Apocalyptica / Worlds Collide (Deluxe Edt.) / 2007 / CD+DVD

von Marcer, 16.09.07.

  1. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 16.09.07   #1
    [​IMG]
    Apocalyptica - Worlds Collide
    Erschienen: 14.09.2007
    Myspace: http://myspace.com/apocalyptica
    (mit 3 Tracks des neuen Album)
    Autor des Review: Marcus Schmidt

    Tracklist:
    01 Worlds Collide
    02 Grace
    03 I'm Not Jesus
    04 Ion
    05 Helden
    06 Stroke
    07 Last Hope
    08 I Don't Care
    09 Burn
    10 SOS
    11 Peace
    --Bonus-Tracks--
    12 Ural
    13 Dreamer

    Laufzeit inkl. Bonustracks
    : 57:53 Min.

    DVD:
    I'm Not Jesus Video
    Making Of I'm Not Jesus
    Interview
    Photo Gallery

    Die CD gibt es als ein normales Album mit 11 Tracks und als Deluxe Edition mit 13 Tracks sowie Bonus-DVD.

    Es folgen kurze Kommentare und Bewertungen zu den einzelnen Tracks.

    Worlds Collide
    Der Titeltrack des Albums beginnt zunächst mit einer langsamen melancholischen Melodie unterlegt mit relativ schnellem Pizzicato.
    Darauf setzen die Drums ein und es rockt - ziemlich schwermütig - los.
    -> Solider Opener der Lust auf mehr macht
    09/10 Punkten

    Grace (feat. Tomoyasu Hotei)
    ..ist das erste Lied mit einem Gastauftritt, allerdings nicht wie gewohnt mit einem Sänger sondern dem Gitarrist Tomoyasu Hotei (Kill Bill).
    Auch wenn von der Gitarre nicht allzuviel zu hören ist ein gut gelungener Song
    -> 9/10

    I'm Not Jesus (feat. Corey Taylor)
    Dürfte vielen schon bekannt sein, da es sich um die erste Single-Auskopplung handelt. Das Lied ist deutlich von Coreys Stimme dominiert, komplizierte Riffs und Melodien sucht man hier vergeblich. Meiner Meinung nach das schwächste Lied des Albums.
    -> 05/10

    Ion
    Solider Song, der sich allerdings nicht wirklich von den anderen abheben kann.
    -> 7/10


    Helden (feat. Till Lindemann)
    Bei dem Lied handelt es sich um ein Cover des Songs "Heroes" von David Bowie, da ich das Original nicht kenne, kann ich die beiden Songs leider nicht vergleichen. Der Song beginnt sehr ruhig und steigert sich gegen Ende zu einem ziemlich zähen (nein, das ist nicht negativ gemeint), bedrückenden Rocksong. Unterstützt wird das ganze durch Till's Stimme, die hier wie die Faust auf's Auge passt.
    -> 10/10

    Stroke
    Hier handelt es sich um einen typischen Apocalyptica-Song mit schnellem Grundriff und darüber einer langsamen Melodie.
    09/10

    Last Hope (feat. Dave Lombardo)
    "Last Hope" ist ohne Frage das härteste Lied des Albums, und wahrscheinlich auch das härteste das Eicca je geschrieben hat. Es beginnt relativ langsam, rockt dann aber ab 0.35min los als gäbe es kein Morgen mehr.
    -> 10/10

    I Don't Care (feat. Adam Gontier)
    Das nächste Lied mit Gastauftritt ist eher langsamer und bringt einen so erstmal wieder etwas runter nach dem schnellen "Last Hope". Auch hier passt der Gesang wieder sehr gut ins Gesamtbild :great:
    -> 10/10

    Burn
    Bei "Burn" handelt es sich wieder um einen reinen Instrumental-Track der gleich zu beginn richtig losrockt. Allerdings will der Song, ähnlich wie bei "Ion", auch nach mehrmaligem hören nicht wirklich hängen bleiben.
    -> 6,5/10

    Sos (Anything But Love) (feat. Cristina Scabbia)
    Wie schon bei "Helden" und "I Don't Care" handelt es sich auch hier um einen schwermütigen, eher langsamen Song mit recht überzeugenden Lyrics.
    -> 9/10

    Peace
    "Peace" ist der letzte Song, und wohl auch mit Abstand ruhigste und melancholischste Song des regulären Albums und bildet somit einen gelungenen Abschluss.
    -> 10/10

    Bonustracks : Ural & Dreamer
    Bei beiden Songs handelt es sich um Apocalyptica-typische Instrumentalsongs, wobei Ural nochmal ziemlich schnell losrockt und Dreamer, der enizige Song der von Paavo geschrieben wurde sehr ruhig und schwermütig ist und komplett ohne Drums auskommt.

    Gesamt: 8,6/10

    Anspieltipps:
    Helden, Last Hope, I Don't Care, Ural

    Fazit:
    Das Album ist weitaus düsterer als die älteren Werke, Apocalyptica-Fans, insbesondere die der neueren Werke, können aber ohne Bedenken zugreifen.
    Alle anderen sollen einfach mal reinhören und sich selbst ein Bild machen. :)

    Ist übrigens mein erstes Review, daher sind Kommentare und Kritiken sehr erwünscht =)
     
  2. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 22.09.07   #2
    Ihr dürft ruhig was dazu schreiben.. ich beiß nicht :rolleyes:
     
  3. kylar150

    kylar150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.09.07   #3
    Gutes Review imo, bin jetzt tatsächlich am Überlegen mir das Ding zuzulegen :)
    Hab bis jetzt nur eine Platte von Apocalyptica, finds aber bemerkenswert dass jetzt soviele Songs mit Gastsängern dabei sind,
    weil auf den letzten Cd´s ja die Instrumentals den Löwenanteil ausgemacht haben.
     
  4. haggl

    haggl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.09.07   #4
    Ich hab sie mir gestern zugelegt und muss sagen meine erwartungen wurden übertroffen:great: Am besten gefällt mir Helden und I don't care
     
  5. Dr. Hel

    Dr. Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Ich halte nicht soo viel von der neuen CD, habe sie mir aber trotzdem angeschafft, weil eingefleischter Fan.
    Hoer Apocalyptica von Anfang an und muss sagen, das die alten Lieder (reines Cello, 4 Stueck) um einiges besser sind, als die neuen. Was mich am meisten stoert, ist das bei den meisten Liedern das Schlagzeug viel zu dominant ist. Ich vermiss ein bisschen den 4. Cellisten...
    Und Gesang... naja, mag unterschiedliche Meinungen geben. Ich find da wurde ebenfalls uebertriben, ein paar Stuecke ab und zu mit Gesang ok, aber nicht regelmaeßig.
    Bestes Album ist find ich immer noch CULT!

    Das Review ist ganz gut beschrieben, obwohl ich mit der Gesamtwertung ueberhaupt nicht mit uebereinstimmen kann! Ich wuerde maximal 7 von 10 Punkten geben, aber auch nur weils Apocalyptica ist :p
     
  6. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 23.10.07   #6
    Ich persönlich find die neueren Sachen mit Schlagzeug besser, allerdings find ich die erste DVD ohne Schlagzeug viel besser als die neue. Man hört da ja fast NUR das Schlagzeug :rolleyes:

    Aber auf den Alben gefällts mir mit Schlagzeug definitiv besser :great:
    Und mit dem Gesang ist das auch so 'ne Sache.. Die Lieder auf dem neuen Album mit Gesang würden ohne wahrscheinlich nach gar nichts klingen.
    Aber insbesondere 'Helden' hat's mir wirklich angetan, ist mein Lieblingslied vom Album^^
    Auch die Wahl der Sänger gefällt mir bis auf Corey Taylor besser als auf den anderen Alben (bei denen mir die Songs mit Gesang überhaupt nicht gefielen), von daher ist das schon ok :)
     
  7. Maggoron

    Maggoron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #7
    *verbeug* Ein geiles Album von Apocalyptica, Leider nicht so viele Standardstücke (also ohne Schlagzeug nur Chelli und Geige vlt. )
    Ich liebe ihren Style mit den Chelli und so, einfach nur GEIL!!! Bin halt ein FÄN
     
  8. say3n

    say3n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #8
    Ich hab die Japan Only version in Tokyo gekauft und bin sehr zufrieden^^ Mal wieder eine Meisterleistung der 4 Finnen. Ist nur zu empfehlen
     
  9. schöberl

    schöberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    501
    Ort:
    großlobming (steiermark)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 05.03.08   #9
    stimme mit Dr.Hel überein. Mein lieblingsalbum ist reflections. Finde die stücke ohne gesang eben am besten :great:
     
Die Seite wird geladen...