auf der Suche nach den richtigen Saiten

von Son Goku, 26.03.08.

  1. Son Goku

    Son Goku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #1
    Hey,
    ich bin auf der Suche nach ein paar besseren Saiten für mich.
    Zur Teit sind auf meinen Stingray Warwick RedLabel, da der örtliche Musikshop nicht anderes da hatte. Und naja die Saiten klingen nicht gut.
    Ich habe auch schon Ernie Ball Stahl Saiten in 100-40 oder so probriert, die fand ich vom Klang recht gut, jedoch fand ich sie etwas schwach auf der Brust.
    Welche Saiten würdet ihr mir empfehlen?? Sie sollten recht fett, aber trotzdem definiert und mit höhen, klingen und dabei recht straff sein (ich hasse so schlabber saiten).
    Achja, ich spiele eigentlich immer mit Plek und nem sehr harten anschlag.

    Vielen dank schonmal

    Victor
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 26.03.08   #2
    black label hätten das besser gebracht. m.e. deutlich in den (tief)mitten und "untenrum" im vgl. zu den reds. die brillianten höhen bleiben trotzdem. allerdings mit der ausnahme der "straffheit" beim spielgefühl. rate ich erst einmal auf und zu labella super steps.
     
  3. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 26.03.08   #3
    Probier doch mal die Ernie Ball Super Slinky's.
    die haben was auf der brust und ich find die können auch schön klirren in den höhen (auch wenn die nicht aus stahl sind)
     
  4. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 26.03.08   #4
    Also ich bin jetzt nach längerer Zeit wieder bei den D'Addario ProSteels gelandet. Und zwar hab ich einen 6 Monate alten Satz von meinem alten Bass auf den Sandberg gesetzt und war erst mal erstaunt, dass sie noch so gut erhalten waren, obwohl ich den Bass auch regelmäßig spiele, sie haben nur einen Teil ihrer Höhen verloren.
    Generell sind die ProSteels ziemlich brilliant, am Anfang sogar etwas zu sehr, aber nach einer Woche hat sich das spätestens eingependelt. Trotz der Höhen haben sie untenrum genug Druck und straff genug sind sie auch.
    Alles natürlich nur subjektiv, ausprobieren wirst du's wohl müssen.
    Den Satz hab ich zur Zeit drauf: https://www.thomann.de/de/daddario_eps165sl.htm

    MfG und viel Glück bei der Suche,

    Tobbse
     
  5. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Hi,

    ich kann DRs empfehlen...das sind super Saiten.

    Wenn ich mir die mal nicht leisten kann spiel ich Rotosounds...probier mal 55 auf 110. Sind zwar dicke Saiten aber aufem Stingray bestimmt geil! Auf meinem Preci spiel ich 45 auf 105 die sind super und schwingen geil.
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.03.08   #6
    Rotosound ... klassisch und angenehm in 45-105 ... einzig die A Saite dürfte mMn doch etwas dicker sein, aber ich will an einem Klassiker nich meckern. ;)
     
  7. Son Goku

    Son Goku Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #7
    hey,
    danke schonmal für die ganzen antworten.
    hier die saiten find ich ganz interessant https://www.thomann.de/de/ernie_ball_eb_2831_power_slinky.htm
    Mal ausprobieren wie so fette saiten sind.
    Hat schon mal einer diese oder welche in der gleichen Größe aufem Stingray gehabt? Passen die drauf oder sind die schon zu dick???
     
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 30.03.08   #8
    Die Saiten sind schon ordentlich dick. Wären es Flatwounds, hätte James Jamerson sie heiß und innig geliebt.

    Draufpassen werden sie. Dafür wirst Du aber wahrscheinlich die Sattelkerben etwas weiter ausfeilen müssen. Wenn Du nicht weißt, was Du da zu tun hast, geh dahin wo Du den Bass gekauft hast und lass das machen. Außerdem werden umfangreiche Einstellarbeiten nach diesem Saitenwechsel nötig sein. Da kannst Du Dich drauf gefasst machen, dem guten Stück ein neues Komplettsetup zu verpassen.
    Ob Dir solche Saitendurchmesser liegen, kann ich Dir leider nicht sagen. Müsste man ausprobieren.
    Ich halte das aber für etwas extrem und würde erstmal Saiten ausprobieren, die von Haus aus etwas straffer sind, denn die Ernies empfinde ich selbst auch als ziemliche Spaghetti. Mein persönlicher Tipp wären Saiten von SIT. Habe momentan die Rock Brights Nickel auf meinem Precision Bass. Die sind sehr ausgewogen im Klang, haben ordentlich Punch und machen viel mit. Für Deine Zwecke (da Du ja einen brillanten Ton suchst) könnten die Rock Brights Steel das richtige sein: http://musik-service.de/sit-stay-in...05-rock-brights-stainless-prx395758406de.aspx

    Gruß,
    Carsten.
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.03.08   #9
    das ist son typischer thread wo 10 leute 10 verschiedene tipps posten und keinem geholfen ist :D :D


    ich mach das niemandem zum vorwurf aber ist schon witzig :D


    ich würde für ordentlich tief und ordentlich hoch die black labels empfehlen...
     
  10. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 30.03.08   #10
    Exakt das dachte ich mir beim Schreiben meiner Antwort auch. :D
    Aber na ja, so ist das halt mit Saiten. Da scheiden sich echt die Geister dran. Letztenendes habe ich da gelernt, dass nur dann Sinn macht, wenn man die Saiten selbst ausprobiert. Da ist dann auch mal ein Satz totaler Bockmist, aber die Erfahrung gehört dazu.

    Gruß,
    Carsten.
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 30.03.08   #11
    Sagen wir es so, die eigentliche Reduktionsleistung bleibt vom Rezipienten zu leisten. Ist meistens so, wenn die Qualität eines Gegenstands nicht intersubjektiv feststellbar ist. That's fucking life. :D

    Ich glaub aber nicht, dass es dem Fragesteller gar nicht hilft, auch wenn es keine absoluten Antworten gibt.

    Gruesse, Pablo
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 30.03.08   #12
    nöh. der eine liebt die mutter, der andere die tochter. und im unterschiedlichen gebette gebärden die sich auch unterschiedlich. :screwy: ;)
    die sind aber nicht sonderlich straff. naja ... siehe mein obiges zitat
     
  13. Son Goku

    Son Goku Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #13
    Hey,
    danke für die ganze Hilfe.
    Ich hab mir heute die ErnieBall Regular Silkys geholt. Zum einen waren das die dicksten die der Musikladen hatte und zum anderen wollte ich erst nochmal 105er testen, bevor ich mit 110er hole.
    Und ich bin begeistert!!!! Die Saiten sind genau das was ich gesucht habe!!!
    Ich war wirklich platt, wieviel die Saiten zum Sound beitragen.
    Danke nochmal, der Thread kann jetzt ruhig geschlossen werden oder so,
    die Frage ist beantwortet ;)


    victor
     
  14. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 02.04.08   #14
    Die habe ich neulich erstmalig ausprobiert und bin ehrlich gesagt enttäuscht! So schnell wie die ihre Brillianz verloren haben...,
    ...oder ich habe wirklich die typischen "Säurepfoten"... [​IMG]

    Na Hilfe, bei mir ist spätestens nach 2-monatigem Gebrauch was Neues fällig! [​IMG]
    Saiten meine ich natürlich... [​IMG]

    Gruß vom Dicksaiter
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 02.04.08   #15
    Am rande: 55 bis 110 lohnt sich nur wenn man endweder extrem dumpfen sound mag, oder runter stimmt. Auf standart tuning nicht wirklich gut. Ich hatte die von d'addario und die klangen neu so wie meine alten verspielten saiten...
    ich hab 110 wegen ein paar dropped D songs. allerdings 45-110 :D
     
  16. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 03.04.08   #16
    Naja, ich bin auch eher ein Verfechter der fetten Drähte...
    Allerdings ist mein bevorzugtes Setup 50/70/85/105
    Da sind G- & D-Saite noch fett genug und A- & E-Saite muffen nicht zu stark. Allerdings sollte zur Fettigkeit noch reichlich Brillianz vorhanden sein, und das heißt häufiger Saitenwechsel! Oder aber wie wir es früher gemacht haben: Auskochen und noch ein mal spielen! :D

    Gruß vom Dicksaiter
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 03.04.08   #17
    fährst du denn einen recht "dumpfen" sound?
    Und wenn nein welchen satz spielst du genau?
    Die d'addario klangen -wie gesangt- von anfang an schon nicht mehr annähernd brilliant ^^
     
  18. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 03.04.08   #18
    Nööö, ich finde nix schlimmer als "muffende" Bässe!
    Ein fettes Bassfundament hat ja nichts mit dumpf oder muffend zu tun!
    Ich mag drückende, fette Bässe mit klaren Höhenanteilen (natürlich sollen auch Mitten vorhanden sein) im Bass-Sound.
    Und schon gehen die Probleme los, denn jeder Bass reagiert und klingt anders mit verschiedenen Saiten. Ich muss mich gar nicht auf Saiten versteifen die nun unbedingt den fetten Tiefbass heraushängen lassen, da den mein Bass von Hause aus mit eigentlich fast allen Saiten bringt.
    Ich suche immer noch die Sorte Saiten welche auch nach ein paar mal spielen nicht in Dumpfheit versinkt. Die Pro Steels sind es auch blos nicht. Da kann ich besser "Billigsaiten" kaufen und öfter wechseln, da habe ich mehr davon.

    Gruß vom Dicksaiter
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.04.08   #19
    ww black label vs. emp schon probiert?
     
  20. Dicksaiter

    Dicksaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Nordwest-Sachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    405
    Erstellt: 03.04.08   #20
    Nööö, werde ich aber mal machen! Thanx!

    Gruß vom Dicksaiter
     
Die Seite wird geladen...

mapping