Anschluss Tascam DM-24 an Motu 2408mk3 mit Motu PCI 424


virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
Hallo Zusammen

Da ich mein eigenes Studio aufbauen möchte allerdings noch keine Erfahrung im Digital/Studio Bereich möchte ich zerst einmal Erfahrung sammeln bevor ich da Geld investiere. Nun konnte ich mir für ein paar Wochen ein Tascam DM-24 mit einem Motu 2408Mk3 und einer Motu PCI 424 ausborgen.

Ich habe aber bereits erste Probleme beim anschliessen der ganzen Anlage.

Folgendes habe ich getan:

1. Motu PCI424 Treiber auf meinem 32-bit WIN7 Professional Rechner installiert
2. Motu PCI 424 Karte installiert
3. Motu 2408 Mk3 Interface per AudioWire an der Motu PCI 424 Karte angeschlossen
4. Tascam DM-24 mit 3 TDIF Kabeln am Motu 2408Mk3 angeschlossen.

So weit, so gut. Auf meinem Rechner wird erkannt das da ein Motu Interface dran hängt. Kann auch diverse Einstellungen vornehmen. Ich habe es mittlerweile auch schon hingekriegt ein Signal, welches ich DIREKT an einem analogen Eingang am Motu 2408 angehängt habe, aufzunehmen. Was ich allerdings nicht hinkriege ist: Ein Signal das am Mixer hängt aufzunehmen.

Die Signale sollten ja eigentlich als Direct Out vom Tascam Mixer via TDIF ans Motu 2048 und schlussendlich wieder via TDIF ins Tascam zurück transportiert werden. Ein Signal vom Mixer ins Motu wird mir aber nicht mal angezeigt. Viel merkwürdiger ist jedoch das was ich vom Motu ins Mischpult kriege. Je nach gewählter Sampling Frequenz (44 oder 48khz) ist es entweder ein regelmässiges knacken oder einfach nur ein brummen/rauschen oder sonst ein kratzen, weiss auch nicht wie ich das beschreiben soll.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Hat irgend jemand eine Ahnung was ich falsch gemacht haben könnte?

Meine vermutung: Ich brauch ein Kabel um die Word clock zu verbinden.

Oder wird das über den TDIF anschluss bereits erledigt?

Danke für eure Hilfe!
 
Eigenschaft
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, virth,

das klingt verdammt nach einem Sync-Problem. Ich habe fast das gleiche Setup, mein Rechner ist was älter und läuft noch unter XP, mein Pult ist ein DM3200. Bei mir läuft das Pult als Wordclock-Master.
Das TDIF-Format transportiert keinerlei Sync-Information, da mußt Du mit der Wordclock arbeiten. Die Bänke A, B und C hast Du komplett auf TDIF gestellt (in und out)?

Viele Grüße
Klaus
 
virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
Das heisst dann wohl du hast ein BNC Kabel zwischen Pult und Interface? Das fehlt bei mir nämlich...


Ich habs schon mit unterschiedlichen Einstellungen versucht. Mal A B C auf TDIF und mal A, B auf TDIF und C auf Analog in vom Interface. Muss ich hier was bestimmtes beachten?


Mittlerweile hab ich es hingekriegt ein Signal via Mixer zu recorden. Allerdings wird dieses Klicken mit aufgenommen. Man sieht denn Sound des Keyboards auf dieses Klicken aufmoduliert...
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, virth,

ja, da gehört ein BNC-Kabel zwischen... ;) Wenn Du 24 TDIF-Kanäle in die 2408 'reinstopfen möchtest, mußt Du auch alle Bänke auf TDIF schalten (zumindest die Inputs...), sonst klappt das nicht. Wenn Du eine Bank auf analog schaltest, hast Du halt nur noch 16 Eingänge vom Pult her und die acht analogen an der MotU, das ist eine Frage Deiner Arbeitsweise - aber dann würde ich eigentlich lieber alles digital vom Pult kommen lassen.
Die Frage ist dann noch, wie bedienst Du die Abhöre? Bei mir läuft derzeit normalerweise der Main out, bei den Einstellungen in der 2408 kannst Du einstellen, was der Main out ausgeben soll.
Welches Klicken wird mit aufgenommen? Das merkwürdige aus Deinem Eingangspost? Wenn es das ist: Klar, Du hast ja immer noch keinen Sync zwischen den Geräten, da klickt und knackt das eben. Was mich wundert, ist, daß Du ohne Sync überhaupt ein Signal via Pult in die MotU reinbekommst. Ich hatte heute mal wieder falsch gesteckt, deshalb keinen Sync, und da lief gar nichts...

Viele Grüße
Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
Da frag ich mich doch wie mein Kollege das angeschlossen hatte. Er sagte er habe mir alles mitgegeben was ich brauche.. Da ist aber kein BNC Kabel dabei.

Das mit den 24 oder 16 Kanälen aus dem Pult ist mir bewusst. Da ich nur 16 Inputs am Pult habe dachte ich mir ich könnte die 8 vom Motu fürs Recording verwenden. Für Overdubbing und Mixing würd ich natürlich mit allen 24 über das Pult gehen.

Jepp, das merkwürdige aus dem Eingangspost, aber das Problem haben wir ja jetzt entdeckt, ich besorg mir heut erstmal ein BNC Kabel.

Das mit der Abhöre werde ich ausprobieren. Einfacher scheint es mir wenn ich sie einfach an die Main Outs des Motu hänge. Flexibler bin ich vermutlich wenn ich sie am Ctrl-Out vom Pult habe..


Eine Frage hätt ich noch. Wenn ich das Pult Live einsetzen würde und mir die 16 XLR/Jack Inputs am Pult nicht ausreichen. Könnt ich dann das Motu per TDIF ranhängen um das Pult quasi um 8 Analoge Inputs zu erweitern? Kann ich diese Acht Inputs dann via Tascam steuern?


Danke für deine Hilfe Basselch!!
Grüsse Virth
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo,

ja, Du kannst die MotU per TDIF ans Pult hängen, die Eingänge liegen dann halt in der 2. Faderebene. Wenn Du die anwählst, kannst Du mit den Inputs der MotU genau dasselbe am Pult machen wie auch mit den regulären 16 Inputs. Achtung: Du mußt sie natürlich auch den Kanälen zuweisen...
Ähnliches habe ich gerade erst mit meinem DM3200 und einer MotU896/3 gemacht - die hab' ich über ADAT ins Pult gegeben, um mehr Inputs zu haben.
Ähm... die Bedienungsanleitung hast Du vorliegen? Die braucht man als Einsteiger in die digitale Mixer-Welt dringend... falls nicht, schau mal hier - das ist die amerikanische Seite, oder hier, das wäre in Deutsch.

Viele Grüße
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
Heyhouu

Hab mir heut ein BNC Kabel geholt.. Nun läufts wie geschmiert :D !!!

Die Benutzeranleitung hab ich hier..

Und heut Abend hat ich nen 4 stündigen "Grundkurs" im digitalen Mixing.. Son Digipult ist gar nicht so kompliziert! Die Möglichkeiten sind schier unglaublich! Ich glaub ich hab mich verliebt =)!


Danke für deine Hilfe!
Grüsse virth
 
virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
Ich hätt da nochmal ne Frage.

Das Tascam DM24 hat ja einen Midi Out. Ist es möglich über diesen Anschluss Cubase zu steuern und umgekehrt?


Grüsse virth
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, virth,

auf der amerikanischen Seite gibt es im download-Bereich eine ganze Menge Templates für zahlreiche DAWs, da müßtest Du mal schauen, ob was für Dich dabei ist (Cubase ist da in jedem Fall mit aufgeführt).
Grundsätzlich kann das Pult auch den HUI-Emulations-Modus, so daß einer Steuerung nichts im Wege stehen dürfte...

Viele Grüße
Klaus
 
virth
virth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
15.11.07
Beiträge
171
Kekse
175
So, ich hab das ganze Setup jetzt ne Weile am laufen und auch echt Spass daran. Nun könnte ich das ganze Pult inkl. Case und das dazugehörige Motu 2408 Mk3 mit der PCI Karte und den TDIF Kabeln kaufen.

Mein Bekannter möchte dafür gesamthaft 1500.- CHF. Also rund 1250.- Euro
Bei aktuell starkem Franken ist das aber eigentlich ne Verfälschung. Rechnen wir lieber mit 1200.- Euro.


Ist das ein fairer Preis für ein so altes Pult? Ich dachte vorerst schon, nach mehreren Besuchen bei E-Bay bin ich mir aber nicht mehr sicher und wollt hier mal nachfragen.



Danke.
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, virth,

ohne mich jetzt großartig auf dem Gebrauchtmarkt beim DM24 auszukennen, halte ich einen Gesamtpreis von 1200 € incl. MotU2408/III incl. Case für das Pult eigentlich nicht für überzogen, wenn alles wirklich in einwandfreiem Zustand ist. Du mußt Dir halt im klaren darüber sein, daß es "eine Generation zurück" ist. Vielleicht gibt es ja noch mehr Einschätzungen...

Viele Grüße
Klaus
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo,

ich bin beim googeln auf Eure Diskussion gestossen und hoffe ihr könnte mir weiterhelfen. Ich schreibe es mal so ausführlich wie möglich. Arbeite(te) mit dem DM-24 seit Jahren per Firewire mit der If-FW/DM und seitdem die Karte wohl defekt ist (zur Reperatur) suche ich nach einer alternativen Lösung.

Mein Setup:

DM-24
Motu 2408mk3
PCIx-424
Win XP 32-bit
Cubase 6


Folgende Verkabelung und Einstellungen:
TDIF: 2x
BNC: DM-24 in (salve), Motu out (master)

DM-24:
I/O-Menü:
Return Bank A: TDIF
Return Bank B: TDIF
Output Stereo
Digital-Menü:
Int 44.1kHz, Wordphase in&out normal
Sync/TC-Menü:
aktiv sind Sync Source, TC in


Motu-Einstellungen:

PCI SMPTE Console

Motu 2408 SMPTE.jpg

MOTU PCI Audio Console

Motu 2408 PCI Audio Console.jpg

PCI-424 mit Pegel vom digitalen Knacksen

Motu 2408 PCI-424.jpg

Mein Probleme:

- stetiges Digitales knacken
-stetiges Blinken der TDIF-LED beim 2408
- nichts zu hören über das DM-24
- Änderungen im DM-24 z.B. Umstellen im Digital-Menü auf Word 44.1 oder TDIF geht nicht, da kein Signal erkannt wird.
- Änderungen im DM-24 z.B. Umstellen im Sync/TC-Menü z.B. auf Others bringt auch keine Änderung.
- über den MS Media Player ist auch nichts zu hören.


Meine, dass ich alle möglichen Einstellungen "durchgespielt" habe, aber das Ergebnis ändert sich nur maginal (es blinken mal mehr mal weniger LED´s). Ich höre am Phones-Eingang der 2408 aus Cubase das Ausgangssignal, die Knackser bleiben jedoch.
Handbücher beider Hersteller habe ich auch durchgewälzt und habe wie geschrieben die möglichen die Konfigurationen durchgeführt.

Meine Fragen:

- wie bekomme ich eine stabile Verbindung aufgebaut?
- wieso blinkt die TDIF-LED?
- wie hört man über den MS Media Player?

Hoffe ihr könnte mir weiterhelfen...

Gruß ede
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Update 1:

Habe auch mal die Wordclock-Eingänge getauscht am: DM-24 Master, Motu Slave --> und in der MOTU PCI Audio Console die Clock Source auf "2408mk3:Word Clock in" eingestellt - jedoch knackst es weiter.

:confused:
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo,

bei Deiner im ersten Post beschriebenen Konfiguration geht was nicht auf. Du hast die 2408 als Wordclock-Master und die DM24 als Slave geschaltet. Gleichzeitig hast Du im Digital-Menu der Konsole "Int. 44,1 kHz" angekreuzt. Das heißt (wenn es bei der DM24 genauso ist wie bei meiner DM3200), daß Du zwar von der 2408 ein Wordclock-Signal in den Word in der Konsole gibst, aber durch die Einstellung auf "Int. 44,1" ist die DM24 selber der Master.

Wenn ich das so bei meiner DM3200 und der 2408 einstelle, kriege ich genau den von Dir beschriebenen digitalen "Müll" heraus. Du müßtest also konfigurieren: An der DM24 "Word in 44,1 kHz" (auf der Registerkarte "Clock" bei der 3200 heißt es so...) und dann vom Word out der 2408 ins Word in der Tascam. Bei der 2408 ist "internal" richtig - sie gibt den Takt vor. Die Registerkarte "Sync/TC" dürfte mit der Taktproblematik nichts zu tun haben, das ist die Einstellseite für den Timecode, wenn Du Automationsdaten in der Konsole speicherst.
Andersrum: DM24 mit "Int. 44,1 kHz", dann vom Word out der DM24 ins Word in der 2408, diese dann auf "Word in" stellen.

Digitale Knackser und "Dauerfeuer" auf der TDIF-Verbindung sind üblicherweise ein Zeichen für ein Sync-Problem... ist Dein Wordclock-Kabel o.k.? Dies könnte die trivialste aller Ursachen sein.

Viele Grüße
Klaus
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo Klaus,

danke für deine Antwort. Da ich scheinbar keine andere Möglichkeit hab als im DM-24 auf Int 44.1 kHz einzustellen (bei Normal-Sampling - hier im Bild ist Hi-Sample gewählt)

DM-24 Samplingfrequenz.JPG

werde ich entsprechend deiner Anleitung morgen verkabeln und dann mal sehen, was zu hören ist.

Melde mich hierzu nochmal.

Gruß ede
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo Klaus,

danke dir. Den digitalen Müll habe ich nach deinem 1. Vorschlag (2408 Master; DM-24 Slave, PCI-Audio internal) entfernen können. Im Return sehe ich zwar meine 4 Stereo out auf dem 2408 angezeigt, höre aber aber den Kopfhörerausgang nur die 1. Stereospur (TDIF A1-1 und TDIF A1-2). Auch kommt kein Signal bisher am DM-24 an.

Hmmm :gruebel:

Ich mach mal weiter und ticker nachher...

ede

---------- Post hinzugefügt um 21:30:15 ---------- Letzter Beitrag war um 19:27:49 ----------

Ich hab es jetzt geschafft Signale abzuhören und auch aufzunehmen. Jedoch ist mir eins rätselhaft:

Ich habe Die TDIF-Anschlüsse vom DM-24 (1 & 2) mit den TDIF-Anschlüssen des 2408 (A & B) je 1-A und 2-B angeschlossen und im DM-24 die Returns der Reihe nach BankA: TDIF1 Trk 1-8 und BankB: TDIF Trk 9-16 konfiguriert. Route ich in Cubase die 4 Stereo-Outs über TDIF Bank A 1-8 bekomme ich die Signale im DM-24 trotzdem nur auf den Kanälen 9-16 zu hören.

Ein Test die Returns im DM-24 auf der BankA statt TDIF 1-1 mit TDIF 2-1 einzustellen bringt mir die das Signal dann auch dahin. Aber warum?

Zur Zeit ist es also so, dass ich lediglich 8 Kanäle im in&out nutzen kann und dass bringt mir bei Drumaufnahmen wenig, da ich meist 8 oder mehr Mics benutze und ich kein Sterokanal zum abhören habe zur Zeit.

Was mache ich falsch bzw. wo liegt der Fehler in meiner Denke?

Morgen mache ich weiter mit meinem "Experiment" :)

Gruß ede

---------- Post hinzugefügt um 21:47:30 ---------- Letzter Beitrag war um 21:30:15 ----------

Konnte jetzt nicht locker lassen und habe mal das TDIF-Kabel vom 2408 BankB in das DM-24 TDIF3 (vorher 2) gesteckt. Ergebnis ist das ich jetzt die 4 Stereo Outs von Cubase auf die ersten 8 Kanäle von Cubase routen kann, so wie ich mir das vorgestellt habe.

OK, einen Schritt weiter. Aber warum ich mir den TDIF2-Anschluss vom DM-24 das nicht ermöglicht, weiß ich gerade nicht. Werde mich morgen nochmal dran machen.

Ede
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, Ede,

schön, daß der digitale "Müll" entsorgt werden konnte... Dein Routingproblem kann ich im Moment nicht nachvollziehen, da ich gerade mein Pult nicht in Reichweite habe. Ich habe selbst in meinem "Standardprojekt", das ich immer als Ausgangsbasis benutze, in einem der höheren Layer 16 Kanäle TDIF belegt, das hat bisher immer noch funktioniert, wie es sollte. Bei Deiner Bank A tippe ich auf irgendein kurioses Routingproblem in der DM24, möglicherweise versickern die Signale dieser Bank irgendwie intern auf einem nicht genutzten Bus - das ist mir auch mal passiert.

Viele Grüße
Klaus
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo Klaus,

nach einigen hin und her habe ich diese Woche das erste Mal Drums mit dem Setup aufgenommen und bin mittlerweile zufrieden mit dem Ergebnis in Bezug auf die Stabilität. Hoffe, das mich das Glück nicht wieder demnächst verlässt, so dass es erstmal weitergehen kann im Studio.

Danke für deine Beiträge und viel Spaß beim recorden!

Gruß ede
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.876
Kekse
60.064
Ort
NRW
Hallo, Ede,

danke für die Rückmeldung! Vielleicht beruhigt Dich folgende Praxiserfahrung (von meinem eigenen 2408/III sowie einem weiteren im Bekanntenkreis): Wenn die Dinger einmal stabil laufen und man hat so ein Routingproblem gelöst, dann bleiben die auch mit Sicherheit stabil. Ich hab's noch nie erlebt, daß die 2408 plotzlich irgendein Eigenleben entwickelt hat. Entweder "läuft gar nicht" (hatte ich damals mit einem AMD-basierten Mainboard) oder "100 % stabil"... ;)

Viele Grüße
Klaus
 
E
e-arnold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.18
Registriert
23.09.11
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo Klaus,

bisher hat es noch den ein oder anderen Knackser gegeben, aber ich denke das spielt sich noch ein.

Eine Frage habe ich aber doch noch, ist mir gestern eingefallen: Leider kann ich über meinen Windows Media Player nichts hören, obwohl ich im Audiosetup von Win Motu PCI Audio TDIF1-2 als Ausgabegerät gewählt habe und auch im Motu-Controlfenster nichtsgemutet ist. Das DM-24 ist auf Return eingestellt, die BankA auf TDIF1. Somit sollte doch eigentlich was zu hören sein. Gibt es etwas, was ich übersehe bzw. vergessen habe?

Gruß ede
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben