-Anlage für Aktive oder passive PA bis zu 1000 Personen

  • Ersteller Lacoste
  • Erstellt am
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Hallo,
ich habe mir jetzt vor genommen, eine PA-Anlage selber zu kaufen. Doch bevor ist das mache, habe ich noch einige Fragen an euch. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich und mein DJ veranstalten halbjährlich eine große Party mit bis zu 1000 Personen in ca. 700-1000m² hallen. Bis jetzt haben wir uns immer eine Anlage ausgeliehen und das ist uns zu teuer, da wir der Meinung sind, wenn wir uns eine eigene kaufen und diese dann selber verleihen, kommen wir besser weg.

Jetzt stellt sich die erste Frage: Passiv oder Aktiv? Wir denken, das aktiv besser für den Verleih wäre und es auch schneller mit dem aufbau geht und man keine großen Fehler bei der installation und der handhabung (auch als Laie) machen kann. Außerdem ist ein Aktiv-System ohne Probleme grenzenlos erweiterbar oder kürzbar (Kommt natrülich auf die Veranstaltung drauf an), da jeder seine eigene Endstufe hat.

2te Frage: Welchen Hersteller sollten wir am besten nehmen? Wir haben uns da schon einmal umgehört und aus jeder Ecke kam ein anderer Vorschlag. Deswegen sind wir uns dort überhaupt nicht einig (einer will JBL, der andere HK Audio) und würden uns über professionelle Vorschläge freuen.

3te Frage: Wie viele 18 Zoll Subwoofer und wie viele Tops sollen wir bei so einer großen Veranstaltung kaufen? Beim Verleih haben wir immer 8x 18 Zoll subwoofer und 4x 12 Zoll Tops genommen.

Die Preisvorstellung liegt bei 10.000 Euro netto!(dazu muss gesagt werden, das wir nicht die beste und teuerste Anlage möchten, aber natürlich auch nicht die billigste). Ich hoffe mit dem Preis ist eine Anlage in dieser größenordnung und Qualität realisierbar.

Hier einmal an paar Modelle unserer Auswahl:
Subwoofer
8x JBL EON 518 S Subwoofer 18" Aktiv oder HK Audio Premium Pro 18 Sub A Aktiv

Monitore
4x JBL EON 515 aktiv oder HK Audio Premium PRO 15A 300/600 Watt aktiv

Ich muss noch dazu sagen, das wir selber keine großen Kenner darin sind und diese Angaben beruhen auf eigener Erfahrungen.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Grundsätzlich kann man mit 10k€ schon was anfangen, aber nicht 1000 PAX mit 120 dB im letzten Eck. Das Budget reicht für 200 Gäste auf einer Hochzeit.

Aber willst du wirklich für 2 Gigs im Jahr eine PA kaufen? Weil du selber verleihen erwähnst: das ist kein leichtes Gebiet auf das du dich da begeben willst. Wenn du keine fixen Kunden hast, die dir das Zeug garantiert 10 mal im Jahr abnehmen würde ICH die Finger davon lassen (dann hast du inb 2 Jahren die Kosten raus). Ist ein hart umkämfter Markt.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Meine 2cent,

- was für eine Anlage habt Ihr den Bisher gehabt (Marke). Wart Ihr damit zufrieden und ist Diese füe Euch erschwinglich.

- Wie wäre es mit einem Gebrauchtkauf?

Ansonsten halte ich es wie Thomas. Für 2x Im Jahr würde ich mir -sofern ich das Geld nicht sowiso übrig hätte- eher immer Zumieten.

Neugierige Frage: Was zahlt Ihr bisher?

Evtl. Gibts einen günstigeren Beschaller als Euer jetziger.

Könnt Ihr mit einem Dry Hire Geschäft evtl. Kosten Sparen?

Gruß

Fish
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.852
Kekse
26.766
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Als ich gelesen hab, was du für ne Beschallung in der Größe hinstellen willst, hab ich mir gedacht: Wunderbar, der weiß wie man's angeht. Aber für 10.000€??? :eek:

Die größeren Verleiher hier in der Gegend rücken da mindestens mit Cobra 4 bzw. d&b C-Serie oder gleich LAs an - da gibt's für den Etat dann die Verbindungskabel. :D

Vllt. mal wieder bei RCF schauen, aber selbst da hast du das Geld auch schon mit den Subs locker verbraten. Zum Thema Tops müsste man sich dann so oder so mal Gedanken machen, wie man das lösen will. Mehrpunktbeschallung würde sich da auf jeden Fall anbieten.

Was habt ihr denn bisher gemietet? Welche Musik wird aufgelegt? Soll es auf jedem Quadratmeter der Halle richtig "abgehen" oder reicht es, wenns außerhalb der Tanzfläche pegelmäßig etwas dezenter zugeht?

Wobei ich hier Thomas zustimmen muss. Wenn sowas monatlich stattfindet und man zudem eine fast nicht zählbare Anzahl Leute weiß, die die komplette PA in der Größe auch dauernd leihen wollen, dann funktioniert das schon. Aber sonst würd ich persönlich da kein Land sehen...


Gruß Stephan
 
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Also ich muss sagen, das ich die 18 Zoll Bässe (Egal ob JBL oder HK audio) für je 900 euro das stück (NEU) bekomme und die Tops für je 700 euro das Stück (NEU). Das sind bei mir insgesammt für 8 Bässe und 4 Tops genau 10.000 Euro ohne Kabel...

Ich selber vermiete bereits schon Lichttechnik (Movingheads, Laser,...) und wollte mein Angebot mit einer ordentlich Anlage auf stocken.
Jetzt zur Zeit bin ich auch dabei für mein DJ die Homepage neu zu gestalten, da er immer öfters gebucht wird und ich gleichzeitig meine Lichttechnik und Anlage mit auf der Homepage anbieten möchte.

Wir haben selber immer eine HK-Audio anlage geliehen und diese kostete uns pro Abend 600 Euro. Mit der Anlage waren wir sehr zufrieden, aber wissen nicht, ob diese die richtige ist, da es noch viele weitere Hersteller zum gleichen Preis gibt. Deswegen habe ich auch JBL vor geschlagen.

Die Musikrichtung auf unseren Party ist House, Minimal, Hakke ;-) Also alles was ordentlich Bass brauch :)

Achso.....es soll natrülich nur die Tanzfläche beschallt werden und außerhalb der Tanzfläche darf es dezenter zu gehen.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Hallo Lacoste,

wenn ich Dein letztes Post so lese, dann könnte kaufen doch u.U. sinvoll sein. Für 2 Gigs im Jahr hätte ich zugemietet. Wenn Ihr so Expandiert macht das evtl. schon Sinn.

JBL macht auf jeden Fall Bass und Höhen, was für Deine Musik ja passt :D. wir kennen halt Deine Ansprüche nicht. HK ist da auf jeden Fall eine andere Liga.... .

Wenn ich Du wäre würde ich mir einen Dealer suchen wo ich die Anlage in Deiner konfiguration Probehören kann. Wenn Du Dir dann sicher bist könnt Ihr Ja evtl. einen Deal machen, daß Du die Anlage kaufst, Ausprobierst und wenn es gar nicht klappt den Kauf Rückgängig machst.

Bedenken habe ich immer noch mit Deinen finanziellen Mitteln. Wie Du selbst schon gesagt hast sind die 10k€ ja schon für die Lautsprecher verbraucht. Die Kabelage, Transportcases..... fehlt ja noch alles. Da würde ich nochmal genau kalkulieren was da noch an -nicht unerheblichen- Extrakosten auf Dich zukommen.

Gruß

Fish

PS: Ich schwör auf RCF.
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Warum willst du 4 Tops? Stacking bei Tops macht idR wenig Sinn. Nimm 2 potentere wenn 2 Stk von den auserkorenen nicht reichen.
Wir reden von aktiven Boxen oder?

Wenn du nur die Tanzfläche beschallen willst, könnte das schon was werden.
 
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Hmmmm, mit den Anhören wird schwer, da ich die Anlage direkt vom Großhändler beziehe.....

RCF wurde uns auch schon empfohlen, das liegt ja weit über unserer Preisklasse ;-)

Wir meinten mit gehobener Qualität, das wir keine Anlagen von DAP oder Sirus uns anschaffen wollen (sonst hätten wir ganz einfach 2x diese Anlage für insgesammt 5000 euro mit allem zubehör gekauft: DAP Soundmate Active 3 MK II)
Aber das Geld auch nicht für eine Dynacrod, RCF, ...reicht
Wir wollen halt erst einmal eine mittelklasse, wie zb von JBL (da reicht das Budget auch aus).

Wie HK ist eine andere Liga? Die hatten wir uns ja bis jetzt immer ausgeliehen ;-) Aber die von JBL hab ich ja noich nicht selber hören können...

Es sollen 4 Tops sein, da die Anlage auch für den Verleih gedacht ist und auf machen Veranstaltungen halt mehr Tops als Bässe gebraucht werden. Ist doch alles beliebig kombinierbar.

Also mit Cases und Kabelage habe ich mich noch nicht befasst. Fürn Anfang sollten es Schutzhüllen auch machen und Kabel hmmmm nuja, da muss ich gestehen das ist nicht weiß, ob es da so große unterschiede gibt. Am besten ihr macht mir ein paar Vorschläge.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
RCF wurde uns auch schon empfohlen, das liegt ja weit über unserer Preisklasse ;-)

Darum habe ich es auch nicht für Euch empfohlen. Genial sind sie aber trozdem.

Wie HK ist eine andere Liga? Die hatten wir uns ja bis jetzt immer ausgeliehen ;-)

Deshalb habe ich das erwähnt. Die HK sind IMHO eine andere Klasse als JBL.

Aber die von JBL hab ich ja noich nicht selber hören können...

Dann wirds langsam mal Zeit. :)

Gruß

Fish
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Es sollen 4 Tops sein, da die Anlage auch für den Verleih gedacht ist und auf machen Veranstaltungen halt mehr Tops als Bässe gebraucht werden. Ist doch alles beliebig kombinierbar.

Das gilt zum Teil für Subs aber keinesfalls für Tops, aber es steht natürlich jedem frei seine Fehler selbst zu begehen.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.646
Kekse
145.387
Hallo Thomas,

Das gilt zum Teil für Subs aber keinesfalls für Tops

das kann man so pauschal nicht sagen. Denkbar wäre z. B. auch eine 4-Punkt- (4 Tops, 2 Subs) oder Mehrzonen-Beschallung, wo tatsächlich mehr Tops als Subs benötigt werden. Stacking wurde oben nirgendwo angesprochen...

EDIT: Oder Delay-Line...
 
Zuletzt bearbeitet:
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Also mit Cases und Kabelage habe ich mich noch nicht befasst. Fürn Anfang sollten es Schutzhüllen auch machen und Kabel hmmmm nuja, da muss ich gestehen das ist nicht weiß, ob es da so große unterschiede gibt. Am besten ihr macht mir ein paar Vorschläge.

Gerade wenn die Anlage in den Verleih geht würde ich da nicht sparen!
Bei den Kabeln gibts auch große unterschiede. Weniger vom Klang her als von der mechanischen Widerstandsfähigkeit. Auch die "teureren" Stecker sind Kontaktsicherer und robuster als die "billigen" Kollegen.

Gruß

Fish
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Denkbar wäre z. B. auch eine 4-Punkt- (4 Tops, 2 Subs) oder Mehrzonen-Beschallung
Glaubst du das wirklich?

Stacking wurde oben nirgendwo angesprochen...
4-Punkt/Mehrzonenbeschallung aber auch nicht.

Wenn es sich über solche Lösungen Gedanken macht würde er andere Fragen stellen.

Aber danke für die Zurechtweisung. Sollte OP etwas anderes als Stacking im Sinn gehabt haben, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
 
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Also so wie ich jetzt hier alles so gelesen habe, soll ich mir die Anlage von JBL holen (8x JBL EON 518 S Subwoofer 18" Aktiv und 4x JBL EON 515 aktiv) ???
JBL ist da jetzt schon das beste in dieser Preisklasse und Musikrichtung???

Aber auf meine Frage passiv oder aktiv hat keiner so richtig geantwortet ;-)
Wir sprechen ja jetzt die ganze Zeit von aktiven Systemen...

Aber ich danke euch allen schon einmal für die vielen Hilfreichen Infos
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
Aber danke für die Zurechtweisung. Sollte OP etwas anderes als Stacking im Sinn gehabt haben, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Er spricht von Verleih! Wenn an einem Wochenende vier Kunden kommen die eine Anlage bis 300 Personen brauchen, muss er dem zweiten Kunden 2 Subwoofer als Topteile verkaufen...der kommt mit Sicherheit nicht wieder.

@ Lacoste: Ob Aktiv oder Passiv musst du dich selbst fragen.
Ich bin inzwischen stark für aktiv.
 
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Genau ;-) Deswegen die 4 Tops! Daraus kann man 2 kleinere Anlagen zusammen stellen.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Also so wie ich jetzt hier alles so gelesen habe, soll ich mir die Anlage von JBL holen (8x JBL EON 518 S Subwoofer 18" Aktiv und 4x JBL EON 515 aktiv) ???
JBL ist da jetzt schon das beste in dieser Preisklasse und Musikrichtung???

Ähm, Räusper, zumindest ich habe das so nicht gesagt. Die EON sind schön laut, der Klang nervt mich aber. Zumindest von den alten EONs. Die neue Serie soll besser sein, ich habe sie aber noch nicht gehört.
Wobei ich sagen muß, daß ich auch eine ganz andere Musik (Acapella Quintett und Chor Gesang) mache. Für Tecno house und Co. mag das ja besser passen.

Aber auf meine Frage passiv oder aktiv hat keiner so richtig geantwortet ;-)
Wir sprechen ja jetzt die ganze Zeit von aktiven Systemen...

Ist eine persöhnliche Entscheidung. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. In meinen Augen, äh Ohren, sind beide Systeme gleich gut zu bewerten.

Gruß

Fish
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Wenn dieser Kunde aber für 300 Leute 2 EON 515 bekommt, wird er mit genau so großer Sicherheit auch nicht mehr kommen.
Aber mir solls egal sein...

Genau ;-) Deswegen die 4 Tops! Daraus kann man 2 kleinere Anlagen zusammen stellen.
Das wiederum stimmt. Damit kannst du 2 (ziemlich) kleine Anlagen basteln. So gut 150 Leute auf der Hochzeit sind sicher drin.
Aber EINE GROSSE Anlage wird das trotzdem nicht, und ich hatte immer noch die 1000 PAX für euren Gig im Hinterkopf. Wenn das nicht mehr aktuell ist, könnte der Plan schon aufgehen.
 
L
Lacoste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.15
Registriert
16.08.07
Beiträge
96
Kekse
8
Na dann stellt mal bitte ne sinnvolle Kombination zusammen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben