Aufnahme mit MD-Player

  • Ersteller Chris888
  • Erstellt am

C
Chris888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
29.11.05
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo! ich möchte gerne eine Art Jingle erstellen und habe mir dazu etwas auf der Gitarre ausgedacht. Ich will das jetzt mit meinem MD-Player aufnehmen und ihn dazu an meinen Gitarrenverstärker anschließen. Der Verstärker hat 2 Inputs, Send und Return für Mono und Send und Return für Stereo und einen Kopfhörerausgang. Wie und wo kann ich nun meinen MD-Player an den Verstärker anschließen? Was muss ich dabei beachten? Der Verstärker hat zwei mal 25 Watt (Fender Princeton Chorus), besteht die Gefahr, dass der MD-Player dabei kaputt geht?
 
Eigenschaft
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Wenn Send u. Return Stereo getrennt ist, müßtest Du den Stereo-Send verwenden können...
Aber das kann ich mir nicht vorstellen...
Also den KH-Ausgang. Aber geh in den Line-In des MD rein, sonst übersteuerts...
 
C
Chris888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
29.11.05
Beiträge
3
Kekse
0
wenns übersteuert, kann das md-gerät dann kaputt gehen? war nämlich ziemlich teuer. is halt son tragbares gerät und hat so nen 1 bit digitalverstärker oder so. ich bin mir nun nicht sicher, über dieser dann durch den gitarrenverstärker durchknallen könnte oder sowas in der art.
 
KlausP
KlausP
HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Registriert
25.01.04
Beiträge
6.089
Kekse
13.236
Ort
Franken
ich denke nicht daß vom Kopfhörerausgang ein Risiko besteht. Dreh bei dem Versuch halt erst mal die Amp-Laustärke runter und ebenfalls die Aufnahme-Aussteuerung am MD Recorder dann passiert nichts.
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Die Hand für ins Feuer legen würd ich nicht,ein paar Sachen kann man schon ganz krass falsch machen...
Aber mit dem KH-Out in den Line-In des MD und dann erst die Kopfhörer-Lautstärke bis, sagen wir mal, 12 Uhr (halb) aufdrehen, ist ein sicherer Weg...
Ist der Kh-Out eigentlich regelbar?

Edit: KlausP war 'nen Tick schneller, hat aber m.E. recht...
 
C
Chris888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.05
Registriert
29.11.05
Beiträge
3
Kekse
0
nein, ist er leider nicht. aber ich denke, wenn ich den aufnahmepegel des md-players zunächst niedrig einstelle, wirds vielleicht gehen. ich weiß eben nich, ob das ausreicht... vielleicht kann man den verstärker gar nicht so leise einstellen, dass nix passiert...
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.518
Kekse
150.146
Chris888 schrieb:
... aber ich denke, wenn ich den aufnahmepegel des md-players zunächst niedrig einstelle, wirds vielleicht gehen....
Ja, richtig, Aufnahme-Pegel am MD auf Minimum und mit Blick auf Aussteuerungsanzeige langsam hoch (ich hoffe, der MD hat eine Anzeige) und probeweise anspielen. Wenn Du dann merkst, daß Du noch genügend Aussteuerungsreserve hast, dann solltest Du den Verstärker optimal aufdrehen, sonst könnte es sein, daß das Grundrauschen auf der Aufnahme (im Verhältnis zum Signal) zu stark ist..
Wenn keine Anzeige am MD sein sollte, mit einem (möglichst geschlossenem) kopfhörer kontrollieren. Das kann eigentlich sowieso nicht schaden...
Aber sicher ist, das Du mit einem KH-Ausgang keinen Line-In, egal welches Gerät, kaputt kriegst. Nur bei einem Mic-In wäre ich mir da nicht so sicher..
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben