Anfänger sucht gute Allrounder-Gitarre (200-250)

von Shadow-Man, 19.10.07.

  1. Shadow-Man

    Shadow-Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #1
    Hallo zusammen!

    Ich kann mir schon denken das die Frage schon oft gestellt wurde und so mancher User will mich bestimmt auch direkt auf die Suchfunktion verweisen... Aber ich hab schon gesucht und will jetzt einfach mal ne Empfehlung speziell für mich!

    Also, ich will mit dem Gitarrespielen anfangen. Ich will direkt nen guten Klang haben und will auch wenn ich schon besser spielen kann, immernoch spaß mit ihr haben können... Ich muss sagen das ich mit meinen 1,68 relativ kleine Hände habe (natürlich nicht so klein wie frauenhände) und mich über nen dünnen hals freuen wurde :p Ausserdem bin ich total metal-versessen und würde meine lieblings-deathmetal-stücke gerne nachspielen können.. ich steh total auf die gitarrensounds von Bands wie zB "The Black Dahlia Murder". Will aber genau so gut die Songs von den Onkelz möglichst originalgetreu nachspielen können... Verkloppt mich nicht deswegen aber ich hab echt keine Ahnung, obwohl ich mich schon seit wochen schlau lese! :p Ausserdem will ich nicht soviel ausgeben.. so 200 bis 250 (maximale schmerzgrenze) sind wohl drin... yoah ich hoffe ich hab alles gesagt so das mir jemand weiterhelfen kann... :p

    Nochmal kurz zusammengefasst:

    - Guter Klang, auch für Fortgeschrittene
    - Dünner Hals
    - Soll sich unter anderem gut für Death-Metal und Onkelz eignen, ein Allrounder vielleicht?
    - Soll maximal zwischen 200 und 250€ kosten...

    Hab ich was vergessen? Ich hoffe nicht...

    Achja natürlich bin ich nicht faul und hab mich selber schon ein bisschen schlau gelesen, wie ich schon sagte... Mir sind zwei Gitarren besonders aufgefallen (durch die Meinung anderer Leute). Das wären einmal die "Yamaha RGX 121 S" und einmal die "Ibanez GRX 70". Was sagt ihr dazu, taugen die was für meinen Stil?

    Das wars auch schon, ich hoffe auf reichlich antworten! ;)

    Gruß,
    Jan
     
  2. LeonSon

    LeonSon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.211
    Erstellt: 19.10.07   #2
    metal, dünner hals, billig? klingt nach ner gebrauchten ibanez rg, falls du gebrauchtkauf akzeptierst.

    also, einfach mal in der elektronischen Bucht vorbei schwimmen.


    zu der Ibanez Gio Rg 70: die die ich mal gespielt hab war im grunde nicht schlecht, aber ganz überzeugen konnte sie mich nicht, und immerhin bin ich auch noch anfänger. ich denke wenn du was gutes für die zukunft haben willst, kommst du um Ebay o.ä. nicht drumrum.

    grüße, leon
     
  3. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 19.10.07   #3
    Hallo!
    Laut deiner Beschreibung( so wie ich sie verstehe) suchst du im prinzip eine Metal-Gitarre bis 250€.
    Da sind mir gleich die xxx-50 serien von LTD eingefallen, da ich mal eine EX-50 getestet habe und den klang recht gut fand. Womit du allerdings rechnen musst/ solltest und je nach dem was du für einen amp hast, das der klang bei hohen verzerrungen leicht anfängt zu matschen.
    Willst du denn nur Onkelz und Black Dahlia spielen oder auch andere weniger stark verzerrte sachen?
    Und brauchst du ein Tremolo?
    Das wären noch so fragen die du eben beantworten müsstest.
    Denn die 4 unten sind nur welche die mir Spontan eingefallen sind.

    mfg Philip

    http://www.musik-service.de/Gitarre-ESP---LTD-EX-50-prx395726519de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-ESP---LTD-Viper-50-prx395726547de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-ESP---LTD-EC-50-prx395726545de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx
     
  4. Shadow-Man

    Shadow-Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #4
    Nene das waren jetzt nur zwei anhaltspunkte, also zwei meiner Lieblingsbands von denen ich unbedingt die Lieder nachspielen will... Ich steh genau so auch auf Classic Rock oder manche Punkrock Stücke... Deswegen sag ich ja Allrounder-Gitarre! ;) Und zum Tremolo: Was kann man damit schönes machen? :p Ich denk mal schon das ich das brauche wenn ich länger Spaß haben will, oder?
     
  5. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 20.10.07   #5
    Ein Tremolo ist in dieser Preisregion gerade für Anfänger nicht unbedingt zu empfehlen.
     
  6. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 20.10.07   #6
    Das stimmt leider, da sie doch meistens von schlechterer qualität sind und schnell verstimmen wenn mans benutzt.
    Wenn du n beispiel willst, kuck ma auf youtube nach "joe satriani" und gleich das erste video.
    Wenn du jetzt ein Tremolo haben willst, such mal auf Ebay nach dieser Gitarre hier:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-RG-350-EXBK-prx395749893de.aspx

    Da lohnt es sich dann auch wirklich, bei bedarf neue Tonabnehmer einzubauen, wie z.B. DiMarzios oder EMGs

    mfg Philip

    Hier noch ein gutes Review zu der RG 350:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/207369-review-ibanez-rg350ex-bk.html
     
  7. Shadow-Man

    Shadow-Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #7
    Also dieser Hebel? Damit kann man den Ton verzerren oder was? Sowas is doch herrlich! :p Und selbst wenn die Gitarre nach ein paar mal spielen verstimmt, dann kann man die doch immernoch neu stimmen.. irgendwo hab ich sogar noch ein stimmgerät rumfliegen.. notfalls hab ich ein paar kumpels die auch gitarre spielen...
     
  8. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 20.10.07   #8
    Grade das stimmen von gitarren mit tremolo ist schwierig, da die brücke im gleichgewicht zwischen den federn und saiten steht. Wenn jetz eine Saite reisst, verändert sich die kraft, die die saiten auf die brücke ausüben und somit auch die kraft der federn. Das heisst also, die restlichen 5 saiten sind gnadenlos verstimmt.
    Wenn ich zum beispiel bei meiner lag von E auf Es umstimme brauch ich mit den gesamten einstellungen 15 minuten. Ich weiss nich ob dich das stören würde, mit der zeit wird man aber immer schneller.

    mfg Philip
     
  9. Shadow-Man

    Shadow-Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.07   #9
    Lernen muss ich es doch sowieso, oder? Und wenn ich in 1-2 jahren mal richtig gut spiele (ich hab mir auf jeden fall fest vorgenommen mal richtig gut spielen zu können, deswegen will ich auch ordentliche sachen haben), dann kann ich mir ja immernoch was richtig teures und gutes zulegen...
     
  10. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 20.10.07   #10
    Das stimmt natürlich, ich will nur nich, das du an dem billigen tremolo einer billigen Gitarre die lust verlierst und i wann gar kein bock mehr verstehst du?
    Am besten wäre, wenn du bei e-bay nach einer gebrauchten RG-350 oder natürlich noch weitaus besser einer RG-550 suchst.
    Die Ibanez RG-550 sind spitzen gitarren, mit top hölzern tonabnehmern hälsen und tremolos. Sie wurden früher in Japan gebaut, bevor Ibanez auf die Prestige idee kam. Wenn du davon eine gut erhaltene findest, brauchst du auch in 2 jahren nichst besseres sag ich mal.
    Das heutige gegenstück ist die Ibanez RG-2550:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-RG-2550-EGK-prx395749883de.aspx

    mfg Philip
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.10.07   #11
    Im ernst, spar lieber noch ein Bisschen. Für 250€ kriegt man keine "gute" Gitarre, es sei denn Du hast jemanden der Dir eine gute 80'er Klampfe aus der Ami-Bucht rausfischt oder so. Hier gilt billig kaufen = zwei mal kaufen.
     
  12. ELmia_90

    ELmia_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 20.10.07   #12
    nein, du kannst damit die tonhöhe radikal verändern.
    schau dir doch mal ein steve vai video auf youtube an, der kann's unter anderem auch ;)

    Ich habe in fast jedem thread, in dem ein anfänger nach einer brauchbaren gitarre für den start fragt, gelesen, dass er erst mal mehr geld sparen solle...

    manche leute wollen eben für 250 euro eine gitarre kaufen und nicht für 400-500 oä.

    die grg170dx ist schon io, habe sie selber noch bei mir rumstehen (und benutze sie auch noch für droped tunings)

    Das vibrato bei ihr ist gar nicht so schlecht, darfst halt nur nich sooo heftig dran rumreißen, dann verstimmen sich nach 'ner zeit die saiten auch nicht mehr (so stark).

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx

    /

    Ich glaube die yamaha pacifica wurde auch noch nicht genannt.
    Die gefällt mir in der preisklasse sogar ein bisschen besser, spielt ein freund von mir.
    Ist eben äußerlich nicht so auf metal ausgerichtet, doch mit dem bridge pu läuft das auch ;)

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-prx395360970de.aspx

    /

    gebraucht bekommst du natürlich mehr für's geld, musst aber gut aufpassen und dir vlt jemanden zur seite nehmen, der das angebot checkt!
    wenn du was neuen willst, kannst du auf die 2 genannten gitarren gut setzen :)
     
  13. Shadow-Man

    Shadow-Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #13
    So, ich hab meine Entscheidung jetzt getroffen.. Ich werde ein Fertig-Set nehmen mit der Yamaha ERG-121 und wenn ich spielen kann später einen guten Verstärker nachkaufen ala Roland Cube 30 oder so... Die Gitarre an sich is ganz nett.. Gitarrespielende Kumpels von mir halten (für das Geld) viel von dem Ding... Einer spielt die sogar selber... Der hat auch den Mini-Verstärker aus dem Set.. Er meint das der Verstärker zum Üben vollkommen reicht.. Und wenn man das Ding dann an einen richtigen Verstärker anschließt, denkt man schonwieder man hat ne völlig neue Gitarre in der Hand! ;) Naja, irgendwelche Einwände warum ich es lassen sollte?
     
Die Seite wird geladen...

mapping