Anschließen eines Mikros an einen amp???

von Viki, 09.02.04.

  1. Viki

    Viki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #1
    Hallo,
    ich würde gerne mal wissen,ob man ein mikro an einen gitarrenamp oder bassamp anschließen kann?Ich habe einen peavey bandit 112.
    Er hat ja einen low und high gain eingang.
    Das wichtigste:Welche Risiken gibt es wenn ich ein mikro an einen amp anschließe?
    danke im voraus
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 09.02.04   #2
    ja kann man und es funktioniert auch, machen wir auch so da wir keine gesangsanlage haben.

    ob das schadet, bis jetzt nicht
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 09.02.04   #3
    Unser Sänger singt schon seit einiger Zeit über meinen alten Peavey Studio Pro das ist kein Problem, ich hab die EQs aber alle auf 0 gedreht.
    Der AMP ist halt mir Micro nicht so laut wie mit Git, aber fürs Proben reichts erstma, bis die PA kommt :)
     
  4. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 09.02.04   #4
    Wir haben im Proberaum das Mikro an den alten Bassamp unseres Bassisten/Sänger angeschlossen. Der Sound ist natürlich nicht so dolle, aber zum Üben gehts.
    Ich würde mal den Lowgain-Eingang tippen, aber da wissen andere vielleicht mehr ...
     
  5. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 09.02.04   #5
    habe auch nen Peavey Bandit 112! Und sing darüber manchmal mit nem Mik! Packe das Mik dann einfach in den "Low" Eingang.
    Schalte auf Clean, drehe die Bässe etwas hoch, ein paar mitten und viele Höhen...
    Klingt richtig cool! Ach so und ich hab beim Clean Sound "Vintage" Einstellung genommen, klingt finde ich besser, ist aber Geschmackssache! :D
     
  6. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 09.02.04   #6
    ich hab auch abundzu des mike am amp :D nur verzerrt suckts halt ;)

    MFG Dresh
     
  7. Viki

    Viki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #7
    danke erstmal....
    ich hatte nur bedenken,dass der speaker zb. kaputt gehen könnte oder so ähnlich.Wie ich so lese gab es ja bisher keine probleme damit.
    Ich bzw. meine band wollten erstmal so die stimme verstärken bis wir uns eine pa-anlage leisten können.Ist es eigentlich laut genug?Denn ich glaub nicht dass es von der lautstärke her ausreicht,oder doch?
    gruß
     
  8. elven_king

    elven_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    43
    Erstellt: 09.02.04   #8
    kommt natürlich drauf an wieviel watt dder verstärker hat....
    richtig witzig sind verstärker die sogar nen richtigen mik-eingang ham, da kann man nämlich über dat gleiche dingens gitarre/bass spielen.
    aber kaputgehen...vielleicht wäre da ein bass amp nicht schlecht, aber wenn du moderat singst/grölst geht das
     
  9. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #9
    ich hab das auch mal mim kleinen fender-combo probiert.....soweit keine probleme, qualität is natürlich über richtige PA besser. aber zum üben reichts, schadet ja dem amp nicht
     
  10. Viki

    Viki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #10
    hi,
    @elven_king: mein verstärker,peavey bandit 112, hat 80 watt.Ich hab zudem noch nen 10 watt übungsamp aber mit dem wird es nichts.
    Der Bassist in der band hat mich drauf angesprochen,der meinte,dass wir das mikro an den amp anschließen sollten.Sein bassamp hat auch 2 eingänge jedoch auch "nur" 40 watt.
    gruß
     
  11. kaliKaze

    kaliKaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #11
    Wir haben bei unserer ersten Probe auch Gesang und Gitarre über denselben "Amp" laufen lassen.

    Kennt ihr noch die Dinger aus dem Sportunterricht? Mit Kassettendeck, und mehreren Eingängen?

    Suuuper schrecklich, nur Klangbrei !!!!
    Ich habe mir jetzt einen Blue Devil zugelegt (einige werden sagen ******ding), aber ich bin total zufrieden. Das erste mal Klingt die Jackson, wie eine E-Gitarre, nicht wie eine Ukulele :D

    Der Gesang wird jetzt über den alten Amp verstärkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping