Atem techniken

von moerkedal, 06.05.07.

  1. moerkedal

    moerkedal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #1
    :D so hab nochmal eine frage

    gibt es eigentlich bestimmte atem techniken fuers mundharmonika spielen damit einem die puste nicht ausgeht?
    oder muss man immer so spielen das ziehen und blasen im gleichgewicht sind?

    mir geht immer so schnell die luft aus
    vorallem wenn ich bestimmte riffs spielen will (standen auf so einer harmonica lern seite)
    denn die haben eindeutung mehr toene zum ziehen als zum pusten
    so das einem nach 10-15 toenen die lunge fast platzt


    muss man das evtl auch so machen wie beim didgeridoo (kp wie man das schreibt) das man waehrend man durch den mund einatmet durch die nase ausatmet?

    ich hab das mal probiert
    klappt aber kein stueck, kommen nur seltsame verkrampfungen meines gesichts bei raus :D



    :eek: <- so sehe ich etwa nach dem spielen aus xD
     
  2. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 06.05.07   #2
    kommt wie alles mit der zeit, wie heist's so schön, üben, üben, üben! du musst versuchen bei den (wenigen) tönen die du bläst gleichzeitig luft durch die nase rauszulassen. oder auchmal kurze spielpausen (nur rumduddeln ala john popper is ja auch nicht immer schön) zum ausatmen nutzen. aber das bekommt man wie gesagt in griff
     
  3. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Ich finde die beste Atem übung "train riffs":
    das geht so; Du ziehst 2 mal 123, und dann bläst Du 2 mal 123, und das im rythmus. "in in " "out out", "in in " "out out" u.s.w.
    und das übst Du jeden Tag so ca. 15 minuten bis eine halbe Stunde ...:screwy: ich weiss man könnte Denken man spinnt :)

    Diese übung ist sehr gut um die Muskulatur zu stärken die beim spielen benötigt wird...es ist so anstrengend dass auf einmal dein körper sagt "nö, das ist mir zu blöde...da versuche ich es mit einfacheren mitteln....und ohne es zu merken atmest Du auf einmal richtig...ich konnte es zuerst auch nicht glaube, aber für mich ist das der einzige weg um die richtige atemtechnik zu lernen...mir fehl nun kaum mehr oder sehr selten die Luft ;)
    Viel spass meim monoton-meditativen-endless train:great:
    Gruss
     
  4. moerkedal

    moerkedal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #4
    noe also das mit dem tip
    das man beim blasen noch extra viel luft durch die nase mit rauslaesst hat echt gut geholfen

    geht jetzt schon viel viel besser
    denke der rest wird von allein kommen
     
Die Seite wird geladen...

mapping