Anschluss: Audiointerface - Kopfhörerverstärker - Studiomonitore

von sarahwegst, 06.10.16.

  1. sarahwegst

    sarahwegst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.16   #1
    Hallo,

    ich möchte Audiointerface, Kopfhörerverstärker und Studiomonitore miteinander verbinden, bin mir aber nicht sicher, ob ich es richtig mache und möchte es nicht einfach ausprobieren bzw falsche Kabel kaufen (nicht dass was kaputt geht) :-)

    Audiointerface: Steinberg UR-12 (https://www.thomann.de/de/steinberg_ur12.htm)
    Kopfhörerverstärker: Behringer Amp 800 (https://www.thomann.de/de/behringer_miniamp_amp_800.htm)
    Monitore: KRK RP5 RoKit G3 (https://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g3.htm?ref=prod_rel_326179_0)

    Das Audiointerface ist via USB mit dem PC verbunden.

    Frage: Ist es korrekt, vom Line Ouput des Audiointerfaces (2x Cinch) in den Input des Kopfhörerverstärkers (2x Klinke) zu gehen und dann vom Link Out A des Kopfhörerverstärkers (siehe Foto bei Thomann) via Klinke jeweils in den symmetrischen Klinke-Eingang ("balanced TRS") der Monitore zu gehen?

    Wäre für die erste Verbindung (AI auf KV) dieses Kabel korrekt? https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_03_pc.htm
    Und für die zweite Verbindung (KV auf Monitor) ein solches Kabel? https://www.thomann.de/de/cordial_cfm_06_vv.htm
    Oder wäre es für die zweite Verbindung ratsamer, von Klinke auf XLR zu gehen - wäre dann dieses Kabel korrekt? https://www.thomann.de/de/cordial_cfm_06_mv_klinkexlr_kabel.htm

    Danke schon einmal für eure Hilfe!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    5.879
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 06.10.16   #2
    Vorab:

    Den Kopfhörerverstärker brauchst du nur, wenn du mehr als 1 Kopfhörer gleichzeitig verwenden willst. Das Audiointerface selbst bietet nämlich auch einen Kopfhörerverstärker für genau 1 Kopfhörer.

    Ich würde die Lautsprecher direkt am Interface anschließen, dafür hat es ja die Line-Outputs hinten.
    Und die Kopfhörer bzw. den Verstärker (der ja eigentlich nur zur Verteilung auf mehrere Kopfhörer dient) an den Kopfhörerausgang vorne.

    Der Vorteil von dieser Verkabelung?
    Du kannst die Lautstärke von Lautsprecher und Kopfhörer getrennt voneinander regeln. Bei der von dir vorgeschlagenen Verkabelung könntest du die Lautsprecher nicht leiser drehen ohne zwangsläufig auch die Kopfhörer leiser zu drehen.

    Mein Vorschlag deshalb:
    Bildschirmfoto 2016-10-06 um 20.24.56.png

    Bildschirmfoto 2016-10-06 um 20.25.00.png

    Rotes Kabel:
    [​IMG]


    Grünes Kabel (2x):
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 06.10.16   #3
    Hallo sarahwegst
    Herzlich Willkommen im Forum :hat:
    Wie @The_Dark_Lord geschrieben hat, wäre das auch mein Vorschlag. Ich habe mein Equipment genauso angeschlossen und funktioniert wunderbar.

    Focusrite Saffire (Kopfhörerausgang) > HP-6000 (Input)
    Focusrite Saffire (Line/Out) > JBL LSR 305

    Beides kann man getrennt voneinander in der Lautstärke regeln.

    upload_2016-10-6_21-53-11.png
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.16   #4
    Vielen Dank für eure Antworten, sogar mit Bildern :-) So mach ich es! Und ja, es sollen mehrere Kopfhörer angeschlossen werden.

    Eine Nachfrage, auch wenn sie naiv erscheinen mag: ich habe beim UR12 ja nur einen Output-Lautstärkerregler, d.h. wenn ich diesen betätige, ändere ich doch auch bei eurer Verkabelung sowohl die Lautstärke der Monitore als auch die aller am Kopfhörerverstärker angeschlossenen Kopfhörer (auch wenn ich diese separat noch über den Kopfhörerverstärker regeln kann)? Oder reagieren die Kopfhörer gar nicht mehr auf den Output-Lautstärkeregler des Audiointerfaces, wenn der Kopfhörerverstärker noch zwischengeschaltet ist und dieser am Kopfhörerausgang des Audiointerfaces angeschlossen ist? - dann würde ich es verstehen :-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.10.16 ---
    Oh und noch eine kurze Anfängerfrage (sorry!). Wäre anstelle des Sommer Kabels auch dieses gut? https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_pc_snow.htm (alle meine anderen Kabel sind auch von Cordial und weiß ist unscheinbarer mit weißer Wand im Hintergrund (ja, Ästhetik ist auch wichtig!)) - bedeutet "Zwillingskabel" einfach nur "Stückzahl = 2" oder hängen die Kabel aneinander, sodass man sie nicht richtig voneinander trennen kann, womit die Zuführung zu den voneinander entfernt stehenden Monitoren ggf. problematisch wäre?
     
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.590
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.191
    Kekse:
    14.533
    Erstellt: 07.10.16   #5
    Hallo,
    Ja, richtig.
    Noch mal ja.
    Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.10.16   #6
    Danke.

    Wie soll dann - was The Dark Lord und Vinterland schreiben (und gegeben deren angegebene Verkabelung) - die Lautstärkeänderung der Monitore ohne simultanes Verändern der Kopfhörerlautstärke möglich sein?
     
  7. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    5.879
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 07.10.16   #7
    Ich seh grad - am UR12 können wohl Line-Out und Kopfhörer Out garnicht getrennt geregelt werden.


    In dem Fall ist es wohl ratsam, die Monitorlautsprecher wie ein weiteres Paar Kopfhörer anzuschließen und deren Lautstärke dann am Kopfhörerverstärker zu regeln.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.10.16   #8
    Alles klar ;)
     
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    8.495
    Zustimmungen:
    3.797
    Kekse:
    17.471
    Erstellt: 07.10.16   #9
    Ich würde Dir empfehlen es genauso zu machen wie Du es im Startpost beschrieben hast.

    Vorbildliche Gestaltung des Startpost und Eigeninitiative, das sieht man leider viel zu selten. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.10.16   #10
  11. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 08.10.16   #11
    Hallo sarahwegst
    Das beim UR12 Kopfhörer und Monitore NICHT getrennt regelbar sind, ist mir
    leider jetzt auch entgangen.
    Von daher, wenn du schon selber dazu tendierst, würde ich dir dann auch ein etwas
    umfangreicheres Interface empfehlen.
    Wie von dir ja schon erwähnt das UR22 oder meine Favoriten kann ich dir auch mal
    empfehlen....Focusrite 2i2 oder das 2i4 (falls du mal Midi-Anschlüsse benötigst)

    Wenn du, wie in deinem anderen Thema angesprochen, zum UR22 wechseln möchtest, dann achte
    aber darauf, das du andere Boxenkabel benötigst.
    Das UR12 hat nämlich nur Chinch-Ausgänge und das UR22 Klinkenausgänge.

    Für den Anschluss Interface > Monitore, würde ich dir dieses Kabel empfehlen....

    Cordial CFM 3 MV Hochwertiges Audiokabel

    Achte aber auch auf die Kabellänge. Das von mir verlinkte Kabel hat 3m.
    Keine Ahnung, ob du damit hinkommst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.10.16   #12
    Dass mit den Klinkenausgängen ist mir nicht entgangen, aber danke! ^^ Und, ohne die generelle Diskussion über Klinke vs XLR hier aufgreifen zu wollen, da es hierzu ja schon Forenbeiträge gibt: Hast du aus einem bestimmten Grund Klinke auf XLR empfohlen anstatt Klinke auf Klinke? Über beide würden ja gleichermaßen dann symmetrische Signale übertragen, korrekt?
     
  13. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.590
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.191
    Kekse:
    14.533
    Erstellt: 08.10.16   #13
    Korrekt. Beide Varianten sind gleichwertig.
     
  14. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 08.10.16   #14
    Stimmt, über beide würden gleichermaßen symmetrische Signale übertragen.
    Ich habe dir aber bewusst dieses Kabel empfohlen, das es von der Mechanik her robuster ist
    und solltest du später mal andere Monitore kaufen wollen, wirst du meist (im professionellen Bereich)
    eher XLR-Eingänge als Klinken-Eingänge vorfinden.
    Deshalb,...warum nicht direkt das "richtige" Kabel kaufen ;).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. sarahwegst

    sarahwegst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.16
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
Die Seite wird geladen...

mapping