Audio vom PC + eigene Stimme hören

von miamisharkkk, 30.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. miamisharkkk

    miamisharkkk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.08.20   #1
    Hallo,
    ich habe mir das Samson G Track Pro gekauft und würde nun gerne ein Song aufnehmen. Das Instrumental liegt bereits als Mp3 bzw. Wav File vor. Installiert habe ich Audacity (Win 10).
    Nun habe ich folgendes Problem, dass wenn ich die Köpfhörer am Mikrofon anschließe ich nur meine eigene Stimme beim recorden höre und wenn ich die Köpfhörer am PC anschließe nur das Instrumental. Wie bekomme ich beide Signale gleichzeitig auf die Kopfhörer?
    Viele Dank im Voraus
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.08.20, Datum Originalbeitrag: 30.08.20 ---
    Ich vermute gerade ich brauche ein Kabel von meinen Rechner zu dem Instrumenteneingang am Mikrofon oder? Kleine Klinke auf große?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    3.443
    Kekse:
    13.444
    Erstellt: 30.08.20   #2
    Hallo und willkommen Board...
    nein, das funktioniert nicht, denn dadurch würde das Audio des PC wiederum aufgenommen werden und wieder zurück usw., das Ergebnis wäre eine chaotische Störschleife, und, da der Eingang ein Instrumenteneingang ist, passt auch der Pegel nicht.

    Du hast leider für dein Vorhaben das falsche Mikrofon.
    Erklärung:
    Ein USB Mikrofon besteht aus dem Mikro und einem USB Audiointerface (externe Soundkarte), dass das Audio in digitale Daten wandelt und via USB zum PC (und zurück) bringt.

    Du brauchst ein Mikrofon (mit XLR Stecker/Kabel) und ein Audiointerface getrennt.

    Das Audiointerface sollte in deinem Fall einen sog. MIX Regler haben (das fehlt dem Samson). Damit bestimmt man den Anteil des Hörens vom Mikro (direkt aus dem Audiointerface über Kopfhörer) und den Anteil des vom PC kommenden Signals (dein Playback).

    Also wenn möglich, sende das Teil zurück und kauf dir Mikro und Interface getrennt.

    Vorschlag:
    https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc204hd.htm
    und
    https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2035.htm
     
  3. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.08.20   #3
    Ich musste bei Windows Soundausgabe nur auf Mikrofon stellen wo ich meine Kopfhörer ja anschließen kann jetzt höre ich zumindest beide Signale aber beim Recorden von Audacity kommt:
    Aufgezeichneter Ton ging an den gekennzeichneten Stellen verloren. Mögliche Ursachen:
    Andere Anwendung lassen Audacity nicht genügend Prozessorzeit übrig.
    Sie Speichern direkt auf ein langsames externes Speichermedium.
    Ist das jetzt die Latenz? Liegt es an meiner Soundkarte (hab irgendnen Onboard Ding, wo kann ich nachgucken welche genau?)

    Bist du dir sicher dass es damit nicht geht?

    Ich hab das
    Ich kann seperat die Lautstärken von beiden auswählen
     
  4. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.08.20   #4

    eigentlich müsste es klappen oder?
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    3.443
    Kekse:
    13.444
    Erstellt: 30.08.20   #5
    Du kannst, wenn am Mikro der Schalter Monitor auf off steht, die Signale vom PC hören (Kopfhörer am Mikro).
    Die Fehlermeldung ist seltsam, könnte sein das du (in Windows und Audacity) die falsche Samplerate und Bittiefe eingestellt hast.
    Richtig wäre 16Bit/44100KHz
     
  6. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.08.20   #6
    Wenn der Monitor auf Off steht höre ich das Instrumental aber meine eigene Stimme nicht mehr.
    War auf 32Bit und 44100Khz aber 16Bit hat leider nichts geändert
    Ok bei meinem Laptop selbes Problem
     
  7. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #7
    Vielleicht liegt es daran dass ich dass Instrumental von Youtube mit Youtube 2 mp3 Konverter gerippt habe?
     
  8. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #8
    Noch ne kleine Note das Mp3 ist 48Khz ?!
    Oder gibts nen anderes Free Aufnahme tool mit dem ich es probieren kann?
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    3.443
    Kekse:
    13.444
    Erstellt: 31.08.20   #9
  10. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #10
    Einer meint es könnte die Latenz sein, aber das Mikrofon wirbt extra mit Latenzfrei. Vielleicht muss ich irgendwo was an den Einstellungen ändern oder andere Treiber probieren
     
  11. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    3.443
    Kekse:
    13.444
    Erstellt: 31.08.20   #11
    Welche Treiber (in Audacity) verwendest du (Directsound, MME, WASAPI ) nimm WASAPI, ist der "Schellste".
    Da Audacity keinen sog. ASIO Treiber verwenden kann, sollst du doch auf einen DAW Software umsteigen, wenn es nicht besser wird.
    Und, das Mikro hat keine Latenz, aber das integrierte Audiointerface bzw. dessen Windows Treiber, die mit ASIO am geringsten ist.
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    10.063
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 31.08.20   #12
    Das mit dem Monitoring sollte mit dem genannten USB-Mikrophon funktionieren, tat es beim Vorgänger schon.

    Die meisten YouTube-Ripper liefern MP3 mit 48kHz, entsprechend ist die Abtastfrequenz/sample rate im Aufnahmeprogramm zu wählen.

    Der Fehler bei der Aufnahme wird in der Rechner-Hardware und/oder störenden Prozessen begründet sein, da muss man sich halt auf die Suche begeben wo es hakt.

    Beim USB-Mikrophon dürfte ein Software-Paket dabei gewesen sein, darunter auch eine geeignete DAW-Software, die den ASIO-Treiber unterstützt.
     
  13. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #13
    Keine Software dabei....mit Wasapi ist es schon besser geworden aber immer noch nicht Echtzeit, also ist das die Latenz, die es gilt auf ein Minimum zu bekommen?
    Welche Asio Treiber und DAW Software sollte ich ausprobieren/könnt ihr empfehlen?
     
  14. miamisharkkk

    miamisharkkk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.20
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.20   #14
    https://forum.audacityteam.org/viewtopic.php?t=87826

    Wo könnte das Problem noch liegen?

    Um dieses Problem zu lösen, bietet das G-Track Pro eine Möglichkeit, das
    interne Mikrofon und die Line-Eingänge direkt mit einem Kopfhörer abzuhören, ohne
    dass deren Signale durch den Computer geführt werden. Dadurch hören Sie die
    Eingänge latenzfrei ab
     
Die Seite wird geladen...

mapping