Audioaufnahmen für Demos

  • Ersteller M.Michel
  • Erstellt am
M.Michel
M.Michel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.21
Registriert
14.11.13
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
Raunheim
Hallo,

ich habe eine Band gegründet und möchte zwecks Vorstellungen für Auftritte eigene Audioaufnahmen Demosongs von uns machen.

Was benöten wir hiefür. Unser Gruppe besteht aus einem Keyboarder, 3 Sängerinnen, einen Gitarrist und ein Schlagzeuger. Schlagzeug und Gitarre könnten eventuel auch vom Keyboard für die Aufnahmen ersetzt werden. Also müssen nur von Allen nur der Gesang mit Keyboard aufgenommen werden.

Ich besitze ein Mischpult mit Usb Ausgang zum verbinden mit einem PC.

Eigentlich fehlt doch da nur die Software bei der ich auch die einzelnen Sänger in einzelnen Spuren aufnehmen kann oder liege ich da ganz verkehrt.

Schön wäre es wenn die Software auch Midifiles mit verarbeiten kann.

Wichtig ist auch dass die Software auch leicht verständlich und wenns geht auch in Deutsch ist.

Vielen Dank

hundkessi
 
Eigenschaft
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Hallo Hundkessi,

Welches Mischpult ist es denn und in welcher Weise sollen die Midifiles verarbeitet werden und wo kommen diese Her?
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.377
Kekse
22.327
Schreibt doch erstmal eigene Songs und lernt diese auch sauber zu spielen.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.377
Kekse
22.327
Diese Bemerkung ist ein dezenter Hinweis darauf, dass am Anfang Songmaterial steht, das es lohnt aufgenommen zu werden. Also erstmal gute Songs schreiben/entwickeln (das mag bei einer Cover-Band wegfallen) und dann üben, üben, üben bis jeder seinen Part beherrscht und das Ganze sitzt aka ordentlich performt werden kann. Dann kann man sich Gedanken über Aufnahmen machen. Ganz einfach.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Kennst du denn den User, dass du diese Aussage so aus der Kalten triffst? Mir würde dieser Gedanke nicht zuerst kommen, wenn mich jemand nach einem Software fragt?! Deswegen: Ab sofort bitte solche Aussagen besser darlegen oder begründen.

@ Topic: Die wichtigeste Frage wurde schon gestellt. Welches Mischpult hast du?
Weiterhin wäre noch gut zuwissen, ob du oder ein Bandmitglied schon generelle Vorkenntnisse beim Aufnehmen hat?
Soll die Software (oft nur DAW genannt) kostenlos sein? Wo liegt das Budget?
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.330
Kekse
19.023
Ort
Rheinland
Rettungsanker für Signalschwarz:

Ich denke, er hat sich die Postings vo m Threadersteller mal reingezogen (wie ich auch) und hat gesehen, daß dort akutell mit Midi-Files gearbeitet wird.

(Und das sind meistens fertige Songs im Mehrkanalformat.)

Hier ist also das Loslassen von fertigen Arrangements hin zu eigen komponierten Stücken die Rede. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.377
Kekse
22.327
Nein, ich kenne den TE nicht - persönlich. Aber ich habe in jungen Jahren viele Drei-Fragezeichen- und Sherlock-Holmes-Bücher gelesen, kann denken und kombinieren, habe einige Zeit für einen Veranstaltungstechniker gearbeitet etc pp.

Weitere Ausführungen zum Warum und Wieso meiner Aussage möchte und werde ich mir sparen, da auch diese potentiell nur den Unmut eines oder mehreren an der Diskussion Beteiligten herauf beschwören würden.

Also warten wir einfach mal ab, was der TE selbst noch zu sagen hat.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Bei den ??? und Holmes sind wir immerhin auf einer Wellenlänge. Das mit dem Veranstaltungstechniker versteh ich allerdings nicht.
Ich kenne die anderen Beiträge des Erstellers, dennoch möchte ich dich darauf hinweisen, dass dein Beitrag einfach ohne Begründung hingeklatscht wenig hilfreich und sehr unfreundlich verstanden wird. Wenn du deine Aussage einfach begründet hättest, wäre nirgendwo ein Problem entstanden. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
M.Michel
M.Michel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.21
Registriert
14.11.13
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
Raunheim
Was hat das mit sauberen Spielenlernen zu tun. Signalschwarz, lasse solche dummen Bemerkungen wenn Du nicht weißt worum es geht. Dies tut hier nichts zur Sache. Wer sagt denn das ich dies nicht kann. Es werden Songs gecovert. Dabei wird auch nach Noten und gleichzeitig Midifiles zur Klangfülle gespielt. Das soll mit dem Gesang alles aufgezeichnet werden. mein Mischpilt ist das Behringer 1222USB.
Zur Software. Gerne würde ich den Midifile auf eine oder sogar mehrere Spuren im Programm einladen und die Gesangsstimmen soie meinen Part mit dem Keyboard in den nächsten Spuren dazufügen. Dies alles soll dann als ein Mp3 Datei oder Wave Datei gespeichert werden können. Also so habe ich es mir vorgestellt. Nur ob es da eine Software hierzu gibt und welche auch leicht zu bedienen ist, weiss ich nicht.

Gruß Hundkessi
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Ist dein Mischpult das QX1222 oder das X1222 Modell? War da eventuell eine Version von Tracktion dabei? Ich kenne die Software nicht aus eigener Erfahrung, die wird aber oft empfohlen, wenn es um preiswerte Einsteiger-DAWs geht. Alternativ wären da noch Cubase LE oder Reaper zu nennen. Aber Achtung: keine der Softwares ist auf Anhieb bedienbar. Da braucht es etwas Eingewöhnungszeit.

Kostenlos wäre hier Audacity. Allerdings kann man damit auch nur aufnehmen und alles andere ist eher unkomfortabel. Auch hier muss man sich etwas reinfuchsen.
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Hallo Hundkessi,

Also werden die Midifiles schon durch einen Klangerzeuger geschickt? Keyboard? irgendein Rompler und du möchtest nur die Audioresultate zusammen mit dem Gesang aufnehmen oder wirklich Midi aufnehmen?
Dein Mischpult ist überigens wo wie ich das sehe nicht in der Lage, jeden Kanal einzeln in den Rechner zu bringen, sondern nur die Stereosumme. Somit könntet ihr nicht gleichzeitig mehrkanalig aufnehmen, sondern nur im Overdubverfahren.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.330
Kekse
19.023
Ort
Rheinland
...und falls die Mididatei in die Aufnahmesoftware importiert werden soll, um mit virtuellen Klangerzeugern wiedergegeben zu werden, würde ich Cubase 7 LE empfehlen.

Gibt es für schlanke 14,90 Euro legal bei PPV Medien:

=> http://www.ppvmedien.de/Recording/Sonderhefte/KEYS-extra-1-2014-CUBASE-LE-7-Vollversion::15908.html

Da hast Du die Möglichkeit, Midispuren mit virtuellen Instrumenten zu verbinden (eine gute Grundausstattung ist schon dabei) und gleichzeitig neue Audiospuren aufzunehmen.

Bevor Du Dir aber die Software besorgst, schaue mal in die Datei "Getting started.pdf" hinein. Dann musst Du entscheiden, ob Du mit dem Programm und seiner Bedienung prinzipiell klarkommst oder ob Dir eine DAW-Software nicht doch zu kompliziert ist.

=> ftp://ftp.steinberg.net/Download/Cubase_LE_4/4.1.2.851/Docs_Deutsch/
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben