Aufnehmen mit Vollröhre

von Fabino99, 15.04.08.

  1. Fabino99

    Fabino99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #1
    Hiho,
    mein Problem ist, dass ich endlich mal ein paar Sachen, die ich spiel (leider Gottes noch nichts eigenen) mal inne Datei zu bannen.
    Als Equip steht mir ein Peavey Valveking 100W [Vollröhre] mit der dazugehörigen 4+12"-Box und ein Aktivmischpult Behringer PMP518M [plus mic] zur verfügung. Über den Aktivmixer kann ich einwandfrei cleane Sachen aufnehmen (wenn dann auch der Klang der Röhren nich da is), da ich die Gitarre direkt an den Mixer stecken kann. Will ich nu aber verzerrte Sachen aufnehmen so müsste ich es evtl mit dem microfon machen....aber scheiss quali --> will ich net..rein theoretisch wäre mein nächster schritt nun den Verstärker an den Eingang im Verstärker anzuschließen an den ich normalerweise auch die Gitarre (oder das mic dran häng), doch da hab ich ziemlich bammel vor, denn zum einen hat der Verstärker 100 Watt und zum andern hat man mich eindringlich davor gewarnt den Verstärker ohne "last" also ohne Boxen zu betreiben...Nun also meine Frage wie ich dieses Dilemma am besten lösen kann.

    Greetz Fabom
     
  2. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 15.04.08   #2
    also sollte das micro nicht dermasen schlecht sein kannst du damit guten sound erzielen.

    entweder du machst es eben über das micro, oder du gehst im line out des amps raus. (falls der einen hat weiß ich gerade nicht) aber lass die !box dran hängen! sonst verabschiedet sich dein amp vllt :)
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.04.08   #3
  4. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 15.04.08   #4
    ...oder - vorausgesetzt es geht dir nicht um den Sound deines Valveking - du legst dir einen Modeler ala Line6 POD o.Ä. zu. Damit kannst du wirklich sehr einfach und in völlig ausreichender Qualität aufnehmen.
     
  5. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 15.04.08   #5
    Vllt erklärst Du erst nochmal den Satz von oben. :confused:

    Was willst Du wo anschliessen? Aus meiner Sicht gibts da nicht mal viele Mögichkeiten: Gitarre->Amp->Box wie immer und einfach Mikro davor und das an einen geeigneten Eingang des Mischpults. Wieso sollte man davor bammel haben? :rolleyes:
     
  6. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 15.04.08   #6
    Komm ja nicht auf die Idee, deinen Amp - egal wie auch immer - an dein Mischpult anzuschliessen! Das machst du höchstwahrscheinlich nur ein Mal!
     
  7. Fabino99

    Fabino99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #7
    Oh ok gut, danke leuts...@901: Was weiß ich was ich wo einstecken wollt ;) war wahrscheinlich nur eni gedankenblitz von mir ;)

    Die Idee mit dem Modeler is nich schlecht

    mit dem line out muss ich mal schaun

    und das micro isn eig. gesangsmicro für 30 euro (wenn das hilft, genaueres müsst ich erst noch nachschaun)

    aber Vielen Dank für eure Hilfe...es erstaunt mich doch immer wieder wie schnell einem hier geholfen wird.

    Gruß Fabom
     
  8. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 15.04.08   #8
    Amp verzerrt abnehmen mit Lineout ohne Speakersimulation klingt original nach Kettensaege... unhoerbar graesslich
     
  9. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.04.08   #9
    Ich würde an Deiner Stelle jetzt überlegen, was ich genau will. Nur für ein paar kleine Aufnahmen ist ein Modeller natürlich ideal - plug 'n' play, und die Dinger werden immer besser.
    Die Ampabnahme mit einem Mikrofon ist schon ein paar Nummern größer und lohnt sich erst, wenn es etwas professioneller sein soll. Im dem Fall würde ich Dir ein neues Mikrofon empfehlen, z.B.:
    MfG
     
  10. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 15.04.08   #10
    Warum so teure Mikros...bei mir tuts ein Fame SM 57 Kopie und die langt allemal für das was er vorhat.
    Hier mal ne interessante Seite.
    Es kommt wirklich in erster Linie auf die Postion vom Mikro an, wenn man da mal bisschen rumexperimentiert dann kann man auch mit billigeren Mics ganz gute Ergebnisse erreichen.

    Hier mal für euch ein kleines Soundsample vom Fame 57...falls es jemand interessiert.
    Ich denke als Anfänger kann man allemal was vernünftiges damit aufnehmen.

    Unbearbeitet, aufgenommen mit meiner Charvel 650 XL, Fender Princeton 65 DSP mit etwas Hall, Boss Chorus CH - 1, das verzerrte mit einem Boss DS-2 zusätzlich.

    Als Interface wurde das Line 6 Toneport UX 2 verwendet, Sequenzer Ableton Live.

    Natürlich nur auf die Solospur achten.
    (ja den Teil hab ich schonmal irgendwo gepostet ;):p)
     

    Anhänge:

    • 123.zip
      Dateigröße:
      417,8 KB
      Aufrufe:
      54
  11. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 15.04.08   #11
    Hi, wo wir gerade beim Thema Recording sind :)

    habe heute schon ähnliche Fragen im Microfone-Board gestellt aber ist dort irgendwie untergegangen. Gehört sich ja eigentlich nicht 2 x das selbe Thema in zwei verschiedene Unterforen zu posten, aber in diesem Thread bin ich glaube ich goldrichtig.

    Suche eine preiswerte Lösung um mit meiner E-Gitarre am PC Soundsamples in Wave/MP3 aufzunehmen. Die Aufnahmen sind hauptsächlich für's i-net (u.a. für's Forum ;) ) und sollten möglichst unverfälscht wiedergegeben werden. Ich brauche ein Micro das ich vor meinen Amp plaziere und eine Phantombox? mit USB Verbindung für den PC. Direkter Anschluß an ein USB-Interface oder Soundkarte kommt für mich nicht in Frage weil mein RöhrenTop keinen Kopfhörer/Output hat und ich nicht über Lautsprechersimulationen spielen will. Wäre dankbar für Tips aller Art weil ich mich mit dieser Materie überhaupt nicht auskenne und sollte wirklich eine preiswerte Lösung sein.
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.04.08   #12
    Die "teuren" Mikros find ich gar nicht teuer, wenn man mal sieht, was wir an Geld für Verstärker hinlegen, oder was gute Studiogesangsmikros kosten. Für "billigere" Produktionen kann man dann ja zum Rack-Modeller greifen.
    Die beste Position vorm Amp hilft aber nichts, wenn das Mikrofon nichts taugt. Damit möchte ich Dein MS nicht kritisieren, ich kenn's nicht, habe mir das Sample auch nicht angehört, weil ich mir im Board nie etwas herunterlade, sondern Links zu Playern bevorzuge, aber wenn er den Amp mit Mikro abnehmen möchte, würde ich gleich ein richtiges und gutes empfehlen, von dem man jahrelang etwas hat.

    MfG


    EDIT:
    USB-Interfaces findest Du hier, dazu ist dann noch ein Mikrofon nötig, drei Gute habe ich in meinem vorherigen Post genannt, und ein Mikrofonkabel wirst Du auch noch brauchen. Phantomspeisung benötigt man für dynamische Mikros übrigens nicht.
     
  13. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 15.04.08   #13
    was du machen kannst: effect send in den line in vom mischer stopfen und das aufnehmen (klingt erstmal grässlich) da dann ne boxensimulation drüber laufen lassen (oder noch besser mit faltung arbeiten) dann hast echt ansprechende ergebnisse. das beste is das geht super schnell und vor allem kostenlos!
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 15.04.08   #14
    ich benutze immer sehr gerne das günstige C01 grossmembran mic von Samson.
    das klingt wesentlich echter als ein SM57 o.ä.
    ich kann es nur empfehlen, aber man benötigt für das mic phantompower.
     
  15. Fabino99

    Fabino99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #15
    Also ich denk mal ein Modeler wäre da schon am besten...

    Wie steht eure Meinung zu dem V-Amp 2? Also im Vergleich zum Line 6 Pod [gleiche Preisklasse versteht sich, beide um die 100 €]

    Und dann noch ne Frage...Wie bekomm ich (grad mit dem Pod) Disto hin, was ja eigentlich mein Hauptziel war, unter Effekte steht da nix...müsste ich dann n extra Effektpedal noch dazwischenschalten?
     
  16. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 15.04.08   #16
    Kriegt man denn mit dynamischen Micros auch genau so gut unverfälschte Aufnahmen hin wie mit phantomgespeisten?


    Was wäre ein gutes Gerät was preislich nicht zu sehr aus dem Rahmen fällt? Will nicht mehr wie nötig und nur so viel wie nötig ausgeben ;)
     
  17. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.04.08   #17
    das tascam us144 ist z.b. ein gerät der einsteigerklasse mit mic eingängen und bietet auch phantompower.

    wobei ich dir dann eher zum mackie onyx satellite für das selbe geld raten würde. o.k. ist jetzt allerdings ein firewire interface, aber um einiges besser als das tascam und drastisch reduziert!
    https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_satellite.htm
    für 159.- euro bekommst du fast nichts vergleichbares. mit dem teil wirst du sicherlich lange deinen spass haben und es ist auch sehr vielseitig verwendbar, gerade durch die option des mobilen teiles.

    du könntes mit den teilen z.b. auch zwei mikros gleichzeitig aufnehmen. wenn du also z.b. ein SM57 (oder kopie) hättest und noch zusätzlich das C01 nimmst, kannst du wunderbare sounds durch das mischen der beiden mikros erzeugen.

    ein beispiel von C01 + SM57 findest du hier:
    http://www.nefkom.net/anned/Demo Git gesamt CC.mp3

    und hier mit Bass und Drums:
    http://www.nefkom.net/anned/Demo Instrumental CC.mp3
     
  18. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 16.04.08   #18
    Also ich hatte mal einen V-Amp-2, den hab ich postwendend wieder bei ebay reingestellt.
    Aber ebay könnte sich bei Dir auch lohnen, wenn es nicht so teuer werden soll.
     
  19. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 16.04.08   #19
    Danke dir und die Aufnahmen hören sich wirklich fett an, aber das ganze ist mir ne Nr. zu groß. Tut's da nicht auch so was günstiges wie das hier? https://www.thomann.de/de/art_tube_mp.htm
     
  20. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.04.08   #20
    das teil ist aber kein recording interface, sondern nur ein mic-preamp - völlig andere baustelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping