Aufnahmeraum!?

von PlantaS, 02.05.07.

  1. PlantaS

    PlantaS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 02.05.07   #1
    Mittag :o

    Da ich zurzeit einen freien Kellerraum habe um ein Demo für meine Band zu Produzieren. Wollte ich den Raum komplett neu machen was Raum-Akkustik angeht.
    Besser gesagt es wurde noch nie wirklich was für die Akkustik in dem Raum gemacht.
    Alles sollte natürlich relativ billig sein.

    Was dort abgenommen werden soll sind,

    Amps
    Akkustik-Gitarren
    Gesang

    Ich hab jetzt schon ein bisschen rumgespielt und meinen Amp mal abgenommen, aber des klingt alles noch ned so toll.
    Was muss alles gemacht werden damit der Raum gut klingt?

    Der Raum ist hinter einem großen Raum.
    In dem großen Raum steht dann mein PC wie mein ganzes Equipment.
    Ich habs mir so gedacht das ich den realen Sound aus dem Raum eigentlich garnicht mehr hören will, sondern nur noch den fertigen Sound vom Mikro..


    Ich häng noch ein paar Bilder mit an.

    Schon mal vielen Dank für jede Hilfe [​IMG]


    Bye.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.05.07   #2
    Hi und Hallo.

    Ist die Akustik wirklich so schlecht ? Mal von den parallel verlaufenden Wänden abgesehen, schaut das schon mal nicht schlecht aus. Holz hat jedenfall eine wesentlich besser Eigenschaft als Glas oder Beton. Das Problem ist jetzt eigentlich nur, das der Raum wenig Inhalt ausweist und jede Wand parallel zur andern verläuft. Eine paar Sacheb die mir einfallen:
    • Hast du die Möglichkeit ein großes Bücherregal zu besorgen ? So das die komplette Wand (evt. Türseite) ausgefüllt ist ? Das würde schon mal wie ein Diffusor funktionieren und viel bringen.
    • Eventuell eine Wand mit Noppenschaum ausstatten.
    • Dann würde ich in mindestens 2 Ecken, Breibandabsorber setzen.
    • Desweitern würde ich mehr Möbel in den Raum stellen (wenn möglich auch aus Holz)
     
  3. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 02.05.07   #3
    Sooo viel schöner wird es mit Holzvertäfelung auch nicht, zumindest, was die Akustik angeht.
    Sicherlich sinnvoll: Eine Wand mit einem dicken Vorhang behängen, mit ein paar cm Abstand zur Wand.
    Ein schweres Polstermöbel mit Stoffbezug und ein hochfloriger Teppich sollten den Rest besorgen und Absorber nahezu unnötig machen.
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.05.07   #4
    Naja, find ich schon. Je nach Material wird der Schall ja unterschiedlich absorbiert.

     
  5. PlantaS

    PlantaS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Hallo

    Falls es jemanden interessiert, es ist jetzt schon ein bisschen was im Raum passiert.

    Erstmal in der Mitte ein großer Teppich. (hat einiges gebracht)
    Dann wurde an einer Wand ein Sofa aufgestellt.

    Was noch kommt ist ein Vorhang der über die ganze Türseite geht.
    Sowie diverse Regale.

    Bye.
     
Die Seite wird geladen...

mapping