Aufnahme Equipment - brauche Beratung

von frYdaY, 09.05.06.

  1. frYdaY

    frYdaY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Hallo Leute,

    Ich wollt gerne anfangen, zuhause aufzunehmen, allerdings hab ich nur begrenzte Erfahrungen damit und wollt fragen, ob ihr mir helfen könnt, was ich mir kaufen sollte.
    Also ich will meinen Amp über Mikrofon abnehmen. Wollte max. 400€ ausgeben.

    Hab ne Onboard-Soundkarte und Sound Blaster Live! 24-bit external. Kann man damit was anfangen, oder ist das schrott und ich muss was neues anschaffen (wenn ja, welche soundkarte?)

    Sollte ich mir ein Preamp oder Mischpult kaufen? hab das SM Pro Audio SM TB-202 und das Behringer XENYX 802 ins Auge gefasst. Was meint ihr?

    Und Mikro? Hätte gerne eins, welches sowohl für Amp, als auch für Akkustik-Gitarre zu gebrauchen ist.

    wie gesagt, sollte insgesamt nicht teurer als 400€ werden.

    Schonmal danke für eure Hilfe
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.05.06   #2
    Hm, schau mr mal...

    1. Soundkarte: probiers mal mit der Soundblaster. Ich hatte mit meiner alten (Live Player 1024) damals keine Probleme.

    2. Mischpult/Preamp: Preamp ist idR qualitativ hochwertiger und direkter vom Signalweg, Mischpult wird komfortabler in Bezug auf Monitoring sein. Ist aber kein Muss. Wenn du wirklich nur vor hast, ein oder zwei Quellen aufzunehmen wäre ein entsprechender Preamp sicher in Ordnung.

    3. Hm, das is etwas schwer...der Klassiker für die E-Gitarre wäre das Shure SM57 (oder eine Kopie, glaub die von DAP soll sehr gut sein), allerdings passt das nicht so gut zur Akustikgitarre. Eventuell einfach einen Großmembraner (Studio Project, thomann, etc.pp) nehmen, wenn der entsprechend pegelfest ist lässt sich damit auch gut ein Gitarrenspeaker abnehmen.
    Wäre insgesamt auch die flexibelste Variante, falls du zB mal was trällern willst oder so ;)


    Wie du das budgetmäßig unter einen Hut kriegst musst du mal schaun, aber ich denke so ca. 100-150€ solltest du für das Mikro schon einplanen, der Rest für Preamp/Verkabelung.
    Als Software nimmst du Audacity und/oder Krystal, beides Freeware und absolut ausreichend. Auch mit VSTs fütterbar.

    Soundkarte würde ich wie gesagt vorerst keine kaufen, da wäre die Empfehlung wohl die M-Audio Audiophile 2496, aber die schenkt sich imho nichts mit der Soundblaster.

    Good luck ;)
     
  3. frYdaY

    frYdaY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #3
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Ja klar mit Cubase geht natürlich einiges...nur lässt dein Thread eben auf einen ziemlichen Anfänger schließen, und da ist ein (legal erworbenes) Cubase eher selten der Fall. ;)

    Also diese Studio Projects Mics werden im Forum gelobt wie noch was, also sicher keine schlechte Wahl. Schon etwas teurer ja, aber sicher auch sein Geld wert!
     
Die Seite wird geladen...

mapping