Ashdown MAG-C410T-Deep Combo

von Alpha5, 05.04.06.

  1. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 05.04.06   #1
    Moin,

    ich hab die Möglichkeit gebraucht (für 400 Euro) an das Teil dran zu kommen.
    Ich werds demnächst auch mal anspielen, zuvor aber einige Fragen an euch:

    - sind 400 Euro für das relativ neuwertige Gerät gerechtfertigt?
    - worauf bei gebrauchten Combos achten?
    - reicht das für ne laute Punk-Band mit 2 Gitarren (ein Halfstack, ein Hybrid-Amp) und einem lauten Schlagzeuger? Auch für kleine- bis mittlere Bühnen sollte es reichen.

    Und die für mich wichtigste Frage zu diesem Ding:
    2 Lautsprecherausgänge hat das TEil ja, aber hat der interne Speaker 8 Ohm, sodass man einen weiteren 8 Ohm, z.B. 15 Zöller von Ashdown, dranhängen kann? Dann wärs ja im Prinzip Ashdown Box und Top in einem....

    Danke im Voraus schonmal :)
     
  2. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.04.06   #2
    hey, aber heute wäre der Tag der Wahrheit, will mir nicht noch einer einen Rat dazu geben? :( :(
     
  3. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 30.04.06   #3
    Hi Alpha,

    Meinst du den hier? Kenne ich nicht, sieht aber doch für den Preis ganz gut aus.

    Hast du den mal angespielt? Den technischen Daten nach ist er dicke laut genug für ne Band. Und ne Zusatzbox geht auch noch. Wenn das Teil in Ordnung ist und gut klingt, würde ich meinem 'Gear Acquisition Syndrome' freien Lauf lassen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  4. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 30.04.06   #4
    also....der dürfte doch neu so um die 600 kosten...also wenn er wirklich wie neu ist dann sind die 400 drin, einfach mal handeln...dann sollte der eigentlich schon laut genug sein, wies mit der zusatzbox aussieht weiß ich nicht, der eingebaute verstärker liefer die 300 watt an 4 ohm...wenn noch ein anschluss da ist wirds wohl möglich sein.


    edit: bisschen zu langsam, klar dort is die beschreibung besser...hab den aber für 620 gesehen, aber ich denke auch da sind die 400 gut
     
  5. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.04.06   #5
    ok danke, das beruhigt mich schonmal.
    ich werd nachher bzw. in den nächsten Tagen dann auch mal einen Bericht zu schreiben, hab hier im Forum nämlich noch nicht soviel zu dem gefunden!
     
  6. Archangel13

    Archangel13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #6
    also ich hab das einzeln ... also ne mag 410 box und nen mag 300 Top was eigendlichdas gleiche ist und ich kann dir sagen das du damit schon nen schnäppche machst ... und durchsetzen kannste dich damit alle mal ...
     
  7. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.04.06   #7
    Hmm die Konditionen haben sich ein wenig verändert, folgendermaßen:

    Das Teil ist kein 4*10er, sondern ein 1*15er, faktisch dieses:
    https://www.thomann.de/de/ashdown_mag_c115_300.htm

    Er will keine 400 mehr, sondern würde auf 350 runtergehen.

    Nun ist die Frage, ob sich das Teil die 350 wert ist und vor allem, ob man eine 2*10er da dran schließen kann... :(
    Er hat mir das Teil zumindest schonmal ne Woche ausgeliehen ums ausgiebig zu testen...
     
  8. Archangel13

    Archangel13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #8
    guck doch mal hinter und guck ob da noch nen speaker ausgang ist ....eigendlich sollte das schon gehen und zu dem preis .... auch wenn es ne 1 x 15 ist
     
  9. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #9
    ich würde mir keine combo holen... die sind immer ein wenig schlechter als ein halfstack ...
    wenn dann hol dir gleich das ahsdown mag 300h topteil und entweder die ashdown mag 410T deep box oder die 115T deep box... später kannst du das ganze dann nachrüsten mit einer der beiden die du net gekauft hast (logisch^^)
    das top und eine box würden dann ca 600 euronen kosten

    wenn das ne 4x10er combo gewesen wär hätte ich zugestimmt aber n 15" speaker... ich weiß net
    von einer 2x10er würde ich abraten das preis/leistungsverhältnis is meiner ansicht nach zu schlecht

    ja... n bischen durcheinander aber egal :D
    hoffe ich konnte helfen

    grrez soggy
     
  10. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.05.06   #10
    Hm das Problem ist, ich find nichts, was annähernd gut ist im Preisrahmen von 350 Euro. Und ich brauche dringend einen stärkeren Verstärker, aber ich bin mir auch bewusst, dass das dann wieder nichts fürs Leben ist.
    Die ganzen Ashdown-Boxen würden leider auch gar niht von der Größe auf den Combo passen, die sind viel breiter und tiefer...

    hmpf, ich bin total unschlüssig, jetzt hab ich das Ding hier vor mir stehen und weiß nicht, ob ichs kaufen soll oder nicht...

    Ich werds Dienstag mal im Proberaum testen. Mein erster Eindruck ist, dass das Teil echt viel Druck macht, einen sehr guten Sound im tiefen Bereich hat, das Top ist 1A (Eqaulizer, Effekte alles wunderbar). Nur dieser 15-Zöller ist etwas zu langsam, 10"er wären einfach perfekt. Ich bin verzweifelt :(
     
  11. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #11
    kla macht so eine combo auch viel druck (vorallem wegen dem 15" speaker und ist laut) Aber für auftritte ist sowas nicht wirklich was. wenn die combo dann nicht abgenommen wird, was bei kleineren gigs oft vorkommt, dreht man die lautstärker immer ziemlich weit auf und somit mulmt und dröhnt man den ganzen saal zu. wenn du schnelle bassläufe bassläufe spielst hört man dann im prinziep gar nix. auser man guckt die ganze zeit auf deine finger... dann kann man erahnen was du spielst ^^
    aber wenn du sogar schon selber sagst, dass das ding nix für die ewigkeit ist, dann spare lieber noch ein bisschen und hol dir dann etwas ordentliches, was du dann auch solange behalten kannst bis du metallica niveau erreicht hast ^^
    aber das musst du entscheiden
    greez soggy :D
     
  12. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.05.06   #12
    Naja, aber ich brauch das Teil halt dringend, bei der Probe spiele ich momentan mit nem Behringer BX1200 + Powermixer + 15Zoll-Pa-Box und ich hör mich so gerade. Sound ist natürlich kacke.
    Außerdem stehen nun die ersten Gigs an, ich werd das Ding, wie gesagt, morgen mal zur Probe mitnehmen, mal schaun was es so bringt...

    Ich kann sagen, dass er schonmal nicht so mulmig wie der Sweet 15 klingt, das ist schonmal ein Pluspunkt...
     
  13. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.05.06   #13
    Also mein Proberaum-Bericht:

    zunächst einmal zu unserer Besetzung: lautes Schlagzeug, 80Watt Hybrid Marshall, 100 Watt Marshall-Transe mit 4*12er- Halfstack, Gesang und halt ich.

    Nunja, ich habe mehr oder weniger nebenbei noch einen A-B - Vergleich mit einem Behringer BX1200 gemacht, wobei man natürlich mein Preisunterschied (250 vs. 450) und Leistungsunterschied bereits im Vorfeld einen klaren Sieger vermuten müsste.

    Nunja, ich hab das Ding angeschlossen und zunächst einmal auf meine 15er PA-Box gestellt, ums auf Kopfhöhe zu haben. Anfangs hat das Ding ordentlich Druck gemacht, der 15-Zöller scheint weniger mulmig als der vom Sweet-15 zum Beispiel.
    Schließlich haben wir unsere ersten Lieder gespielt, ich hab den Bass (anders als beim Behringer sonst) endlich einmal gespürt, definierte Töne konnte ich aber nur erahnen. Der Master stand nun etwa auf der Hälfte, ebenso der Input. Bass und Tiefen auf 3 Uhr, Mitten und Höhen etwa auf 2.
    Nunja, nach ca. 2 Liedern ortete ich den (aus meiner PA-Box) bekannten Geruch der Überlastung, ich hab meinen passiven Bass dann sofort vom High in den Low-Eingang gesteckt, die schöne Ashdown-Input-Level-Anzeige war auch öfters im roten Bereich. Nunja, den Input also etwas tiefer gedreht gings weiter. Natürlich büßte ich dadurch einiges an Power ein.
    Ich hab das Ding schließlich mal auf den Boden gestellt, dann machte es wieder mehr Druck.
    Zum Vergleich hab ich mal den Behringer angeschlossen. Die Töne kamen meiner Meinung nach viel definierter, die Mitten sogar schöner. Druck hat der Behringer im Vergleich zum Ashdown natürlich kein bisschen, aber in der "wahrgenommenen Lautstärke" der Mitten, und deren Definition war der Behringer gleichauf, wenn nicht sogar leicht besser.

    Am Ende der Probe stellte ich mir einige Fragen (die ich gleichzeitig an euch weitergebe :D): Warum ist der Ashdown schon am Limit, wenn er nichtmal halbaufgedreht ist und mein passiver (billiger Stagg-) Bass sogar im Low-Eingang ist?
    Liegt es nur am 15-Zöller, dass die Mitten gegenüber dem Behringer-12-Zöller nicht so gut rüberkommen, oder ist das eine Einstellungssache des Equalizers?


    Ich bin etwas verzweifelt, ich kann mich mit diesem schon recht teuren Ding immernoch nicht in der Band durchsetzen, proben wir zu laut? Brauche ich einen Fullstack? Oder brauch ich einfach eine Box, die die tiefen Mitten besser bringt (4*10er?)???
    Ich bin momentan kurz davor, das Ding doch nicht zu kaufen, auch wenn ich für ca. 350 Euro wohl nichts vergleichbares finde, und für die 4*10er-Box+Top mindestens 600 Euro (neu) zahle...

    :( :(
     
  14. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 02.05.06   #14
    Was heisst für dich "durchsetzen"? Lauter sein als die ganze Band?
     
  15. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.05.06   #15
    Nee, definierte Töne von mir selbst hören, wenn ich nen Meter danebenstehe und nicht bloß erahnen. Eine gewisse Dosis an Druck (dass die Wände beben) muss natürlich auch sein.

    Meine Bandkollegen meinte übrigens ausserdem noch:
    -Das Ding ist zu mulmig.
    -Der ist gar nicht viel lauter als der Behringer (spricht für die Mitten - Tiefen hat er definitiv mehr).

    Also wir machen Punkrock, ich persönlich mag tiefmittigen Sound, aber dieser war mir etwas zu mulmig...


    /e inwiefern kann es an meinem Bass liegen, dass mir der Sound nicht gefällt: http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Stagg-BC-300BK-L-Lefthand-prx395614969de.aspx der als rechtshänder
     
  16. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 02.05.06   #16
    naja, ich denke mal dass 10er für dich halt besser wären....dass du jetzt nen hammer sound mit der combo hast, hast du ja sicher selber nicht erwartet mit dem bass, aber dass der behringer dir in manchen punkten besser gefällt würd ich mir schon noch überlegen...
    wenns dir nicht gefällt und du nach noch ein bisschen rumprobieren und proben auch nix ändert würd ich den combo nicht kaufen, weils ja nach deiner aussage keine verbesserung ist und den kollegen gefällts ja auch nicht
     
Die Seite wird geladen...

mapping