Auf einmal kann ich nimmer doublebass spieln

von Trottel, 02.07.06.

  1. Trottel

    Trottel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    7.10.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.06   #1
    Ich hab da son problem:
    Ich hab etz scho länger ne doppelfußmaschine und konnte eigentlich auch ganz gut spielen. Aber irgendwie geht etz plötzlich garnichts mehr. Ich verkrampfe immer sofort. Wenn ich blos nit den füßen spiel gehts aber sobald ich dann den richtigen rythmus spiel mögen meine füße irgendwie nimmer.
    Ich weiß nimmer was ich machen soll hab schon alle möglichen techniken ausprobiert aber irgendwie gehts nimmer. Hab in 2 wochen nen Auftritt und wär scheiße wenn ichs bis dahin net in den griff bekomm
    Hab ihr vielleicht nen guten rat für mich
     
  2. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 02.07.06   #2
    Wenn du verkrampfst, dann musst du dich halt lockern. Wie die Fussballer...

    Entspann dich und mach dir kein Kopf. Du musst ganz relaxed nen paar Übungen vorher machen und dich langsam steigern.
     
  3. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 03.07.06   #3
    ich weiss zwar nich wie oft du übst, aber ich denke mal du solltest eine pause von vielleicht 2 tagen einlegen. einfach mal nichts am set machen. du wirst sehen, danach is wieder alles beim alten :)
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 03.07.06   #4
    Setz dich selbst nicht unter Druck.
    Das ist nähmlich das schlimmste das alles nur noch schlimmer macht :o.
    Wenn dann noch irgend eine Sehnenwasweisichwas durch verkrampftes
    spiel dazu kommt kannst du den Auftritt an den Nagel hängen.

    Also wie schon gesagt worden ist. Einfach mal nen Gang zurück schalten,
    lässig nen Kaffee trinken und relaxen :cool:.

    Immer daran denken richtige Schlagzeuger sind immer entspannt :D
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 03.07.06   #5
    ...und wenn´s dennoch nicht geht, verzichte einfach auf doublebass! Mag blöd klingen, aber ehrlich, ein guter Drummer definiert sich nicht über Doublebass, und das Publikum wird´s nicht vermissen, wenn Du gut groovst!
    Wenn ich Tage habe, an denen die Füße nicht schnell oder locker genug sind, laß ich es einfach bleiben. Wenn man dann eine Stunde gespielt hat und das Publikum abgeht, wird man sowieso von alleine wieder lockerer, läßt sich mitreissen und doublet sich dann dermaßen ab, daß es eine wahre Freude wird!

    BumTac
     
  6. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 03.07.06   #6
    ja aber da spielt die musikrichtung wieder eine große rolle, von daher kannste das nicht pauschalisieren. zudem kommt es auch drauf an, wielange man die lieder schon spielt. das heisst, wenn du lieder fertig hast, dann solltest diese auch so spielen, wie du es ständig mit deinem leuten im proberaum eingespielt hast (das heisst eben, an stelle x spielste ne db-figur, weil NUR DIESE passt). wenn man nun noch anfangen soll auf der bühne zu improvisieren...
    also ich denke das mit db weglassen is ein nicht so toller vorschlag.
     
  7. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 03.07.06   #7
    Mach dir keinen Streß! Erst mal ganz langsam anfangen und aufwärmen mit nem ganz simplen Groove. Und wenn's unsauber wird, das Tempo zurücknehmen. Bloß nicht verkrampfen. Da kann niemand sauber spielen. Und auf keinen Fall von 0 auf 100 versuchen, da verkrampfst du nur noch mehr
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 03.07.06   #8
  9. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 03.07.06   #9
    hehe:)

    1 posting und ein Thread erstellt mit der gleichen Frage... Respect :great: Vieleicht hast du ja einfach nur eine Quartalslähmung in deine Füßen? :confused:

    VG
    Drum-Elk
     
  10. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.07.06   #10
    Das kenne ich von mir, wenn ich eine zeitlang mich in irgend ein Jazzzeugs "reinquäle" und dann wieder mit einer anderen Band Probe. Aufwärmen nicht vergessen, langsam steigern, bevor ihr dann anfangt zu proben.
    Nimm dir genug Zeit zum aufwärmen und einspielen, spiel ein bissl Rudimentzeugs auf deinen Pedalen, dann bekommt man das schon wieder hin :)
     
  11. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 05.07.06   #11
    Ganz einfach: wenn dus nicht kannst, konntest du es noch nie so sicher das es gut genug war. Man kann nicht etwas spielen was man nur an guten Tagen hinbekommt. Sondern man kann nur das spielen was man auch an schlechten Tagen locker und ohne Anstregung hinbekommt. Also üb dein Zeugs, was immer es auch sei, so gut das du es IMMER hinbekommst, ansonsten lass es. Ausnahmen gibts natürich auch, wenn man verletzt ist z.B., aber "ich bin heute verkrampft" gilt nich, dann spielt man mit der falschen Technik und kann es einfach nicht.
    Der Tip von sanderdrummer ist übrigens Gold wert merk ich gerade.
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 06.07.06   #12
    Was soll man da noch sagen? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping