Anfänger mit falscher Beratung?

von Creed, 21.09.05.

  1. Creed

    Creed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.05   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun seit Tagen das Forum durchforste (und schon viele interessante und lehrreiche Postings verfolgt habe) heute nun mein erster Thread.

    Trotz meines "hohen" Alters (34) habe ich mich nun endlich dazu durchgerungen und mir meinen, seit langen gehegten Traum erfüllt und mir eine E-Gitarre zugelegt (.. und auch schon fleißig am üben). Auch wenn die ersten Erfolge noch ein bisschen auf sich warten lassen... es macht mächtig viel Spaß :great:

    Tja und nun zu meinem Problem / Frage? Da ich absolut null Ahnung von der Geschichte habe, bin ich in ein renomiertes Musikfachgeschäft gegangen, in der Hoffnung dort auch richtig beraten zu werden. OK, wenn man keine Ahnung hat... ist das auch für den Verkäufer nicht ganz einfach... aber gut.

    Da (auch in meinem Alter) nicht sicher ist wie lange die Motivation anhält, wollte ich natürlich kein Vermögen für meine "Erstausstattung" ausgeben und habe als Limit ca. 300 Euros veranschlagt. Das Ergebnis war eine Squier Affinity Fat Strat und ein 15 Watt Verstärker von Martinez. Ok, zur Gitarre hab ich schon einiges vernichtendes gelesen... ich find sie gar nicht so schlecht und komme mit damit eigentlich ganz gut klar (sofern ich das überhaupt schon beurteilen kann). Viel mehr Bauchschmerzen macht mir der Verstäker. Alleine einschalten und ein wenig Gain und das Ding brummt wie ein Transformatorhäuschen... wenn ich dann noch die Gitarre anschliese.... könnt Ihr Euch ja denken. Der Sound ist schlicht und ergreifend miserabel. Alle Suche hier im Forum oder bei Google haben absolut nichts gebracht... nada, nullo nüx. Ohne Gain ist das ganze noch einigermaßen erträglich... aber wer will schon ne E-Gitarre nur clean spielen? Ick nich, wa. Sagt Euch der Hersteller in Bezug auf Amps was? Vielleicht schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Tja... was nu? Verstärker schrotten (bzw. versuchen umzutauschen)... oder bin ich einfach zu dämlich :(

    Würd mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
     
  2. losferatos

    losferatos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.09.05   #2
    Das es brummt leigt ja nicht an nem schlechten Spielstil oder so ;).
    Den Amp einfach nicht neben Fernseher/Monirore, Neonröhren oder ähnliches stellen.
    Wenns dann immernoch brummt, kann es das Netzbrummen sein oder z.B. auch einfach der Amp defekt. Such doch einfach mal nach "brummen" oder so, da gibts viele Ursachen und Lösungsvorschläge.

    MfG
    Eric
     
  3. nermin

    nermin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 21.09.05   #3
    Naja also zu allererst,ich hab meinen 10Watter auch immer clean gespielt,ich wusste nämlich nicht,dass der auch verzerrte Sounds wiedergeben kann,wirklich nicht,ich dachte Gain wäre die Lautstärkeregelung ^^

    Jetzt zu deinem Problem:Wenn du mit der Gitarre gut klarkommst ist das sicher ok.Für den Anfang wird sie reichen ich habe meine immernoch und bin immernoch zufrieden,abgesehen von den PUs :rolleyes: bei dem Verstärker bin cih mir nicht sicher ob du den zurückgeben aknnst,aber versuch es einfach mal mehr als nein sagen können sie nicht...

    Edit:Hab den vorgänger Post erst eben gelesen,sorry für meinen übereilten Schluss,mein Vorredner hat recht in der Suchfunktion nach brummen suchen,habe gar nicht dfaran gedacht,dass es an Netzstörungen etc. liegen könnte,obwohl meine Amps auch nben dem Fernseher stehen und es gibt auch keine Probleme,komisch :screwy:
     
  4. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 21.09.05   #4
    hi. also viele sagen auch dass man in dem höheren alter mehr "lern-disziplin" hat, und das ggf sogar schneller lernt als jungspund. ich weiss das selber von mir.. immer schon im ersten jahr paganini versuchen.... :rolleyes:

    hm ne alternative bei deinem amp wäre evtl nen bodeneffektgerät.

    da kann man schon bei der 30-50 eur gegend was gutes erlangen. ist einfach nen effekt, der dazwischen gepackt wird. z.b. sowas:

    http://www.musik-service.de/Digitech-Bad-Monkey-prx395743443de.aspx

    http://www.musik-service.de/DOD-YJM-308-Yngwie-Malmsteen-prx395726923de.aspx

    wenn der cleankanal von deinem amp soweit ok ist, wäre das evtl eine lösung.

    hoffe es klappt! :)

    gruß,
    lefti
     
  5. Sathupradit

    Sathupradit Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.06
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 21.09.05   #5
    Hallo !

    Was für ein Gitarrenkabel verwendest Du?

    Ist es evtl. noch ein älteres Kabel von einer Lautsprecherbox?

    Licht und Liebe
    Sathupradit
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.09.05   #6
    die sache mit dem brummen und vor allem mit miesem sound kenn ich von meinem 10w yamaha brüllwürfel (das ding is ne akustische vergewaltigung). aus geldmangel und weil ich zu faul bin, meinen dicken amp immer rum zu schleppen, hab ich zuhause mein gfx-8 vor den yamaha geklemmt. das klingt zwar nich wirklich gut aber is relativ brauchbar. vielleicht tuts n gebrauchtes billiges multieffektgerät im stil von zoom 505II oder sowas in der art. wenns geld reicht dann würd ich allerdings zu nem roland cube (wie gross, kommt aufs geld an) greifen und den martinez verkaufen. mit gutem sound macht das spielen um einiges mehr spass.
     
  7. Creed

    Creed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.05   #7
    Also.... erstmal vieeeelen Dank an alle die geantwortet haben :) ich bin schlichtweg von den Socken (auch wie schnell das hier geht) !

    Hab meinem Amp gestern Abend noch ein bisserl durch die Gegend geschleppt und Ihm meine Wohnung gezeigt ;) ... und siehe da: Ursache gefunden!

    Sathupradit lag richtig... dat Kabel is schuld.... sobald ich die Klinge einstöpsel *brüllll*
    unabhängig ob die Gitarre dranhängt oder nich... (jetzt weiß ich wenigstens, warum ich dat kostenlos dazubekommen hab *g*). Vermute mal es hängt mit der Abschirmung zusammen.

    Mal sehen ob ich hier was dazu finde.

    Nochmal vielen Dank an alle die geantwortet haben.

    Gruß
     
  8. Sathupradit

    Sathupradit Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.06
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.09.05   #8
    Hey, cool, wenn Du magst darfst Du mich auch bewerten ;-)

    Licht und Liebe
    Sathupradit
     
  9. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 22.09.05   #9
    HI

    Ob es was bringt das Kabel abzuschirmen weiß ich net, es gibt ja überall für 5€ schon Kabel die nicht so störanfällig sind, vielleicht is deins auch einfach nur schrott*g* Also völlig unabgeschirmt oder es ist ne lötstelle hin, das nur minimal kontakt herrscht und das daher brummt. Wenn der Amp das ohne Kabel nicht macht liegts schonmal nicht daran, es sei denn die ampbuchse hat ne Macke.

    Versuch mal alle elektronischen Geräte sonst auszumachen, das dürfte dann soweit ale Fehlerquellen ausschalten, es sei denn du spielst neben nem fetten magneten der die PUs beeinflusst, denn Gitarren können ja auch brummen. Ich habs zum beispiel wenn ich den Fernseher laufen hab und in der nähe spiele, dann brumt meine strat auch (der amp steht allerdings dann auch in der nähe, also kanns auch ne Einstreuung im kabel oder dem amp sein), aber wenner aus is is alles paletti. Aber kabel austauschen kann nie schaden, zur Not haste halt n zweites, Kabel sind günstig und kann man immer gebrauchen ;)

    Wenns aber mit neuen Kabeln UND asugeschalteten Elektrogeräten noch brummt, dann check mal den amp aus ob da was dran sein kann, vielleicht haste je nen Kumpel der noch n amp hat an den du deine GItarre + Kabel anströpseln kannst, wenns dann nicht brummt hat dein Amp was (oder er steht falsch), und wenn du ne andere Gitarre dranhängst (die vom Kumpel halt) und es brummt nicht, dann ist die Gitarre schelcht abgeschirmt, da helfen dann nur Abschirmungsmaßnahmen (stehen einige in diesem Forum -> SuFu) oder ein Pickup-Tausch, denke bei ner Squier Affinity tun es auch welche von Rockinger, die sollen für dne Preis garnet schlecht sein und übersteigen den Preis/Wert der Gitarre nicht.

    Wobei ich es eigneltich unheimlich finde nem Anfänger so zu ner Squier Affinity und nem quasi noname-Amp zu raten, klingt so n wenig nach "das muss raus und der merkts eh net", da man mit etwas über 300€ schon alles bekommt mit ner Yamaha Pacifia und nem Microcube, zusammen mit sonstigem Equipment wie kabel, Stimmgerät und so wärst da auch unter 350€ rausgekommen, und so n paar Euros mehr tun dann ja auch nicht weh wenn man weiß dass das Equipment quasi das beste ist was man für den Preis bekommt, und der Wiederverkaufswert wär im Falle des nichtgefallens bzw. doch-neuhobbyaufgabe auch noch etwas besser. Würd mich mal interessieren welcher große Händler einen so auf den Weg schickt. Will dein Equipment nicht diffamieren, sicher nicht, aber jeder gute Händler sollte wissen dass es schon etwas hochwertigeres gibt für 300 Tacken, was auf Dauer glücklich machen kann, zumindest länger als es das jetzt machen könnte, wobei das für den Anfang natürlich auch völlig in Ordnung ist, aber man wünscht sich wenn man dabei bleibt eher neues Equipment als man es bei Yamaha+MC tun würde ;)
     
  10. Creed

    Creed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #10
    Hi Fliege,

    erstmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

    Ja, recht zufrieden bin ich mit der Beratung wirklich nicht.. ok, es war ein Samstag Nachmittag und der gute Mann wollte wohl Feierabend machen... aber trotzdem. Wär wohl auch sinnnvoller gewesen, jemanden dabei zu haben, der Ahnung hat... aber leider kenn ich da auch niemanden. Immerhin hat er mit von einem Einsteigerset abgeraten... wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich da jetzt so viel besser liege. In Summe hab ich dann knapp 260 Euros gelassen... wobei ich denke, dass das für das gesamte Paket noch ganz in Ordnung war (Strat, Amp, Stimmgerät, Tasche und Kabel)... allerdings hätte ich den Hunderter gerne draufgelegt, wenn ich die Erkenntnisse früher gehabt hätte bzw, auf die Unterschiede hingewiesen worde wäre (und genau deshalb bin ich zu einem Fachhändler gegangen und hab nicht im Netz bestellt).

    Aber nun auch egal... und meine derzeitigen Spielkenntnisse würden auch einer teueren Gitarre nur jämmerliche Töne entlocken... und so von der Handhabung bin ich eigentlich ganz zufrieden damit... Wenn es dann mal besser wird und ich den Spaß noch nicht verloren habe werde ich mich dann entsprechend neu orientieren müssen und nochmal etwas Geld in die Hand nehmen... und z. B. die PUs wechseln... oder meine jetzige Gitarre an die Wand hängen (weil geil aussehen tut sie schon :) )und mir eine neue gönnen... dann werde ich dann ja hoffentlich auch ein wenig mehr Erfahrung haben und die Qualität besser beurteilen können.
     
  11. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 22.09.05   #11
    Wenn du jetzt erst mal zufrieden bist ist das gut, aber das nächste Geld solltest du in einen besseren Amp stecken, denn der ist wichtiger für den sound als die Gitarre. Gute Gitte, schlechter Amp = Sch...Sound - Schlechte Gitte, guter Amp = annehmbarer Sound. Ist zwar auch noch nicht 100%. Aber der Amp macht eine Menge aus. Wenn du aus Bad Nenndorf kommst, wo hast du gekauft. Denn auch Samstagbnachmittag sollte im Fachgeschäft gerade ein Anfänger bestens beraten werden. Ausruhen können sich die Verkäufer bei den Kunden, die keine Beratung mehr brauchen.

    Haro
     
  12. Creed

    Creed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #12
    also gekauft und beraten wurd ich bei PPC in Hannover. Die Adresse hab ich übers Internet gefunden und da auch der Laden an sich einen guten Eindruck gemacht hat, fühlte ich mich eigentlich gut aufgehoben. Wollte den Laden hier eigentlich auch nicht so öffentlich "an den Pranger stellen"... ist eigentlich nicht meine Art und repräsentativ ist es schon gar nicht. Zudem hab ich dem Verkäufer auch mein Limit genannt und ihm deutlich gemacht, dass ich "blutiger Anfänger" bin und zunächst etwas suche um mich zu orientieren... also ob mir das ganze wirklich Spaß macht. Naja, letztendlich hat er genau das getan... was mich halt ärgert ist, dass er mir nur zwei Gitarren gezeigt hat (Anfängerset und die Affinity) und mich eben nicht darauf hingewiesen hat, dass ich für nen Hunderter nen Equipment bekomme, was mit länger Freude bereiten würde und ggf. im Wiederverkauf auch noch was wert wäre. Vom Cube hat er leider auch kein Wort erwähnt (obwohl er dort mitten im Gang angepriesen wurde)... und auch ohne große Vergleichsmöglichkeit... mein Verstärker enttäuscht mich schon.

    Aber... letztendlich ists nu auch egal... die Fakten sind da.. und für den Anfang reichts.

    Was mich nun doch noch interessieren würde wäre, was Ihr für Erfahrungen dort gemacht habt... vielleicht bin ich ja doch nur die Ausnahme.
     
  13. Stuemper

    Stuemper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    7.05.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Großraum Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.05   #13
    ... ja, nee PPC -is klar .... Der Laden ist einfach ist einfach zu groß, um einen wirklichen Bezug zu den Kunden herzustellen. Er ist ok, wenn Du weisst, was Du willst .... Preise und Angebot sind schon gut ...
    Komm aber bloß nicht auf die Idee, Deine Gitarre da mal einstellen zu lassen ... schweineteuer und dauert ewig. Ich mag meinen kleinen Laden in Braunschweig ...

    ... ich finde übrigens nicht, dass das Nennen eines Ladens was mit anprangern zu tun hat, sondern (subjektiv gefärbte) Information darstellt, die anderen durchaus helfen kann.
     
  14. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 24.09.05   #14
    Ich bin auch PPC Kunde und im Grossen und Ganzen zufrieden mit dem Laden. Reparaturen dauern wirklich etwas lange. Aber dafür werden kleinere Sachen oft sofort und gratis erledigt. Kann aber auch sein, dass es daran liegt, dass ich ein guter Kunde bin. Mit der Beratung war ich auch immer zufrieden. Vielleicht hattest du wirklich nur Pech und dein Verkäufer einen schlechten Tag, obwohl dir das auch nicht weiterhilft.

    Haro
     
  15. Creed

    Creed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #15
    Nun muss ich mich doch nochmal zu Wort melden :)

    Also... war gestern noch mal samt Amp bei PPC. Diesmal hat ich nen anderen Verkäufer, der sich meines Problems angenommen hat. Gitarre angeschlossen und clean gespielt: Alles Prima (war ja auch bei mir schon so)... dann Verzerrer rein und bevor er überhaupt nen Ton angespielt hat: Totale Stille (also fast....;) ). Dann ein paar Riffs und ich hab Töne gehört, welche meine entzündeten Ohren noch nie gehört haben.... ich war schlicht von den Socken (zugegeben, in diesem Moment hab ich gedacht: Scheiße... das liegt an der Gitarre :eek: ). Er meinte ich sollte es mal mit nem anderen Kabel versuchen... gesagt getan... und bevor ich zuhause die Jacke ausgezogen hatte, hat ich schon meine Gitarre samt neuem Kabel angetüddelt... und siehe da: Alles wird gut :great:

    Daher mein Rat an alle die genauso unwissend sind wie ich: Gebt ruhig ein paar Euros für nen vernünftiges Kabel aus... es lohnt sich! Hätt ich selbst nie geglaubt, was das für einen Unterschied macht.... und da macht das üben auch wieder richtig Spaß.

    Vielen Dank nochmal an alle, die mir hier so prima geholfen haben.
     
  16. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 28.09.05   #16
    Daher mein Rat an alle die genauso unwissend sind wie ich: Gebt ruhig ein paar Euros für nen vernünftiges Kabel aus... es lohnt sich! Hätt ich selbst nie geglaubt, was das für einen Unterschied macht.... und da macht das üben auch wieder richtig Spaß.


    Schön das du jetzt wieder Spass hast. Ich wünsche dir auch weiterhin viel Spass bei diesem schönen Hobby. Manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten wie ein Kabel.

    Haro
     
Die Seite wird geladen...

mapping