ASIO4all mit "Realtec HD Audio" Onboard-Chip

von Woodpecker, 02.02.08.

  1. Woodpecker

    Woodpecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #1
    Hallo miteinander

    Ich probiere mit „ASIO4all“ die Latenz-Zeit meines Onboard-Soundchips „Realtec High Definition Audio“ so kurz wie möglich zu halten. Wenn ich aber mit dem Slider der ASIO-Puffer-Grösse auf unter 832 Samples gehe (~17 ms bei 48'000 hz), dann hab ich ein Knacksen im Ton. Das heisst, dass ich anscheinend keine tiefere Latenz-Zeit hinkriege.

    Es gibt aber noch andere Parameter wie „Latenz-Ausgleich“ usw. einzustellen. Hab’ da auch schon einiges noch zusätzlich probiert – ohne Verbesserung.

    Wer kennt sich mit diesem ASIO4all-Treiber aus, bzw. kann mir helfen? Es kann doch nicht sein, dass ich diese Verzögerung nicht noch weiter verbessern kann, oder? Das Notebook übrigens ist sehr leistungsfähig - hat eine Intel Core2 Duo CPU (T7700 bei 2.4 GHz und 2.0 GB RAM)

    Gruss

    Urs
     
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Das ist allerdings ungewöhnlich. Ich habe den selben Audio-Chip auf meinem Motherboard, sehr ähnliche CPU und auch 2GB RAM. Und meine Latenz mit ASIO4ALL liegt bei ca.13ms, 512 Samples, ganz ohne dropouts. Hab bisher auch noch nicht probiert die Latenz zu verringern.
     
  3. Woodpecker

    Woodpecker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Habe jetzt unter “Audio Output” Kernel Streaming und Reallineoutwave3 gewählt und bin somit mit 48000 Hz und 16 Bit auf immerhin 9 ms gekommen – und der Ton stockt nicht.

    Siehe auch Word-Anhang

    Aber ich denke, es gibt sicher noch Wege, um das Resultat noch mehr zu verbessern.

    Gruss

    Urs
     

    Anhänge:

  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 03.02.08   #4
    ähem - wo willst Du denn noch hin ? :screwy:
     
  5. Woodpecker

    Woodpecker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #5
    Tja, es ist anscheinend möglich 3, 4 ms zu erreichen. Ich hab' halt gedacht dieses "ASIO4all" sei besser als der interne Treiber und bis gestern Abend war mir der Begriff Kernel Streaming gar nicht bekannt.

    Aber du hast recht - mit 9 ms lässt sich's doch recht gut spielen.:great:

    Gruss

    Urs
     
Die Seite wird geladen...

mapping