Audigy 2 und dumpfe Aufnahmen?

von Deltafox, 25.08.05.

  1. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 25.08.05   #1
    also, nem Kumpel isses immer wieder aufgefallen, dass meine Aufnahmen von Preamp in Soundkarte (Creative Labs: Sound Blaster Audigy 2 ZS Pro Platinum) meistens ziemlich dumpf klingen... okay, das klingt jetzt dämlich, von wegen, dass ich den Sound nicht einstellen könnte, wobei die Presets, die ich eingestellt habe, eigentlich nicht dumpf sein sollten...

    um das mal zu verdeutlichen .. heute kam mein bestelltes Kabel an, um ein Mikro mit XLR in den Line-In Mikro-Preamp-input der Soundkarte zu stecken

    besagtes Mikro (ein Shure Beta 58 A) hat bei unseren Auftritten über unser Mischpult im Vergleich zu den anderen Mikren (stimmt die Form jetzt? ^^) die wir haben immer extrem viele schrille Höhen übertragen, weswegen wir dann am Mischpult die Höhen runterregulieren mussten, aber nur bei dem einen Mikro

    ich nehm also heute etwas Gesang damit auf ... und jetzt so im Nachhinein fällt mir auf ... der ist ja genauso dumpf, wenn nicht noch dumpfer als die Instrumental-Aufnahmen


    jetzt würd ich gern mal fragen, ob ich da was falsch eingestellt hab, oder ob das sein kann, dass das an meiner Soundkarte liegt, die, trotz (für mich) enormen Preises, evtl. irgendwie den Sound so extrem beeinflusst?
    oder könnte das auch an dem XLRfemale-zu-Klinke-Kabel liegen? eher weniger, oder?

    ich wüsste jetzt aber auch nicht, dass ich irgendwo irgendeine Art von EQ oder sowas eingestellt hätte, der den Sound schon bei der Aufnahme basslastig macht?

    Erfahrungen? Ideen?



    (sorry, falls ich im falschen Forum bin, aber ich find g'rade bei Recording irgendwie nie so das richtige... weil ich halt nicht weiß, was die Antwort jetzt genau ist.. sonst wär ja die Frage überflüssig ... könnte ja sowohl an Software als auch an Hardware oder sonstwas liegen)
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 26.08.05   #2
    Idee : wechsel die Soundkarte, dann klappt es auch mit der Briliance ! :great:

    Das ist eine gute Gamer Karte, aber auch nicht mehr !

    Topo :cool:
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.08.05   #3
    Das Forum ist schon das richtige. Topo hat zwar nicht ganz unrecht, aber ein Soundkartenwechsel muss auch nicht sein.
    Was denn nun?;) Die Soundkarte hat bestimmt sowohl einen Line, als auch einen Mikro-Input. Die Line-Inputs der Audigy sollten nicht schlecht sein. Die eingbauten MikroPreamps des Mikroeingangs sind dagegen die größten Schwachtsellen von einfachen Soundkarten. Und da liegt wahrscheinlich auch dein Problem begründet. Du solltest das Signal also durch einen externen MikroPreAmp vorverstärken und dann in den LineIn gehen.
    Obwohl, ich sehe grade in deinem ersten Satz:
    Was denn nun? Mikro->PreAmp->Soudnkarte oder Mikros->Soundkarte?
    Der "enorme Preis" der Soundkarte liegt in Gamer-spezialitäten und sonstigem Schnickschnack begründet. Diese Karte ist z.B. fürs Recording qualitativ hochertiger. Aber auch dafür bracuhst Du einen PreAmps, weil sie nur Line Ins hat.
     
  4. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 26.08.05   #4
    Hallo,
    also ohne vernünftigen separaten Mikrofonverstärker würde ich nichts anderes erwarten, schon gar nicht bei einer Billigsoundkarte.
    ciao
    Siggi
     
  5. Guallamalla

    Guallamalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 26.08.05   #5
    Ich würde nochmal in den Einstellungen herumwühlen. Die Audigy 2 ZS bietet noch so Funktionen wie Umgebungseffekte oder Voice Changer (Zeus, Chipmunk etc.). Nicht, dass du da noch versehentlich was eingeschaltet hast.

    Überprüfe auch mal die Mikrofoneinstellungen sowohl im Soundkartentreiber, als auch in deiner Aufnahmesoftware, Sachen wie 16bit, 44100khz etc, machen auch schon einen großen Unterschied.

    Ich besitze eine Audigy LS, mit einem weitaus minderwertigerem Soundchip und ein billiges Mikrofon von Aiwa um ans Hemd zu stecken. Der Ton ist klar und deutlich, natürlich nicht auf dem Niveau von professionellen Musikaufnahmen, dennoch vollkommen ausreichend um die Stimme deutlich wiederzuerkennen und absolut nicht dumpf.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 26.08.05   #6
    gut, dann werd ich das mal schauen, aber so Umgebungseffekte, Karaoke-Funktion, etc. hab ich alles ausgeschaltet, das hab ich schon überprüft

    ansonsten fand ich die mit 230 euro jetzt nicht unbedingt sooo billig, wenn natürlicha uch nicht extrem exklusiv, aber ich wollte eben nicht auf meine surround-wiedergabe verzichten und das Teil wurde in Tests auch als Recording-fähig ausgegeben

    um das Durcheinander mit dem Preamp zu klären

    ich spiel über n Gitarren-Preamp meine Gitarren und Bass-Sachen in den "Line-In 2" der Soundkarte, was ein einfacher Line-In ist

    das Mikro aber stöpsel ich direkt in "Line in 1/Mic" was ein Mikro-Eingang, also inklusive kleinem Mic-Preamp ist

    einen speziellen Mic-Preamp besitze ich keinen ... ich könnte ja mal probieren über den Gitarrenpreamp zu gehen ... mal schauen ;)


    edit: mit meinem 5-Euro-Mikro und dem Mikro aus meinem billigen Headset hab ich auch keine dumpfen Aufnahmen ... das liegt aber einfach daran, dass diese Mikros die äußeren Frequenzen einfach ignorieren, um eben wirklich nur Stimme durchzulassen

    als ich dann aber damit Gesang aufgenommen hab, hab ich halt gemerkt, dass da einfach die 'Fülle' fehlt, die wir Live mit unseren richtigen Mikros aber definitiv hatten :)

    edit2: hab's grade überprüft, zumindest im Aufnahmeprogramm (Acid 4) hab ich 16 bit und 44100 Hz ausgewählt

    edit3: sind das dann nicht die selben Einstellungen wie die des Treibers? Oder wo kann ich das einsehen/ändern?

    edit4: okay, gefunden... da kann ich aber nur die Latenzzeit einstellen, die steht bei 2ms :)
    is irgendwie n Mitgelieferter ASIO-Treiber... bzw. was anderes gibt's da garnet, ich hab 3 verschiedene Recording-Treiber zur Auswahl, neben Windows Classic Wave Driver und Microsoft Sound Mapper:
    Creative ASIO
    SB Audigy 2 ZS ASIO [D800]
    und SB Audigy 2 ZS ASIO 24/96 [D800]

    und ich hab jetzt mal den 24/96 ausgewählt und die Bitrate auf 24 bit gestellt und die Sampling Rate auf 96000 Hz
    meint ihr, das bringt was? :)

    noch n edit (5): jetzt hab ich das Problem, dass ich beim Recorden kein Monitoring mehr hab (vorher schon, aber sobald ich auf Record drück nichtmehr) ... ist für die Vocals jetzt natürlich nicht so tragisch, aber wenn ich Gitarre aufnehmen will über den Preamp dann hätt ich schon gern den Sound gehört, den ich da produziere ... verdammt

    wobei ich aber so auf den ersten Moment den Eindruck hab, dass es nicht mehr so dumpf ist, könnte mich aber auch täuschen
     
  7. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 27.08.05   #7
    Ich hab die Audigy Platinum ex und hatte das Problem auch schon ,nachdem ich ein wenig an diesem Surroundmixer gebastelt hab hab ich das aber in den Griff gekriegt . Ich hab jetzt den Bassregler auf 50% und den Höhenregler auf 87%,keine Effekte weil nutzlos ,den Recordingregler auf "Whatyouhear" und wieder klare akkurate Aufnahmen .Die Mikroeingänge kannst du allerdings vergessen ,wenn du da direkt reingehst kommt ausser das es dumpf klingt auch noch ne nette Portion rauschen mit ,weil die für derartige Mikros nicht ausgelegt sind .Über die Line-Eingänge funktionieren Recordings allerdings bestens ,nur brauchst du dann entweder einen Preamp fürs Mikro ,oder du klemmst nen Mixer dazwischen .Apropos Billigsoundkarte ,die EX hat mich damals 260 Euronen gekostet ,das empfind ich nicht als billig ,mal abgesehen davon das,das Gerät für Gamer wohl ein wenig überdimensioniert wäre .Qualitätsmässig gibt es an dem Teil nicht wirklich viel auszusetzen .Klar gibt es besseres ,aber ich finde auch aus der Karte kann man eine Menge herauskitzeln.Ja und letzlich spielt auch das Programm mit dem du aufnimmst eine Rolle .Vielleicht versteckt sich dort noch irgendwo eine falsche Einstellung .Ich mache das mit Wavelab und habe die Eingänge und Ausgänge der Audigy eingestellt ( D800) .Die ASIO-Treiber bestreiken mich standhaft .
     
  8. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 27.08.05   #8
    hihi aber vor der soundkarte auf jeden fall das mik wechseln...
    sm 58.....iiiik.... logisch klings besch**** (das überträgt einfach keine hochtöne welche brilianz liefern sondern nur ein bisschen viel hohe mitten was dann eher schrill und laut klingt....

    (die einzigen verkaufsargumente des Schweizer-importeurs bei uns sind das diese *** miks stabil und rückkopplungsarm ist....das kann doch kein kaufsgrund sein... mit dem ist ja der sound noch nicht da)
     
  9. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.08.05   #9
    das ist aber doch das Beta 58 A .. ist das ne Weiterentwicklung vom SM58 oder sowas?

    edit: eieiei, fein, jetzt hab ich heute ma rumprobiert und kann durch meinen PSA-1 auch das Mikro vorverstärkt in den Line-In laufen lassen, da dürfte sich das Mikro-Problem doch fast gelöst haben

    und ich denk, das mit den dumpfen Aufnahmen krieg ich auch hin, indem ich einfach mehr Höhen reindreh .. ich werd mal noch bissl probieren, aber danke erstma, will ja niemanden mit meinen Lappalien überstrapazieren :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping