Anfängerproblem...

von Pumy17, 22.10.06.

  1. Pumy17

    Pumy17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Bonjour!

    Ich habe da einige Fragen die ich gerne beantwortet haben möchte. Ich habe eine Akkustik-Gitarre seit ich 8 bin, habe darauf aber nicht oft gespielt. Ich hab sie gestern mal wieder vom Schrank geholt und mal ein bisschen drauf rumgeklimpert, dahe ich imoment gerade nichts besseres zu tun hatte. *g*
    Aber jetzt hat mich das Gitarrenfieber gepackt und ich bin fleißig am üben. Obwohl ich Noten lesen kann (nur ganz langsam ...^^) bevorzuge ich lieber Tabs... kann man auch einfach Gitarre spielen lernen ohne Noten?

    Und dahe ich auf E-Gitarre (meine Freundin hat eine aber die wohnt leider ein bisschen weiter weg von mir) besser spielen kann als auf einer Akkustik-Gitarre (so wie ich sie habe) würde ich mir gerne eine E zulegen.

    Das Buget liegt bei mir um die 170 €. Könnt ihr da vielleicht was empfehlen?

    Auf der Akkustik-Gitarre macht es zwar sehr viel Spaß zu spielen aber mit der E kann ich irgentwie besser umgehen.


    Und hättet ihr vielleicht einfache Tabs für mich mit denen ich üben könnte?

    Danke schönmal im Vorraus. ^^

    vlg Pumy17
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Du kannst auch ohne Noten Gitarre spielen lernen, dass ist gar kein Problem.

    Das Budget, welches Du zu Verfügung hast wird nicht für ein anständig selbst zusammengestelltestes Set reichen. Diese Starter Sets die es von einigen Herstellern gibt da würde ich ganz klar die Finger von lassen, denn für 170 € wirst nicht mal eine anständige E-Gitarre bekommen. Deswegen kann ich Dir empfehlen mindesten noch das doppelte zu sparen.

    Ich habe für meine Zusammenstellung 330 € bezahlt und da war nicht mal ein richtiger Verstärker (nur ein kleiner zum Üben) dabei. Du musst bedenken dass das Hobby E-Gitarre einige Kosten mit sich bringt, wenn man es richtig angehen möchte.

    :)
     
  3. Pumy17

    Pumy17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #3
    Hm, da hast du wohl Recht. Aber wenn ich spare dauert das wohl noch Jahre... ich bin ein armes Huhn. ^^

    Naja ich hab eben meiner Oma die heute B-Day hat ein bisschen auf der Gitarre vorgespielt und sie war total begeistert... dann hat sie gemeint dass sie mir das finanzieren würde. Find ich echt voll nett von ihr.

    Aber ich hab hier auf dieser Seite auchnoch das hier gefunden:

    Spade Paula Player Pack Black

    Epiphone by Gibson Special II Electric Player Set

    Kann man soetwas nicht auch nehmen?
     
  4. MasterZelgadis

    MasterZelgadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.10.06   #4
    Warte doch bis nach Weihnachten, das wirkt sich doch ganz gerne mal ganz gut aufs Budget aus ;)

    Für 170 EUR wirst du wirklich nichts bekommen, das dir lange Spaß macht
     
  5. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 22.10.06   #5
    So etwas kann man schon nehmen, allerdings wird dir zu Recht jeder davon abraten. Meistens sind die Gitarren schon nicht das Wahre, aber vor allem hab ich noch kein Starter-Set mit anständigem Verstärker gesehen. Die meisten Amps aus diesen Sets, klingen clean schon grottig, wenn man aber mal die so genannte "Verzerrung" anschaltet hört man wirklich wie schlecht diese Verstärker sind.
    Sie klingen einfach generell steril, undynamisch und ja einfach schlecht. Ist schwer zu beschreiben. Aber da ist auch nicht mehr viel durch eine gute Spieltechnik gut zu machen.

    Wenn schon ein Set, dann würde ich so etwas in der Art empfehlen:
    Ibanez Jumpstart-Set GRX-40 BK
    Da ist die Gitarre wenigstens einigermaßen annehmbar.
    Dein Epiphone-Set ist eventuell auch eine Notlösung.

    Ich würde dir sonst aber eher so etwas empfehlen:

    Yamaha Pacifica-112 M
    oder
    Ibanez GRG-170 DXBKN
    oder
    Ibanez GSA-60 BKN Gio

    Falls es unbedingt eine Les Paul-Form sein soll, könntest du die Epiphone Special II nehmen, die du oben als Set hast. Allerdings würde ich mir die dann lieber einzeln holen und Amp+zubehör dazu.

    Als Amps zu empfehlen:

    Roland Cube-15 X
    (Ich hab die ältere Version ohne X zu Hause und bin sehr zufrieden.)

    oder
    Roland Micro Cube

    Das wären m.M. nach das preiswerteste, was definitv einem Anfänger Spaß macht.

    Lass dir das nochmal durch den Kopf gehen, bettel deine liebe Oma an und kauf dann das, was du für richtig hälst. :)
     
  6. Scordie

    Scordie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.10.06   #6
    Also ich selbst habe gitarre mit nem billigen E gitarren set aus ebay begonnen .. hat glaub ich 120 euro oder so gekostet weiss ich nicht mehr genau ..

    wenn du jetzt erst noch herausfinden willst ob du länger spielen willst oder eben noch net ganz sicher bist würd ich schon mit so nem billigen gitarrenset starten weil es eigtl egal ist wenn man noch nicht wirklich gut spielt welche quali das set hat hauptsache man hat spaß und übt viel ..

    vllt wäre das hier was für dich find ne squier zum einstieg sehr passend .. und der verstärker sollte auch allemal reichen
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_bullet_strat_bk_bundle.htm


    Falls du allerdings von anfang an sagst du wirst das Gitarre spieln nicht mehr aufhören auf gar keinen fall etc .. dann bringts das eigentlich nicht mit nem starter set anzufangen .. den son starter set bekommste nicht mehr los und dann machste nur noch mehr miese .. würd mir dann also gitarre und verstärker seperat kaufen und beides mal anspielen ..
     
  7. Pumy17

    Pumy17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #7
    @juan: Danke für den Rat, ich werds mir sicherlich nochmal durch den Kopf gehen lassen. ^^

    @Scordie: Ja, ich hab schon sehr viel Bock. Hab mir heute und gestern die Finger wund gespielt ... denn das Plektrum hat seine eigenen Wege in den 6 Jahren gesucht. Ich hab auch schon versucht, mit dem Ende einer Gabel zu spielen. Geht zwar ist aber ein bisschen komisch zu halten. :D

    Dann hab ich es noch mit einem 1 Euro Stück versucht aber das ist mir immer wieder aus der Hand gerutscht.

    Also ich werd das nochmal überdenken und meine liebe Oma anbetteln, wenn ich das passende gefunden habe. ^^
     
  8. MasterZelgadis

    MasterZelgadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.10.06   #8
    ein Plektrum kostet 39 Cent, ich denke das gibt dein Budget noch her :D :p
     
  9. roemer

    roemer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    402
    Ort:
    In einer Höhle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.016
    Erstellt: 23.10.06   #9
    Hey Junge, also wenn du Noten lesen kannst würde ich das beibehalten!!! Ich kanns selber nicht, hatte nie Musikunterricht und ich hab mit Tabs angefangen. Du kannst schon nach Tabs spielen aber das Notenlesen würd ich trotzdem beibehalten und üben! Da kommst sicher auch schneller weiter mit der Gitarre. Der Grosse Vorteil ist halt bei Tabs brauchts du den Song dazu, aber wenn du Notenlesen kannst, kannst du ein Song spielen den du noch nie gehört hast nur mit den Noten, bei Tabs würde das bescheuert klingen :D

    ps. wegen der Gitarrensuche benutz mal die Suchfunktion diese Frage wird täglich gestellt ;) Ich habe etwas über 1000SFR. gespart bis ich mir was gekauft habe... das wären ca. 700Euro. Du kannst natürlich auch ne Occasion Gitarre kaufen, jedoch würde ich sie vorher mit jemandem Testen der schon länger Gitarre spielt... Verstärker sind immer so ne Sache. Ich habe am Anfang mehr investiert dafür reicht er immernoch... Du kannst aber nen billigen Kaufen(mehr is ja eh nicht drinn) und später nen besseren. Es gibt so winzige Marshall die mit Batterie laufen, denn kannst du einfach in Gigbag reinpacken und überall spielen...(Sowas werd ich mir auchmal kaufen :D ) und wenn du Kohle für mehr hast dann gibts dann denn Ultimativen *Nachbarzumwahsinntreiber* ;)
     
  10. Pumy17

    Pumy17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.06   #10
    Ähm... *hüstel*... *räusper*... 1. Ich bin kein Junge... um das mal klar zu stellen...^^

    Und ja, das mit den Noten stimmt... das ist echt besser, wenn man dann einen Song spielt den man noch nie gehört hat. Aber was würde es mir bringen, wenn ich einen Song spiele den ich noch nie gehört habe...? Könnt ja total schei*e klingen... :D ... deshalb spiele ich dann lieber Songs die ich schonmal gehört habe. Aber das mit den Noten lesen werd ich mal probieren, und ich hoffe, das klappt. Und wenn nicht, dann heißt es wieder üben.
     
  11. Scordie

    Scordie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 24.10.06   #11

    aber echt :D ne ga bel echt crazy:screwy:
     
  12. Pumy17

    Pumy17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.06   #12
    Lol bei uns kosten die nicht 39 Cent sondern 70 - 80 Cent, kommt drauf an was für eins...
     
  13. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 25.10.06   #13
    Notenlesen ist einfach eine Sache des Trainings. Mehr nicht Bücher kannst Du doch auch lesen. Das musstest Du aber auch erstmal üben. Dieser Thread beinhaltet einige Meinungen dazu. Nicht so ablehnend dazu sein. So schwer ist es auch nicht. Da Du sie doch eh schon kannst, wär es etwas blödsinnig (Tschuldigung!), daß aufzugeben.

    Gruß
     
  14. black drag0n

    black drag0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    156
    Ort:
    bei mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 25.10.06   #14
    also ich mach auch schon seit längerer zeit musik un kann dadurch noten lesen, wenn ich andere instrumente spiele ist das auch kein problem, aber mit der gitarre (hab halt erst in den sommerferien angefangen) geht das im moment noch gar nicht, aber guitar pro finde ich da sehr nützlich, das zeigt sowohl die tabs, als auch die noten an... (un wenn man zu sehr verzweifelt kann man sich das immernoch vorspieln lassen:great: ) naja muss aber ganz ehrlich gestehn, dass ich zu faul bin das mit den noten zu üben, hatte halt bis jetzt nie probleme mit tabs^^
    und zu der gitarrenwahl kann ich nur sagen, es muss für den anfang doch nicht gleich ne komplett neue sein ?! schau mal ob du irgendwo ne gebrauchte bekommst die noch gut is (war bei mir so) un dann noch n amp dazu gut is... ich hab 300 Euro für alles bezahlt un bin sehr zufrieden...
     
  15. Fire Fox

    Fire Fox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Datteln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #15
    Hi

    Heutzutage haben schon die billig Produkte, egal im welchen Bereich, schon Preis gerechte Qualität. Zu meinem Abschluss habe ich von Behringer eine Gitarrenset bekommen das so ungefähr 100€ gekostet hat. Nach meiner Meinung sollte man wenn man wenig sich mit E-Gitarren auskennt. keine Teure Gitarre kaufen, weil man am Anfang nicht weiß welche Richtung man spielen will. Außerdem ist am Anfang für einen Anfänger eh eine Gitarre eine Gitarre. Ich spiele nun meine Strat-Behringe-nachbau-Gitarre schon 2 ein halb Jahre. Und ich habe mir sehr viel Wissen angeeignet und habe aber immer noch viele Wissenslücken. Aber nun kann ich die Qualität und den Anwendungsbereich einer Gitarre viel besser bestimmen und erkennen. Das kommt mit der Zeit und die Erfahrung auch. Was nützt dir am Anfang eine sehr Teure Gitarre und später willst du eine andere Musikrichtung spielen, der Sound gefällt dir nicht oder für dich total unhandlich ist??
    Dann ist so eine Set finde ich gar nicht so verkehrt. Welche Richtung willst du den spielen??


    P.S. Die Verstärker sind bei den billig Sets wirklich verdammt sehr schlecht. Wenn du wirklich weitermachen willst würde ich in den Verstärker Investieren. Und ich kaufe mir Plaktrums für 1.50€^^​


    Gruß Fire Fox
     
Die Seite wird geladen...

mapping