Guns n Roses Version von Knocking on Heavens Door auf Gitarre schwer zu erlernen?

Simonwhats
Simonwhats
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.20
Registriert
07.12.16
Beiträge
7
Kekse
0
Hey,

Ich spiele seit paar Wochen wieder Gitarre, kann jetzt die Basic Akkorde und will jetzt ein Lied lernen, das mir selber gefällt (also wo ich auch Spaß am üben habe) und das kein typisches Anfängerlied ist, da ich diese meistens nicht hören kann und auch nicht jemande vorspielen will.
Da ich Guns n Roses sehr mag und das Lied Knocking on Heavens Door ebenfalls, soll es nun dieser Song werden.
Ich habe mir auf Youtube schon ein paar Videos angeschaut und den Anfang, also das Intro mit dem Zupfen, bin ich gerade am üben.

Jetzt ist es so, dass mein Opa nächstes Jahr im März seinen 70. feiert und ich ihn da gerne dieses Lied in dieser Version, also mit Zupfen und Solis (kann auch nur das erste sein, aber eins soll schon dabei sein, ist ja ein Geburtstagsgeschenk ;) ) vorspielen will. Wenn ich mich jetzt ransetze und dieses Lied übe, würde ich es bis dahin schaffen?

Ich hab ziemlich schnell die Basic Akkorde gelernt und bin auch ziemlich ehrgeizig.
Die Solis, zumindest das erste ist ja auch nicht das technisch anspruchsvollste, deswegen sollte dies auch kein großes Problem darstellen oder was meint ihr?

Wenn jemand von euch schonmal versucht hat das Lied, mit so einem Lernfortschritt wie ich ihn habe, zu erlernen wie lange habt ihr ca. gebraucht?

Danke im Vorraus!
 
Eigenschaft
 
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.033
Kekse
47.988
Ort
Wien
Hallo und willkommen im Board!

März ist zwar recht bald, aber wenn du dich ransetzt und ordentlich übst, seh ich keinen Grund warum du es nicht schaffen solltest. Ist ja nun wirklich kein kompliziertes Lied - oder ein schwieriges Solo.
 
SoliduZ
SoliduZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
18.11.16
Beiträge
80
Kekse
30
Hallo und willkommen im Board!

März ist zwar recht bald, aber wenn du dich ransetzt und ordentlich übst, seh ich keinen Grund warum du es nicht schaffen solltest. Ist ja nun wirklich kein kompliziertes Lied - oder ein schwieriges Solo.

Badum-Tz!

Auch von mir Herzlich Willkommen, denke mehr gibt es da nicht zu sagen. Ob du es schaffst, liegt dabei nur bei dir und darin, wieviel Zeit du investierst um es zu schaffen. Schwer ist auf jeden Fall etwas anderes. ;-)
Falls du konkrete Fragen zu Techniken/Zupfen/Akkorden etc. hast spezifizier diese damit man dazu etwas sagen mehr. Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Viel Erfolg!

MfG
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Klar warum nicht.
Wenn das Vorspiel nicht fehlerfrei klappt macht das such nichts.
Auf den Spass und die Begeisterung an der Musik kommt es an, nicht darauf etwas perfekt abzuspulen.

Leg los, wird alles gut! :)
 
pehajope
pehajope
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
17.11.14
Beiträge
1.267
Kekse
1.288
Ort
Hamburg-Barmbek
[OT]
knocking on heavens door - ????
Opa nächstes Jahr im März seinen 70
????

ist ja heftig:eek: Soll Opa :opa:abtreten?:D Ich würde mich da auf jeden Fall angemacht fühlen:juhuu:, aber trotzdem finde ich es lustig. Passt irgendwie. [OT-ende] :great::great::tongue:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.033
Kekse
47.988
Ort
Wien
Opa wird 70, ist also schon mal jünger als der Komponist des Songs. Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die ältere Generation auch Rockmusik hört - das sind die Leute, die in den 60er Jahren bei den Beatles und Stones Konzerten waren.
Also geh ich davon aus, dass Opa das Lied mag und vielleicht gerade die GNR Version. :great:
 
Hendock
Hendock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
25.06.13
Beiträge
1.144
Kekse
5.185
Ort
Münsterland
stoffl, ich glaub, der gag ist knapp an dir vorbeigeschrammt. ;)
Ich hab den jetzt aber auch nicht sofort geschnallt. :facepalm1:

Zum Thema: Sooo einfach ist der Song jetzt nun auch wieder nicht. Das zweite Solo ist schon deutlich schwieriger als das erste, besonders in den ganz hohen Lagen. Und das Picking, also die arpeggierten Akkorde, kommen ja auch in den Strophen vor. So spiele ich es zumindest.

Ist aber durchaus zu schaffen.
 
pehajope
pehajope
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
17.11.14
Beiträge
1.267
Kekse
1.288
Ort
Hamburg-Barmbek
Evtl. ist stoffl.s ja auch in dem Alter;)

Da ich auch sehr nahe dran bin. Ich finde es dennoch gut:great:
Auch den Song.
 
Simonwhats
Simonwhats
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.20
Registriert
07.12.16
Beiträge
7
Kekse
0
das sind doch nur ein paar sekunden, oder hab ich da was anderes im kopf?


Ja das stimmt, aber mittlerweile geht das schonmal ganz gut, dachte ich brauch für das Intro länger :) Jetzt suche ich grade Videos, die die nächsten Strophen bis zum Solo erklären, ich hoffe ich werde fündig :D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
[OT]
knocking on heavens door - ???? ????

ist ja heftig:eek: Soll Opa :opa:abtreten?:D Ich würde mich da auf jeden Fall angemacht fühlen:juhuu:, aber trotzdem finde ich es lustig. Passt irgendwie. [OT-ende] :great::great::tongue:

Ja da hast du eigentlich recht :D Ob Highway to Hell eine bessere alternative wäre:evil::tongue:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Hendock
Hendock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
25.06.13
Beiträge
1.144
Kekse
5.185
Ort
Münsterland
Jetzt suche ich grade Videos, die die nächsten Strophen bis zum Solo erklären,...

In der Strophe spiele ich offene Akkorde ähnlich wie im Intro und zwar G5, D, Am, G5, D, C. Zuerst streiche ich über alle Saiten des Akkordes und dann spiele ich die 4 Diskantsaiten.

Im Refrain Powerchords G5, D5, C5. Das Schlagmuster kannst du dir ganz gut aus dem Original heraushören.

Intro und Strophe clean mit Chorus, Refrain und Solo verzerrt. Im Solo schalte ich auf den Halspickup (Les Paul), dessen Tone-Poti zurückgedreht ist.
 
Simonwhats
Simonwhats
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.20
Registriert
07.12.16
Beiträge
7
Kekse
0
In der Strophe spiele ich offene Akkorde ähnlich wie im Intro und zwar G5, D, Am, G5, D, C. Zuerst streiche ich über alle Saiten des Akkordes und dann spiele ich die 4 Diskantsaiten.

Im Refrain Powerchords G5, D5, C5. Das Schlagmuster kannst du dir ganz gut aus dem Original heraushören.

Intro und Strophe clean mit Chorus, Refrain und Solo verzerrt. Im Solo schalte ich auf den Halspickup (Les Paul), dessen Tone-Poti zurückgedreht ist.

Perfekt! Danke jetzt kann ich schomal die Akkorde lernen, aber eine frage noch,
Stimmt Slash seine Gitarre nicht einen halben Ton tiefer? Weißt du das zufällig?
 
Hendock
Hendock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
25.06.13
Beiträge
1.144
Kekse
5.185
Ort
Münsterland
Stimmt, die Gitarre ist bei dem Stück in Eb gestimmt. Wir spielen es aber in Standardstimmung und wenn ich zuhause zum Original übe, pitche ich es mit Riffstation einen halben Ton höher.
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.639
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
...ich werfe mal ein, dass dieses Stück - wie die meisten Songs - als Solo-Gitarren-Performance nicht viel bringt, also wenn keiner dazu singt (das reimt sich, also stimmt es). :D
Bevor Du also eine melodie-befreite Version aus Arpegio-Intro, Power-Chord-Chorus und begleitungslosem Solo bastelst, wäre - wenn wie gesagt kein Gesang dabei ist - eine Solo-Version mit eingebauter Melodielinie besser.

Also sowas:


Alternativ - such' einen Backingtrack und spiele Melodie/Solo drueber, auch das kann super kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rotor
Rotor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
19.06.09
Beiträge
4.211
Kekse
2.635
Ort
Haus
Schwer ist auf jeden Fall etwas anderes
Das ist ja eher relativ, für einen Anfänger oder wieder Beginner kann das auch sehr schwer sein, damit es sich gut anhört. Nothing else matters ist auch nicht schwer, wenn man Fortgeschrittenes ist, aber das sauber spielen ist der Punkt. Auf jeden fall: langsam anfangen, nicht zu schnell das ergebnis wollen bzw direkt original mitspielen versuchen. Dann übst du die Fehler mit. Zur Not am PC - denke gibt dazu auch Tutorials im netz-mitüben/Spielen, oder nen Git-Lehrer aufsuchen. Ist generell nicht das Schlechteste. Hier ausführlich:

 
PechGehabt
PechGehabt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
675
Kekse
832


Mir hat es geholfen. Ich fand das Solo Sau schwer und bin stolz wie Bolle das ich es kann. Ist ja immer alles alles alles subjektiv und wenn ihr einen Anfänger mit "klar, das ist alles Pipifax" begrüßt und er/sie das erste mal alleine vor sitzt, ist das nicht soooo motivierend.

Also:
@Simonwhats das ist machbar! Es braucht einfach echt viel Zeit, aber es ist machbar! (Sonst lass das Solo weg...) Opa freut sich bestimmt auch ohne!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben