aufgenommene Spuren sind unterschiedlich laut

  • Ersteller Izelion
  • Erstellt am
Izelion

Izelion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.03.08
Beiträge
203
Kekse
346
Ort
Bruck
Guten Abend zusammen,

Ich habe eine Frage an euch. Ich benutze zuhause ein Komplete6 Audiointerface. Ich möchte den Gesang und die Gitarre geleichzeitig aufnehmen, aber das funktioniert irgendwie nicht richtig. Denn wenn ich eine neue Audiospur (Mono oder Stereo) klingt immer eine Spur deutlich leiser als die andere. Nun meine Frage, kann oder muss ich das sogar über ein Mischpult lösen? Und wenn ja, welches ist für mein vorhaben ausreichend? Welches würdet Ihr empfehlen? Ich bin auf dem Gebiet echt Laie also Danke für eure Ratschläge

Lg vom Izelion
 
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.060
Kekse
5.555
Ort
Kiel
Heisser Tip nimm es nacheinander auf. Ein Mischpult zum Aufnehmen benutzt heute niemand mehr.
 
Vinterland

Vinterland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Hallo Izelion

Vielleicht noch ein paar Infos?.
Mit welcher DAW nimmst du auf und wie gehst du genau beim Aufnehmen des Gesangs und deiner Gitarre vor?.

Mit einem Mischpult wirst du das Problem mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in den Griff bekommen.
Ein Tipp von mir......
Nimm Gesang und Gitarre nacheinander auf. So hast du beides auf separaten Spuren und kannst alles getrennt voneinander vernünftig nachbearbeiten.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Oh....@Rescue war schneller :D
 
Izelion

Izelion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.03.08
Beiträge
203
Kekse
346
Ort
Bruck
Hallo, vielen Dank für die Antworten. Also als DAW nutze ich Cubase 9 LE. Das mit den beiden Spuren mache ich auch wenn ich einen fertigen Song habe. Aber oftmals nehme ich mir einfach die Gitarre und spiele drauf los. Und dann singe ich einen Text dazu der mir gerade so einfällt. Und genau dieses "jammen" möchte ich aufnehmen um es später dann erstmal textlich und notentechnisch abschreiben kann. Danach würde ich das einzeln machen.
 
WolleBolle

WolleBolle

Studio & Video MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
18.11.05
Beiträge
12.853
Kekse
65.680
Ort
Hamburg
Moin!

klingt immer eine Spur deutlich leiser als die andere.

Veränderst du dabei die Einstellungen am Interface? Handelt es sich dabei um ein anderes Instrument oder ein anderes Mikrofon? Weißt du wie man richtig einpegelt?

Ein Mischpult zum Aufnehmen benutzt heute niemand mehr.

Das ist eine absolute Falschaussage! Gerade heutzutage wird wieder immer mehr über Mischpult aufgenommen, Digitalpult sei Dank.

Greets Wolle
 
Vinterland

Vinterland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Aber oftmals nehme ich mir einfach die Gitarre und spiele drauf los. Und dann singe ich einen Text dazu der mir gerade so einfällt. Und genau dieses "jammen" möchte ich aufnehmen um es später dann erstmal textlich und notentechnisch abschreiben kann.
Dann probiere doch einfach mal mit zwei Mikros aufzunehmen.
Eines an der Gitarre platziert. Ausrichtung ungefähr am 12. Bund ca. 30cm entfernt und das andere halt inkl. Popschutz ca. 10 bis 15cm vom Mund entfernt.
So kannst du jammen, hast aber trotzdem beides mehr oder weniger auf zwei Spuren, die du im nachhinein immer noch etwas anpassen kannst.
 
Hotspot

Hotspot

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.097
Kekse
33.980
Ort
Ennerweh
Nacheinander aufnehmen ist zumindest die sichere Lösung.
Im Sinne der Performance wäre besser, an deiner Mikrofonierung zu arbeiten.
2 Mikros und die solang positionieren, dass du die maximale Trennung beider Kanäle erreichst.
Ganz getrennt wirst du sie nicht bekommen, das hängt aber von den verwendeten Mikros ab.

Wen ich dich riichtig verstehe, ist es ja nur für spontane Skizzen? Da kannst du auch einfach noch ein wenig weiter weg vom Mikro gehen und schauen, dass du durch den Abstand und die Ausrichtung das Optimum rausholen kannst.
Ob DAW oder Mischpult ist dafür eigentlich egal, entscheidend ist die Mikrofonierung.
 
Izelion

Izelion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.03.08
Beiträge
203
Kekse
346
Ort
Bruck
Guten Morgen, ja ich möchte das quasi skizzieren. Ich habe 2 Versärker, einen für die E-Gitarren und einen Akustikverstärker mit Mikrofon eingang und Phantomspeisung. Hätte jetzt sogar schon versucht vom E-Gitarrenverstärker über Kopfhörer Ausgang in den Akustikverstärker zugegehn, dort dann auch mit dem Mikro rein und beides zusammen dann über XlR raus zum Audiointerface, klappt aber auch ncith recht. Meine Hoffnungn beruhten darauf das ich über ein Mischpult die Kanäle Micro und Gitarre auspendeln und dann als Gemeinsame Frequenz auf einen Monospur im DAW schreiben kann. Hätte mir dann dafür ein Behringer XENYX X1222USB 16-Kanal 2/2 Bus Mischpult mit XENYX Mic Preamps, 1-knob Kompressoren, 24-bit Multi-FX und USB Audio Interfacegekauft. Dieses kann aber, so wie ich das sehe nur über USB Schnittstelle ausgeben. Ist leider wirklich, zumindest noch nicht mein Fachgebiet.

gruß vom Izelion
 
drowo

drowo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.01.16
Beiträge
2.192
Kekse
8.739
Ort
Alpenrand
Ich habe 2 Versärker, einen für die E-Gitarren und einen Akustikverstärker mit Mikrofon eingang und Phantomspeisung. Hätte jetzt sogar schon versucht vom E-Gitarrenverstärker über Kopfhörer Ausgang in den Akustikverstärker zugegehn, dort dann auch mit dem Mikro rein und beides zusammen dann über XlR raus zum Audiointerface
???? :gruebel: ..... Ich werde nicht schlau draus. Du gehst mit Gesang und Gitarre über irgendwelche Verstärker und nimmst das dann in Cubase auf eine gemeinsame Spur (mono / stereo) auf?
Warum das denn? Das Komplete Audio 6 hat doch mehr als einen Eingangskanal? :confused: Gemäß Foto: 2 x Mic/Line Kombi, 2 x Line, 1x SP/DIF (Stereo)

  • Arbeite mit 2 Mikros, eines für den Gesang, eines für die Gitarre
  • Gesangsmikro vor den Mund (logisch)
  • Falls Akustikgitarre: Gitarrenmikro vor die Gitarre, wie weiter oben beschrieben
  • Falls E-Gitarre: Gitarrenmikro vor den Amp (= Gitarren-Verstärker)
  • Gehe mit beiden Mikros in jeweils einen Kanal des Interfaces
  • Konfiguriere Cubase so, dass jeder Eingang auf einer separaten Monospur aufgenommen wird.
  • Beide Eingänge pegelst du (unabhängig voneinander) mit den Gain Reglern am Komplete so aus, dass einerseits genügend Signal (so viel wie möglich) aufgenommen wird, andererseits nix übersteuert (z.B. 6dB Reserve).
  • Die Lautstärkenverhältnisse zwischen den beiden Kanälen untereinander spielen zu diesem Zeitpunkt überhaupt keine Rolle. Gut möglich, dass beide Gain Regler stark unterschiedlich eingestellt werden müssen.
  • Dann bei der Wiedergabe stellst du die Lautstärkenregler von Gitarren- bzw. Gesangsspur in Cubase so ein, dass die Lautstärkenverhältnisse passen.
  • Bei Bedarf / Für Fortgeschrittene: EQ, Kompressor, Hall, sonstige Effekt, ... auf die Einzelspuren und Mastereffekte auf die Summe
  • Fertig :nix:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Und genau dieses "jammen" möchte ich aufnehmen um es später dann erstmal textlich und notentechnisch abschreiben kann
Da du das jammen nicht als fertige Aufnahme brauchst, könntest du mit einem Field-Recorder autark mitschneiden, der auf ein Mikrostativ montiert, so plaziert wird, das die Instrumente und Stimme ausgewogen sind (und unabhängig vom PC via Kopfhörer die Parts rauschreiben (oder die Spur einfach in Cubase importieren, falls du dann "nachspielen" willst). z.B.
https://www.thomann.de/de/zoom_h1n.htm
Wenn du eine Mischpult (mit USB, wie das Behringer) nimmst, kannst du unabhänig regeln, das ist richtig.
Das Mischpult würde in dem Fall als eigenes USB Audiointerface angeschlossen werden (also nicht an das Komplete 6) und gibt dir ein Stereo Summensignal als 2 Spuren aus (Cubase).
Die Qualität der Komponenten (Mikrofon/Line Vorverstärker) im Pult ist "schlechter" wie die des Komplete 6, aber für "Skizzen" vollkommen ausreichend.
Wobei du ein kleineres Mischpult wie dein ausgesuchtes ebenso nehmen kannst, denn das X1222 hat mehr Kanäle, für die du zahlst (es sei denn, das Pult kriegt noch andere "Aufgaben"). z.B.
https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_q802_usb_b_stock.htm
Allerdings ist mir nicht klar, warum du die Pegel am Komplete 6 nicht "regelst", denn das hat ja pro Kanal (1&2) Gain Regler zur Signalanpassung, ebenso wie Cubase im Recording Modus (kenne Cubase nicht, aber das muss so sein...) und wenn du 2 getrennte (Mono) Spuren aufnimmst (auch gleichzeitig) kannst du beim Abspielen ebenfalls in Cubase die Lautstärke der 2 Kanäle unabhängig regeln oder/und die "zu leise Spur" pegelmässig anheben lassen.
 
Vinterland

Vinterland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Ich werde nicht schlau draus
Ich werde da jetzt auch nicht recht schlau draus :gruebel:.
Mit einem Pult dieser Art, machst du einen guten Schritt nach hinten.
Ausserdem klingt eine Akustik Gitarre viel besser und natürlicher, wenn du sie nur mit einem/zwei Mikrofon/en aufnimmst.

Miks mit dem Interface verbinden, für Gesang und Gitarre ausrichten, einpegeln, fertig.

Wenn du jetzt auch noch ein Pult in die Aufnahmekette einbezieht, wirst du die Qualität nur verschlechtern.
 
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.040
Kekse
18.659
Ort
Rheinland
Hallo Alex,

der TE hat die Wirk- und Nutzungsweise des Interfaces hinten und vorne nicht verstanden.

Daher kann hier erst weitergemacht werden, wenn die Hinweise von @drowo umgesetzt wurden. :hat:
 
Izelion

Izelion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.03.08
Beiträge
203
Kekse
346
Ort
Bruck
Ich habe halt so versucht auf eine Spur zu kommen. Ich weiss das das sehr abenteurlich :) Werde das mit den beiden Microfonen versuhen, wobei mir nicht eingeht warum es mit Micro funktionieren sollte und mit Klinke nicht??

mfg

Izelion
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
  • Konfiguriere Cubase so, dass jeder Eingang auf einer separaten Monospur aufgenommen wird.
  • Fertig :nix:

wie mache ich das? Gruß vom Izelion
 
hotlick

hotlick

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.20
Registriert
22.11.11
Beiträge
285
Kekse
10.786
Ort
Köln
Zwei getrennte Spuren sind auch für die Jam-Situation anzuraten, weil man so die beiden Signale möglichst ausgewogen auspegeln kann - zunächst möglichst einzeln und dann wegen der zwangsläufigen Übersprechung auf der Mikro-Spur noch mal beide zusammen, bevor die Aufnahme gestartet wird. Das kann etwas fummelig sein, weshalb man sich am besten nach erfolgreicher Einstellung in der DAW ein Preset abspeichert, dass man bei späterer Verwendung nur noch geringfügig korrigieren muss.

Grüße - hotlick
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
drowo

drowo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.01.16
Beiträge
2.192
Kekse
8.739
Ort
Alpenrand
wobei mir nicht eingeht warum es mit Micro funktionieren sollte und mit Klinke nicht??
Geht grundsätzlich auch mit Klinke, sofern du ein vernünftiges Mono Line oder Instrument Level Signal bekommst, das ist aber nicht sichergestellt. Nur weil die mechanische Spezifikation (TRS-Klinke) gleich ist, heißt nicht dass die elektrische Spec automatisch auch stimmt.

Klinke kann alles mögliche heißen:
  • Line Level Mono (T/S)
  • Line Level Mono Balanced (T/R/S)
  • Instrument Level Mono (T/S)
  • Speaker Level Mono (T/S)
  • Headphone Level Stereo (T/R/S)
  • <Sonstige, die ich nur nicht kenne ...>
Also:
  1. Gesang: dir fehlt der Klinkenausgang am Kehlkopf (mir auch). Einen Akustik-Amp dazwischen zu hängen heißt künstlich das Signal verschlechtern.
  2. E-Gitarre: per Line Out macht nur Sinn, wenn dein Amp entsprechendes bietet. "Speaker Out" und "Headphones Out" kannst du vergessen (falsche elek. Spec).
  3. A-Gitarre: Wenn deine A-Git einen Pickup hat, dann kannst du per Klinke ins Interface gehen. Die elekt. Spezifikation sollte allerdings nicht "Line" sondern "Instrument"( oder "High Z") sein. Die Kanäle 1&2 vom Komplete 6 können dass, die lassen sich von "Line" auf "Inst" umschalten.
Vom Sound würde ich zwar auch an der A-Git Mikrophon bevorzugen, aber das Handling mit Pickup ist bequemer weil weniger übersprechen vom Gesang.
Kopfhörerausgang bitte N I C H T in einen Line-Eingang stöpseln, auch wenn beide TRS-Klinken-Stecker verwenden.

KH: T/R/S = Links / Rechts / Masse
Line: T/R/S = Mono Signal / Mono Signal Invertiert / Masse

Im Detail sicher nicht alles korrekt, aber die Message lautet: KH in Line stöpseln = Kacke am dampfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.040
Kekse
18.659
Ort
Rheinland
Bitte lese Dir mal das Handbuch vom Interface mal durch.
 
Izelion

Izelion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.03.08
Beiträge
203
Kekse
346
Ort
Bruck
Herzlichen Dank für die ANtworten, Das mit den beiden getrennten Spuren habe ich jetzt soweit hinbekommen. An der Einstellung muss ich noch basteln, und ein neues Mikro brauche ich auch noch. Ihr habt mir super geholfen, danke

gruß vom Izelion
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
drowo

drowo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.01.16
Beiträge
2.192
Kekse
8.739
Ort
Alpenrand
ein neues Mikro brauche ich auch noch
Das ist zum Thema Recording, egal ob Skizze oder Final, sicher die bessere Anschaffung als das von dir beschriebene Mischpult. In gewisser Weise IST dein Komplete Audio 6 ja bereits ein 6 Kanal-Mischpult - nur brauchst du zur Bedienung einen Computer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben