Ashdown Perfect Ten VS. Behringer BX300

von Wooten2, 26.12.05.

  1. Wooten2

    Wooten2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #1
    will mir ne bass-combo besorgen und schwanke zwischen
    dem ashdown perfect ten und dem behringer bx300!

    welchen würdet ihr mir empfehlen?:(
     
  2. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Die Frage ist wofür du den Amp brauchst?
    Bei der Auswahl geh ich mal davon aus, für zu Hause.

    Da bleibt es sich (meiner Meinung nach) recht gleich, da beide recht identische Leistungsdaten haben. Zum Proben wird keiner wirklich reichen, allerhöchstens mal für nen Jam mit nem Gitarristen. Ich würd wahrscheinlich den Geldbeutel entscheiden lassen und den Behringer nehmen und die 60 Euro weglegen, falls du bald nen größeren Amp brauchst füren Proberaum.

    Schöne Grüße aus Wuppertal nach Wuppertal. ;)
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 05.01.06   #3
    persönlich würde ich den Ashdown empfehlen und dies nicht nur aufgrund des klar besseren Designs...
     
Die Seite wird geladen...

mapping