aus irgendwelchen Lehrbüchern.

    Freut mich, dass wir dir weiterhelfen konnten.

    Mfg: rob :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping