Aufnahmen

von Dave001, 21.06.08.

  1. Dave001

    Dave001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Guten tag
    also ich habe eine Wichtige frage ... ich habe meine E-gitarre im Keller stehen und mein pc oben im wohn bereich und weis nicht wie ich die Musik die ich mache aufnehmen kann :wist ihr wie ? ich bitte um antworten
     
  2. Stalle

    Stalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.06.08   #2
    E-Gitarre nach oben oder PC nach unten ;)
     
  3. Dave001

    Dave001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #3
    naja ok aber wie soll ich dann mit dem pc aufnehmen kennst du (ihr) ein gutes aufnahme gerät auser Headset
     
  4. Dave001

    Dave001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #4
    aufnahme prog habe ich audacity
     
  5. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 21.06.08   #5
  6. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 21.06.08   #6
    ist ein kompliziertes Thema und es gibt zahlreiche Optionen. AM besten mal hier im Recording Bereich schauen.
    Wenn es sich nach wirklich was anhören soll brauchst du ein Interface (zB M-Audio Fast Track Pro). Sprich eine fürs Musikaufnehmen optimierte Soundkarte. Mit den Onboard teilen wirst du nicht glücklich werden. Dazu ein Mikrofon (zB Rhode NT1a wenn du auch Gesang aufnehmen möchtest als Allrounder) um den Gitarrenamp abzunehmen (Rein für E_git wären evtl Bändchen Mics in Betracht zu ziehen).

    Alternativ dazu kauf dir einen Line6 PodXT oder Toneport, der fungiert als Interface und simuliert direkt die Amps. Vom PreisLeistungsverhältnis wohl mit die beste Lösung, wenn es nicht sehr professionell werden soll, oder du auch andere Instrumente und oder Gesang aufnehmen willst.

    Als Software kannst du Reaper kostenlos testen so lang du willst. Ich persönliche nutze Cubase Essential 4 kostet mich als Student nur 75 Eur und man kann shcon sehr ordentlich dmait arbeiten.
     
  7. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 21.06.08   #7
  8. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 21.06.08   #8
    Wenn du natürlich nur ein paar "Spassaufnahmen" machen willst, die nicht die Megasuperqualität haben sollen, kannste auch einfach über den Line-Out deines Verstärkers bzw. über das Effektgerät in den Pc rein und dann mit Audacity aufnehmen... is dann halt nich die superqualität aber man kanns sich schon anhören... Wenn du natürlich professionellere Aufnahmen machen willst sind die oben genannten sachen zu empfehlen.
     
  9. Dave001

    Dave001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #9
    ok danke für alle antworten ich werde aber das amchen was Smellyfart sagte
     
  10. Key93

    Key93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #10
  11. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 21.06.08   #11
    Nimm deine E-Gitarre mit zum PC,besorg dir ein Interface wie zbs. das Toneport GX(60€),stöpsel die Gitarre da rein und du kannst über die mitgelieferte Software spielen und recorden in wirklich annehmbarer Qualität.
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 21.06.08   #12
    Wenn es dann noch besser klingen soll, kann man noch eine SpeakerSimulation zwischen Preamp und Computer schalten, z.B. die Hughes & Kettner RedBox (um damit auch mal wieder zu einem Musik- und keinem Schrotthändler zu verlinken).
    Alternativ gibt es auch (Boden)Verzerrer, die eine SpeakerSim mit an Board haben (z.B. die DigiTech-Teile), da müsste man nur noch mit der Gitarre in das Pedal gehen und von dort in den Computer.

    Ein Gitarrenpreampsignal ist zum Aufnehmen gar nicht viel wert, weil es noch völlig anders klingt, als wenn es erst mal durch einen Lautsprecher gegangen wäre. Dafür gibt es eben diese SpeakerSims, die teilweise schon sehr ordentlich Boxen simulieren können (für Demos und insbesondere das, was Du scheinbar vorhast, mehr als ausreichend).

    Soll es dann noch besser werden, ist ein Interface nötig. Unter anderen stünden hier zur Auswahl:
    Aber das ist schon wieder einen ganzen Schritt weiter.

    MfG
     
  13. vanspirit

    vanspirit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #13
    hol dirn verbindungskabel.. gitarre rein und line in oder auch mic input im pc.. ich denk ma es handelt sich hier nicht um professionelle Aufnahmen die du machen willst. Von daher genügt das allemal. Programm kriegste auch Freeware Tools massig im Internet.. Wenn du dann dIE Qualität steigern willst einfach wie bereits hier erwähnt evt. zur Redbox von hughes & kettner greifen.
    und bitte egitarre nicht mit nem mikrofon abnehmen ;)
    gruß
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 23.06.08   #14
    Wieso nicht?
     
  15. Key93

    Key93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #15
    Ich denke er meint, dass man die E-Gitarre nicht "unplugged" mit Mikro aufnehmen soll...

    Alles andere würde (mMn) keinen Sinn ergeben :p
     
  16. Guitar_Thorben

    Guitar_Thorben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.08
    Zuletzt hier:
    22.07.14
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 24.06.08   #16
    also ich habs mal versucht den Verstärker mit dem Headset aufzunehem: wenn ma nwas hört klingts scheiße ... allerdings brauichte ich erst mal eine gewisse lautstärke damit man überhaupt was gehört hat...
     
  17. Lost Freedom

    Lost Freedom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    462
    Erstellt: 24.06.08   #17
    Mit einem POD XT kann man sehr professionelle Aufnahmen machen! Ich sag nur Axel Rudi Pell. Nur ein Beispiel, der auch mit einem POD XT aufnimmt...
     
  18. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 25.06.08   #18
    hab das teil ja selbst, aber unter professionell versteh ich kommerziell platten produzieren. Klar je nach Musikrichtung kann man auch hier gute Resultate erzielen, aber eine Fender Strat an einem gut abmikrofonierte voll aufgerissenem Vox AC30 kann der pod nicht ersetzen. Bloss wer kann schon zuhause seinen AMP auf Endstufe treiben, ohne daß die Polizei anklopft. Von daher sicher eine der besten Homerecording Lösungen.
     
  19. Lost Freedom

    Lost Freedom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    462
    Erstellt: 25.06.08   #19
    Ich weiß nicht aus welcher Musikrichtung du kommst. Axel Rudi Pell ist ja ein begnadeter Metal/Hard Rock-Gitarrist. Und ich denke wenn er mit einem XT ins Studio geht (sicher spielt er nicht alle Songs damit ein) dann wird man sicherlich professionelle, kommerzielle Aufnahmen damit machen. Kommt denke ich auch ganz an die Vorlieben drauf an. Manchen wird eine Röhre immer besser gefallen als ein POD oder dergleichen. Andere hingegen vertrauen mittlerweile eher auf die Vielfalt eines POD's.
    Darüber lässt sich also streiten. Ist aber denke ich einfach Geschmackssache.

    Aber wie du schon schon sagst: Für den Homerecording-Bereich ises bestimmt mit die beste Lösung!
     
  20. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 25.06.08   #20
    Fürs Homerecording sind Modeller mit Sicherheit nicht schlecht, trotzdem eine Geschmacksfrage (ich persönlich tendiere eher dazu, so etwas gar nicht erst in die Signalkette zu lassen). Alternativen sind echte (Röhren-)Preamps, die man mit SpeakerSims abnimmt.
    In professionellen Studios (also bei Technikern, die davon leben) sind diese Modeller eher ein NoGo als gerne gesehen. Wobei für gewöhnlich immer eine reine DI-Spur mitaufgenommen wird, sodass der Techniker beim Reamping ohnehin machen kann, was er will (beim Reamping wird ein DI-Signal des reinen Gitarrensignals wieder durch einen Verstärker gejagt und so neu aufgenommen). Das heißt, ein Musiker kommt nicht zwangsläufig mit dem Amp auf seine CD, mit dem er ins Studio gegangen ist.

    Für die, die auch einen echten Röhrenamp zu Hause (oder auch auf der Bühne) ausfahren wollen, gibt es so genannte Iso Cabs (Isolationsboxen). Das sind externe, gedämmte Boxen. Die werden mikrofoniert, dann kommt ein Deckel drauf und Ruhe ist (so ist es in der Theorie).
     
Die Seite wird geladen...

mapping