Aufnahmen live per Fußpedal ansteuern?

von EET-FUK84, 02.02.07.

  1. EET-FUK84

    EET-FUK84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.07
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #1
    Guten Tag!

    Da ich mit meiner Band (3 Mann, Git, Bass, Drums) live genauso rüberkommen will wie auf CD, habe ich eine Frage:

    Gibt es ein Gerät, dass man benutzt, um live Aufnahmen abzuspielen, die man vorher irgendwann recorded hat? Am besten irgendwas, das ich als Gitarrist mit dem Fuß ansteuern kann!

    Möchte nämlich, dass live eine Backgroundgitarre zu hören ist oder Keyboards, die ich vorher aufnehme und einfach per Fuß reinschalten kann bei bedarf!

    Gibt es sowas überhaupt? Sollte mehrere Bänke haben und man sollte nicht wie bei Standard-Loop-Geräten auf die Sounds des Geräts angewiesen sein, sondern separate Sounds von Bodentretern benutzen können!

    Danke!
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 02.02.07   #2
    Das kannst du mit nem Looper realisieren. Welche da zu empfehlen sind kann ich dir nicht sagen, da ich selber noch keine angespielt habe aber Boss hat da z.B. 3 Stück im Sortiment sonst ist mir noch einer von Electro Harmonix bekannt. Wenn die Looper über verschiedene Speicherslots verfügen kannst zu Hause theoretisch was aufnehmen und es dann Live wiederheben.

    Gruß
    Snippy
     
  3. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 02.02.07   #3
    looper können keine gespeicherten sachen abrufen, oder?
    vielleicht suchst du einen Sampler, wie ihn DJs häufig verwenden.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.02.07   #4
    Das funktioniert

    ohnehin nur, wenn ihr, bzw. der Drummer nach Metronom übr Kopfhörer spielt, genau in dem Tempo, wie die zuzuspielenden Sachen aufgenommen wurden. Und wenn Du das nur 1/10 Sekunde zu früh oder spät einschaltest, gibt's ein mächtiges Durcheinander. :eek: Manuell wird das in 90% nach hinten losgehen.

    DAs Ganze ist nur mit einem Soft- oder Hardwaresequenzer zu realisieren, der einen Klick für den Drummer ausgibt und dann z.B. exakt ab Takt 30 die zusätzlichen INstrumente abspielt. Aber wehe, es verzählt sich dann einer mit den Takten. ;)
     
  5. EET-FUK84

    EET-FUK84 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.07
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #5
    Das würde ich halt nur für Intro oder nach Breaks benutzen.wenn ich das dann mit einem Metronom aufnehme, müsste es klappen...allerdings überzeugen mich so Boss-Teile nicht wirklich.
     
  6. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 03.02.07   #6
    ich kenne eine funk-band, die spielen über einen MAC Loops zu ihrem live-programm ab ... das klingt sehr geil, aber wie schon angesprochen - ohne in-ear-monitoring und metronom wäre der drummer verloren (obwohl er berufsmusiker ist und eigentlich schon die geschwindigkeit im griff hat!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping