Aufnahme Roland SPD-SX (Drum Replacement???)

von Vinterland, 21.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #1
    Hallo liebe Recording Freunde

    Ich habe zur Zeit ein ziemlich großes Problem :igitt:.

    Vor einiger Zeit, haben wir uns das "Roland SPD-SX Se" zugelegt.
    Mit dem Teil sind wir auch sehr zufrieden.
    Nun wollen wir eine kleine Demo CD aufnehmen und in diesem Zuge wurden uns plötzlich ein paar Probleme bewusst und wissen zur Zeit nicht, wie wir diese lösen.

    Nun zur Sache ....

    Wir haben in dem Roland einige schöne Drumsounds angelegt, welche wir logischerweise auch auf den Aufnahmen mit drauf haben möchten.

    Das Problem ist nun allerdings, daß das Roland nur einen MasterOut hat.
    Das heisst, alle Drum-Elemente sind zum Schluss auf einer einzigen Spur.
    Eine nachträgliche Bearbeitung ist somit kaum oder besser gesagt gar nicht mehr möglich.

    Dann hatte unser Gitarrist die Idee, dies alles per Midi aufzunehmen.
    Das Problem, das wir die Sounds vom Roland dann aber immer noch nicht auf der Aufnahme haben, bleibt aber weiterhin bestehen.

    Mir kam dann die Idee, mit dem Drum-Replacement.
    Nach meiner Recherche im Internet, funktioniert dies aber nur, wenn ein Drum per Audio aufgenommen wird und man dann zb die Bassdrum auswechseln möchte.
    Dazu würde ja dann mit Hilfe der
    Transienten eine Midispur erzeugt und dann zb mit Addictive Drums die Bassdrum neu erzeugt.

    Dann kam mir dazu die Idee, ob es nicht eine Möglichkeit bzw eine Software gibt, in der ich die wav-Samples des Roland reinkopieren kann und dann als virtuellen Sound wie ihn zb Addictive Drums erzeugt, verwenden kann.

    Oh man, ich hoffe, ich hab jetzt nicht zuuu weit ausgeholt aber ich wusste es nicht kürzer zu erklären :D

    Hat da jemand von euch eine Lösung?.
    Ich möchte nicht unbedingt nur eine einzige Audiospur fürs gesamte Drum.


    Ich danke euch schonmal im voraus fürs geduldige lesen und eure Hilfe.
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    7.392
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 21.10.19   #2
    Grundsätzlich wäre das möglich. Man müsste aber alle Drum Sound Layer in einen Sampler ziehen und da alles wieder zusammensetzen. Ziemlich viel Arbeit.

    Kann man bei dem Roland einzelne Instrumente muten? Dann wäre es möglich, Midi aufzunehmen und in mehreren Durchgängen die einzelnen Instrumente reinzuholen. Oder noch besser, im der Midispur selbst einzelne Instrumente auf Solo, oder alle anderen eben auf Mute und dann in mehrere Durchgängen über den Master Out das Audio reinziehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #3
    Hallo adrachin

    Oh man, ich muss jetzt ehrlich gestehen, daß ich kaum verstanden habe, was du meinst :igitt: :ugly: :rofl:.

    Ich hatte ja auch schon die Idee, anhand der Mididaten zb der Snare, das wav Sample aus dem Roland zu kopieren und dann in eine neue Spur einzufügen.

    Also im Prinzip, unter jedem Midibefehl das Sample setzen.
    Das Problem dabei ist aber dann, daß keinerlei Dynamik mehr vorhanden ist, da das Sample ja einfach immer nur kopiert wird....Alles Mist :weep::D


    Ich glaube die Option "Mute" oder "Solo" für einzelne Pads gibt es nicht.

    Wahrscheinlich, bin ich heute etwas schwer von Begriff :ugly:.
    Könntest du mir das etwas genauer erklären?.

    Das hab ich nicht so richtig verstanden ...
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    7.392
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 21.10.19   #4
    Der Roland muss doch einen Midi Out haben?

    Ja hat er. Habe nachgeschlagen. Also Du schickst Midi zur DAW und nimmst das auf. Und dann schickst Du es wieder zurück. Und mutest oder löscht vorher einzelne Instrumente. So dass nur noch eins spielt. Und dann spielst Du das ab und nimmst den Stereo Out vom Roland wieder auf.

    Das dann so lange wiederholen, bis alle Instrumente einzeln reingezogen sind........ (;

    Und sorry für die manchmal knappen Erklärungen. Ich sehe das vor meinem geistigen Auge, wenn ich über so was nachdenke. Und dann ist das sonnenklar und überaus einfach zu verstehen. Manchmal wünsche ich mir, man könne dieses Bild einfach in das Hirn eines anderen übertragen....... (;
     
  5. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #5
    Das wünschte ich mir auch manchmal :D.
    Manche Situationen sind dann ähnlich wie bei dir gerade. Dann denke ich mir auch, ....Mann was ist denn daran jetzt nicht zu verstehen? :rofl:

    Alles klar, jetzt hab ich kapiert und das verrückte ist, das mir genau dieser Gedanke gestern auch durch den Kopf ging und dann aber wiederum dachte, "Nee, das funktioniert niemals" :rofl:
    Aber wenn du genau den gleichen Gedanken hast, dann sollte es ja so funktionieren UND ich denke mir mal, das dies die einfachste und unkomplizierteste Variante ist.
    Mittwoch oder Samstag werde ich das dann mal genau so ausprobieren.
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.10.19, Datum Originalbeitrag: 21.10.19 ---
    Also im Prinzip heisst DAS jetzt genau......
    Die aufgenommene MidiSpur in der DAW wieder abspielen lassen und vom MasterOut des Roland das Audiosignal auf einer neuen Spur in der DAW wieder aufnehmen?.
    Hab ich das so richtig verstanden?
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    7.392
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 21.10.19   #6
    Ja. Genau so.

    Auf die schnelle hatte ich aber noch gesehen, dass der Roland noch zwei zusätzliche Ausgänge hat. Eventuell kann man ja Snare und Kick da drauf legen und der Rest über die Main Out. Oder umgekehrt. Vielleicht reicht das ja auch schon. Aber da müsste man das Manual zu Rate ziehen......
     
  7. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #7
    Ja....Einmal MasterOut und einmal SubOut.
    Jedes Pad kann dem jeweiligen Ausgang zugeordnet werden.

    Ich wollte aber wenn schon dann wirklich jedes Element des Drum auf einer separaten Spur haben, da ich es ja nun nicht mehr wie damals mit Midi, wie bei Addictive Drums zu tun habe.
    Da konnte ich in dem PlugIn Addictive Drums alles einzeln ansteuern. Das ist mit Audio nun jetzt ja nicht mehr umsetzbar. Von daher, hätte ich lieber alles separat.
    Ich möchte ja auch die ganzen einzelnen Elemente des Drum so ins Panorama legen, das dass Drum nicht wie ein "Knubbel" in der Mitte liegt.
    Also zb. Bassdrum : Mitte, HiTom 30% rechts, MidTom 15% rechts, LowTom 20% links usw..
     
  8. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    7.392
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 21.10.19   #8
    Ja dann die Methode mit Midi. Berichte bitte, ob es geht.
     
  9. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #9
    Auf jeden Fall.
    Höchstwahrscheinlich werden wir das aber erst am Samstag antesten, da wir an dem Tag die meiste Zeit haben.
    Samstagabend werde ich berichten.

    Ich danke dir vielmals
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.10.19, Datum Originalbeitrag: 21.10.19 ---
    Mir kommt da gerade so ein Gedanke......
    Mit dem "zurückschicken" meinst du im Prinzip ja, die Midispur abspielen lassen und dann vom Interface (MidiOut) zum Roland (Midi In) reinschicken.
    Mich beschäftigt gerade die Frage, .....Funktioniert der Midi In am Roland nicht nur, wenn ich ein externes Midi Gerät anschließe?.
    Zum Beispiel ein Midikeyboard, mit dem ich dann die internen Sounds des Roland ansteuere bzw spielen kann?.

    Ich frage mich gerade, ob das auch funktioniert, wenn ich in der DAW nur die Midispur abspielen lasse?. Eigentlich ist doch der MidiIn für externe Geräte gedacht oder?.
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    9.524
    Zustimmungen:
    4.346
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 21.10.19   #10
    Da ist doch kein Unterschied. Wird schon kein Männchen rausgekrabbelt kommen und nachschauen, woher die MIDI-Daten kommen.

    Da es wahrscheinlich kein echtes OH-Signal geben wird, wird das Resultat wahrscheinlich auch eher so naja klingen. Meine Meinung.
     
  11. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 21.10.19   #11
    Hallo Signalschwarz
    Ok, war halt so ein Gedanke von mir.
    Dann bin ich mal gespannt, wie das am Samstag hinhaut.

    Doch doch, das schon.
    Becken und HiHat werden per Mikro abgenommen.

    Werde mich auf jeden Fall zurück melden.

    Vielen Dank :great:
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    9.524
    Zustimmungen:
    4.346
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 21.10.19   #12
    Heißt dann aber auch, dass alle Kessel auf dem OH-Signal fehlen, wenn ich das richtig verstanden habe. Naja, mal schauen wie das wird.
     
  13. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    7.437
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.181
    Kekse:
    17.308
    Erstellt: 22.10.19   #13
    War bei der Band von Alex eine Sonderlocke: Aufgrund einer Einschränkung muss der Drummer glaube ich halb im Stehen spielen, deswegen E-Drum und normale Cymbals.

    Der Drummer von Def Leppard hat sogar nur einen Arm und kompensiert es mit elektronischen Fusspedalen.

    Geht alles. :great:
     
  14. Vinterland

    Vinterland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.759
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.212
    Kekse:
    17.743
    Erstellt: 26.10.19   #14
    Hallo adrachin, hallo Signalschwarz

    Wie versprochen, melde ich mich zurück.
    Und,....es hat funktioniert. :great:

    Vielen Dank an euch :great:
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    7.392
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 27.10.19   #15
    Na prima. So soll es sein...... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping