Angst vor Latenz bei USB 1.1

von monthy, 15.02.08.

  1. monthy

    monthy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #1
    Hallo zusammen.
    Ich bin kurz davor mir das Alesis IO|2 zu kaufen.
    Jetzt hab ich garde gesehen, dass es ja nur USB 1.1 hat..
    Ist das tascam US-144 mit USB 2.0 da zuverlässiger oder kann ich beim Alesis da guter Dinge sein?

    Grüße monthy
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.02.08   #2
    USB 2.0 bietet eine höhere Bandbreite (ist also "schneller") als USB 1.1 - mehr nicht. Aber die brauchst du ja nicht. Die zwei Spuren, die man mit dem Alesis aufnehmen kann, passen locker über eine USB 1.1 Leitung. Das Tascam kann vier Spuren aufnehmen, da wird das schon eger, da ist USB 2.0 eher nötig.
    Wenn Du ein Bierfass hast, aus dem nur 10 Liter pro Minute kommen, dann reicht es , wenn du eine Leitung zur Zapfanlage hast, über die 20 Liter pro Minute passen. Was würde sich ändern, wenn du ein dickeres Rohr hättest, ducrh das 100 Liter pro Minute passen? Nichts, das Bier würde in beiden Fällen gleich problemlos ins Glas füllen, da das Fass ja eh nur 10 Liter Pro Minute liefert. Die Latenz (also die verzögerung zwischen dem Moment, wo du den Zapfhahn zum ersten mal aufdrehst, bis zu den ersten Tropfen, die in das Glas gehen) hat ja auch mit der dicke des Rohres nichts zu tun, sondern eher mit der Länge. Oder noch irgendwelchen anderen Dinge an der Zapfanlage. Rohr 1.1 mit nur 20 l/s hat bei gleicher Länge die selbe Latenz wie Rohr 2.0 mit 100l/s.
    Bandbreite und Latenz haben also nicht direkt was miteinander zu tun. Die Latenz ist eiegntlich so groß, wie man sie im Treiber einstellt. Die Frage ist eher, ob man mit dieser niedrigen Latenz flüssig Arbeiten kann. Das hat dann unterschiedliche Faktoren, wie Treiberqulität, Rechnergeschwindigkeit - und meinetwegen auch die Schnittstelle. Möglicherweise ist USB nicht so stabil/belastbar/LowLatency-fähig wie z.B. PCI. Aber in diesen Eigenschaften unterscheiden sich USB 1.1 und USB 2.0 nicht.
    Lange Rede kurzer Sinn: Möglichweise bekommt man mit dem Tascam bessere Latenzen hin, aber das liegt dann nicht daran, dass es USB 2.0 hat. Ich würde das nicht zum Kaufkriterium machen, danach kann man nicht gehen. Was zählt ist die tatsächliche Latenz, und die stellt sich erst bei einem Test heraus, nach technischen Daten kann man da kaum gehen (alle Hersteller meinen natürlich, dass sie super tolle LowLatency-Treiber haben). Ich kann mich nicht erinnern, dass hier mal jemand über zu hohe Latenzen mit dem Alesis IO-2 geklagt hat.
     
  3. monthy

    monthy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #3
    ah das überzeugt mich doch.
    ich werde das einfach und wnen mir die latenz zu hoch ist nimmts thomann ja einfach wieder zurück.
    vielen dank für die ausführliche antwort ars ultima.
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Ich weiß, daß die Preise etwas differieren, aber muß es grundsätzlich USB sein?
    Rein rechnerisch hat zwar USB 2.0 einen höheren Datendurchsatz als Firewire 400, aber USB ist häufig problematischer, da auf modernen PC-Systemen fast alle Peripherie über USB läuft.
     
  5. monthy

    monthy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #5
    @Pfeife

    ganz im gegenteil. Ich war anfangs voll auf Firewire fixiert, aber als ich mich dann mal etwas mehr umgeschaut hab bin ich halt bei diesen beidne Interfaces hängengeblieben..
    so problematisch?
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.02.08   #6
    Nee, ist mehr so 'ne rein persönliche Einstellung, die sich allerdings aus diversen Erfahrungen entwickelt hat.
    Es muß eh' jeder selbst mit seinen Fehlentscheidungen leben..... ;)
     
  7. monthy

    monthy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #7
    naja ich wenns mir nicht gefällt und ich probleme hab schick ichs zurück und gut ist ;)
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.02.08   #8
    also machen wir doch mal eine Worst-Case Rechnung
    USB1.1 ist mit max 12MBit/sec angegeben, USB2.0 mit 480MBit/sec

    wenn wir jetzt mal eine Spur betrachten, die mit 48KHz Samplerate (mehr macht das IO-2 eh nicht) und 24BITAuflösung aufnehmen, fallen folgende Datenmengen an:

    48.000 * 24 = 1.152.000 Bit/sec = 1125 KBit/sec = 1,098 MBit/sec

    das IO-2 hat 2 Kanäle also sind da maximal 2,19 MBit/sec auf dem USB1.1 unterwegs - und die kannst Du dann getrost noch gleichzeitig über die gleiche USB-Verbindung zu einer externen USB Festplatte schreiben ;)

    Und einen Enfluß auf die Latenz hat das auch nicht, da ja der Datenstrom kontinuierlich übertragen wird - die entsteht im wesentlichen in Deinem Rechner wie und warum kannst Du -> da nachlesen
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 16.02.08   #9
    Das ist soweit fachlich richtig.:great:
    Aaaaaaaber, das häufige Problem besteht ja dadrin, daß die boards vl. 4 oder 6 USB-Ports haben, und dadran sich mittlerweile alles(mouse, Tastatur, scanner, webcam,PC-Boxen, Drucker, DSL-Router,externe Festplatte, und was mir jetzt noch alles nicht einfällt) abspielt.
    Wenn dann noch das interface über USB seine Spannung bezieht ist mitunter die Stromversorgung auf USB am Ende. Und z.B. ein Syncrosoft-Dongle nimmt es ziemlich genau mit der Stromversorgung. Ist die zu knapp, ist er nicht ansprechbar -> Cubase bricht ab.
    Nicht selten führen genau diese Spannungswackler zu Treiberinstabilität der angeschlossenen Geräte.
    Auf dem Firewire-Bus ist halt meist nicht so viel los.
    Anhand Pico's Rechnung relativiert sich dann auch der geringere Datendurchsatz von Firewire 400 mit 400MBit/sec gegenüber USB2.0 mit 480MBit/sec.

    Das USB 2.0 das schafft, habe ich selbst ausprobiert. 8 Spuren 24/96 von 'nem Motu 828MK2 mit 128 samples/buffer also ca 8 ms Latenz via hp-laptop mit Cubase SX3 auf eine externe USB-Platte knackfrei geschrieben. Allerdings auf einem reinen Musiksystem, d.h.
    -Win XP SP2
    -Cubase SX3 (ohne großartig Plug-ins, weil nur zum Aufnehmen)
    -Acrobatreader (weil Handbuch ist auch nach Jahren noch geil ;) )
    -Syncrosoft
    -Motu-Treiber
     
  10. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.02.08   #10
    auch das relativiert sich bei einigermaßen sinnvollen Boards - mein Shuttle-XPC Mini-ATX Board hat z.B. 2 PCI-to-USB Controller mit entsprechend vielen USB-Universal Host Controllern. Also sind nicht alle USB-Ports über eine PCI-to-USB Bridge und einen Controller geschaltet. Kann man schön sehen im Gerätemanager unter USB-Controller.

    Mit der Stromversorgung ist das schon schwieriger, vor allem wenn dann noch passive (also ohne eigene Stromversorgung) USB-HUB's dazwischen geschaltet werden.
    Hab da auch schon die reinsten Kaskaden erlebt mit HUB im HUB im HUB und dann hat man sich gewundert das nichts mehr richtig ging :(
    Ist halt wie mit den Steckdosen-Leisten - eine Wandsteckdose und dann 10 Leisten hintereinander und man wundert sich, warum dann das Haus auf einmal abgefackelt ist ;)
     
  11. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 17.02.08   #11
    nimmst du nur audio-spuren auf? oder gehts auch um midi und vstis?

    wenns ohnehin nur audio ist und du keine effekte im monitoring brauchst, dann kann dir die latenz eigentlich egal sein. stichwort hardware-monitoring.
     
  12. Steffen U

    Steffen U Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #12
    Hallo,

    ich habe auch das Alesis iO|2 hab jedoch dass problem, dass dass was ich aufnehme sehr verzögert aufgenommen wird....ich hab gehört dass liegt an der latenz aber was kann ich da machen? ich meine mein pc ist schon etwas älter aber an meinem neuen(also schon sehr neu) PC klappts auch nich...bitte um HILFE!!!!
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.04.08   #13
    Mit welcher Software nimmst du auf? Ist dort der richtige Treiber eingestellt?
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 30.04.08   #14
    Einmal ganz abgesehen vom richtigen Treiber ;)
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.04.08   #15
    Schau mal in das Handbuch und verändere die Buffergröße!
     
  16. DerTyp

    DerTyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -19
    Erstellt: 02.05.08   #16
    weiss nicht obs schon erwähnt wurde, hab nicht alles durchgelesen


    aber ich und nen kollegen haben gestern gerade für ihn das IO|2 gekauft
    Ausgangslatenz: ca. 50ms
    Eingangslatenz: ca. 5ms
     
Die Seite wird geladen...

mapping