S: TASCAM DM-24/MOTU/FW1884 User

von Ingrate, 16.03.06.

  1. Ingrate

    Ingrate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.03.06   #1
    Suche wegen gelegentlichen Wissensaustausch User die folgendes Equipment ihr Eigen nennen:

    - TASCAM DM-24 (evtl. cascaded)
    - TASCAM FW1884
    - MOTU PCI424 mit 2408mk3 Interfaces
    - Cubase SX 3

    THX a lot...

    Tom
     
  2. alabama1968

    alabama1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    7.07.14
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #2
    Moin Tom,

    bin dabei mir ein kleines Studio mit dem Tascam FW1884 und G4 Powerbook einzurichten und wäre an einen Informationsaustausch interessiert. Ich kann mich aber noch nicht so recht für eine Software entscheiden (dachte an Logic Express). Gibt's da Tips von deiner Seite?

    Thx Uwe
     
  3. Ingrate

    Ingrate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 05.04.06   #3
    Hmm, Tipps? Im Prinzip ist das FW1884 klasse (super Wandler und Top Ausstattung), jedoch fehlen halt so Features wie ein gutes Controllpanel zur Routing Schaltung für Monitormixes (da bin ich mit meinem MOTU Teil um einiges weiter), oder kein Display am Gerät selbst, allerdings habe ich halt vier MIDI I/Os, HUI-Emu, Inserts und 8xXLR/Klinke Inputs und 8 Outs. ADAT natürlich auch.

    Die Erweiterungen am FW1884 kannst dir sparen. Als Hostsequenzer habe ich im Moment Cubase SX3 auf Windows. Logic ist eigentlich auch perfekt auf Macbasis, jedoch im Zusammenhang mit dem FW1884 weiß ich nicht genau. Interessant schaut auch das M-Audio Projekt I/O aus. Da wird glaube ich sogar ProTools unterstützt, was im Macbereich das Nonplusultra darstellt. Ansonsten bin ich mit meinem TASCAM sehr zufrieden.

    Da ich meines natürlich gerne auch in ein 19" Case einbauen möchte, habe ich mit dem FW1884 Probleme. Es ist ca. 2 cm breiter als mein Gehäuse, was nun bedeutet, dass ich eine Sonderanfertigung benötige.

    Schönen Gruß, Tom
     
  4. alabama1968

    alabama1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    7.07.14
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #4
    Moin Tom,

    ich fand vor allem die Möglichkeit mehr als 2 Mic's für Direktaufnahmen anzuschließen sehr gut, da wir eben auch Proben mitschneiden wollen und hauptsächlich akustisch spielen. Auch die Option das FW1884 als Stand-Alone Gerät zu verwenden finde ich sehr variabel, da es mir zu Hause doch einiges an Geräte spart (so auch eine Phantom-Powereinheit, da ja alle 8 Mic-Kamäle eine Phantomspeisung haben).
    Diese Minianzeige, die mein Yamaha AW16G hat, werde ich hoffentlich nicht vermissen, deshalb ja auch der Umstieg auf DAW, der Bildschirm meines 15" sollte doch alles besser darstellen können, und vor allem die Nachbearbeitung übersichtlicher machen?!
    Werde mich nach Ostern um die Software kümmern (schon mal thx für deine Empfehlungen :great: ) dann werden weiter Info's von mir folgen!

    Have a nice day

    Uwe
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.04.06   #5
    Naja, im Vergleich zum AW sicher, aber richtig glücklich wird man damit trotzdem nicht...mir reicht nicht mal der 17". Wird zeit für 19 Zoll TFT.


    Aaaber um auch noch was zum Thema zu sagen: mich interessiert, wie die DM-24 Benutzer dessen Bedienbarkeit im Vergleich zu anderen Digipulten dieser Größenordnung bewerten. Es ist ja schon ein bissl ein Exot...zu Unrecht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping