Aufnahme Chaos

von denis, 24.02.06.

  1. denis

    denis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Nach langem probieren und testen muss ich jetzt euch zu Rate ziehen.

    Hab bis jetzt immer mit meiner Audigy 2 ZS aufgenommen. Hierzu habe ich mein Mic ( Kondensator ) mit dem Mischer verbunden ( Yamha MG 10/2 , Grund ist der Mic Amp im Mischer ) und dann vom Mischer in den Line In der Karte. Hat auch immer gut funktioniert nur die Karte hatte einen Line Pegel von -10 db was dann immer zu übersteuern geführt hat. Aufgenommen habe ich mit Adobe Audition was ich letztes Jahr günstig von der Uni bekommen habe.

    Nun habe ich mir eine MAudio Fast Track Pro zugelegt und nun sieht die Konfiguration wie folgt aus.

    Mic -> Mischer -> M Audio Fast Track Pro -> PC -> Adobe Audition

    Ok das der Kopfhörer Amp beschissen ist habe ich inzwischen gemerkt :) Nun habe ich aber auch das Problem, dass hoher Eingangspegel sofort zu Clipping beim Fast Track Pro sorgt. ( Gain am FTP ist auf der niedrigsten Stufe also quasi aus) Nun kann ich natürlich ganz runter gehen mit dem Pegel am Mischer, nur führt das dazu dass ich mich selbst eigentlich gar nicht mehr höre. Außerdem kommt noch dazu, dass Audition die Spur beim aufnehmen nicht gleich als "Stereo" Spur aufnimmt. ( das es kein wirkliches Stereo sein kann ist klar aber eben die Monospur auf Stereo umgelegt) Jetzt frage ich mich wie behebe ich das Problem am besten.( im beigelegten Abelton Live Lite geht es aber ansonsten hat das Programm keine Möglichkeit MP3s in die Spuren zu laden was nervt und die Oberfläche ist mal mehr wie beschissen :) )
    Wie ihr sicher beim lesen gemerkt habt habe ich nicht sooooo viel Ahnung von der Materie. Aber ich finde zum Beispiel auch keine Möglichkeit den Aufnahme Pegel zu regeln. Dort wo es unter Win normalerweise zu finden sein sollte ist nichts und sonst kann ich in dem Treiber der FTP auch nicht viel einstellen. Also irgendwie ist bei mir der Wurm drin. Und wenn ich schon dabei bin, welchen Kopfhörer Amp könnt ihr mir empfehlen. Sollte wenn möglich nicht so arg teuer sein. ( max 100€ ) Mehr ist im Moment nicht drin. Ihr könnt auch teurere schreiben, dann muss ich mal sehen was sich so geldtechnisch machen lässt. ( muss ich halt ein paar Extraschichten schieben :) )

    mfg Denis
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.02.06   #2
    Warum steckt der Mixer noch in deiner Aufnahme Kette? Das Fast Track Pro hat doch Mikrofoneingänge? Oder sind die PreAmps des Mixers wirklcih merklich besser? Ich kann es mir nciht ganz vorstellen. Einen Softwarepegelregler benötighst Du nicht, Du hast doch einen Gainregler an den Eingängen. Also ist der Ablauf eientlich: Mikro in den FastTrack, auspegeln mit dem gain-regler an der Geräte-Front, fertig.
    Ist der Kopfhöreramp wirklcih so schlecht? Das ist natürlich bitter. Ist dann das Fatstrack überhaupt ein sinnvoles gerät für dich, wenn Du weder PreAmps noch Kopfhöreranschluss nutzt?
     
  3. denis

    denis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Naja aber es muss doch auch so gehen oder ? Ich mein wenn ich später mal mehrere Instrumente über den Mischer vormische, dann wäre es halt doch schön wenn es funktionieren würde. Es muss doch irgendwie gehen, dass ganze richtig auszupegeln ... oder nicht ?

    mfg Denis
     
Die Seite wird geladen...

mapping