Auswirkung von 10. statt 9. Saiten am FR?

von Fridolin K., 10.11.07.

  1. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 10.11.07   #1
    An meiner Jackson hatte ich ursprünglich eventuell 9er Saiten dran. Jedoch habe ich darauf nicht beim ersten Saitenwechsel geachtet. Darum habe ich jetzt immer 10er Sätze draufgemacht. Dabei mußte ich allerdings die Schrauben an denen die Federn dran sind meist etwas weiter in den Korpus reinschrauben um die Horizontaleneigung des FR der Saitenspannung anzupassen. Wenn ich jetzt aber so weitermache dürften sicherlich irgendwann die Federn überdehnt sein. Nun frag ich mich ob in eine Jackson RR-3 nicht eigentlich 9er Saiten gehören und ich diese bei nächsten Wechsel besser mal reinmachen sollte oder ob ich problemlos bei den 10ern bleiben kann.

    -Sind 9er oder 10er die richtigen Saiten für eine Jackson RR-3?
    -Schaden 10er Saiten einem 9er-Floyd Rose?
    -Sollte ich ggf. wieder auf 9er Saiten umsteigen?


    -Saitenwürschtle sind einfacher zu händeln:)-
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.11.07   #2
    Keine Angst wegen den Federn, das haste schon richtig gemacht, da passiert gar nichts. 10er sind noch ok für Floyds.
     
  3. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 10.11.07   #3
    Federstahl ist unglaublich zäh, du könntest auch nen .12er-satz einbauen und die federn würden erst in jahrzehnten ausleiern. vorher würden sie schrauben abreißen. was sie aber auch nicht tun, wenns material OK ist.
     
  4. Fridolin K.

    Fridolin K. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 10.11.07   #4
    Es sind allerdings immer noch die originalen 9er-Saiten Federn und nicht andere für 10er-Saiten.
     
  5. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 11.11.07   #5
    Ich bin zwar Bassist und kenne ein Floyd nur von der Theorie, aber ich habe noch nie davon gehört, dass die Federn wegen der Saitenstärke ausgewechselt werden müssen. Ich habe die Federn aber zumindest mal gesehen und habe nicht die geringste Ahnung, warum man sie wechseln sollte, weil deren Zugkraft nicht gerade ohne ist, so wie die aussehen.

    Nur frisch einstellen, einfach die Schrauben hintendrin weiter rein, dass das Tremolo wieder gerade schwebt. Und eventuell noch die Saitenlage ändern...
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 11.11.07   #6
    10er-Federn? 9er-Federn? Ey, manche machen sich sogar mehr Federn rein, was den Zug deutlich erhöht - das hat nichts mit der Saitenstärke zu tun, die müssen nicht ausgetauscht werden - das war schon richtig mit dem Reindrehen der Schrauben, das ist alles. ;)
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 11.11.07   #7
    Es gibt auch keine anderen, allgemein gibt es steifere und weichere aber nicht bezogen auf spezielle Saitenstärke.
     
  8. Fridolin K.

    Fridolin K. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 11.11.07   #8
    ok danke, dann ist ja alles in Ordnung.
     
  9. Cancun

    Cancun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 16.11.07   #9
    Machst Du den Punkt bei der Saitenstärke bitte in Zukunft VOR den Tausendstel Zoll?

    Das heißt ".010"!

    Ich dachte beim Lesen der Überschrift, Du hättest eine NEUNSAITER-Gitarre mit Floyd Rose und wolltest die jetzt auf ZEHNSAITER umdengeln :eek:
     
  10. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 16.11.07   #10
    Wenn du dickere Saiten draufmachst erhöht sich der Zug der Saiten auf das FR System.
    Was wiederum bedeutet daß du, um das FR wieder in die Ursprungslage (parallel zum Korpus)zu bringen, die Federn evtl. nachjustieren musst.
    Manche drehen die Schrauben weiter rein, ich hab damals nur eine Feder leicht schräg eingehängt ( Schraub mal die Abdeckung hinten
    weg und schau dir die Halterung der Federn am Tremolo genau an, da sind 5 Bohrungen für 3 Federn..... ;) )das hat auch schon gereicht.
     
  11. Fridolin K.

    Fridolin K. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 16.11.07   #11
    Au ja! Wozu DoubleNeck und Zwölfsaiter. FR und 10 Saiten sind doch der absolute Killer:D!
     
Die Seite wird geladen...

mapping