Auswirkung von Keyholes ?

von Constantinople, 02.02.07.

  1. Constantinople

    Constantinople Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #1
    Hallo Zusammen.

    Habe bei ebay ein Paiste 2002 flatride gesehen.
    http://i15.ebayimg.com/03/i/000/7b/6f/0300_1_sbl.JPG
    Ich habe aber noch nie ein Becken mit keyhole gehört. Wirkt sich sowas wie auf dem Foto stark auf den Sound des Beckens aus ?
    Ich kanns mir zwar nicht so gut vorstellen, wenn nur das Loch etwas grösser ist. Aber dass die Keyholes recht unbeliebt sind weiss ich alleweil ;)

    MFG
    Pascal
     
  2. mickey_mike

    mickey_mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.02.07   #2
    Hmm auf den Sound wirkt sich so ein Keyhole eigentlich nicht aus aber wenn das Ding größer wird haste durchaus einproblem, denn es bahnt sich wie ein Riß immer weiter und irgendwann isses dann kaputt
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 02.02.07   #3
  4. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.02.07   #4
    also beim keyhole´s ist es so.......
    läute hängen ihre becken auf die rohen metall stiffte an den stativen und mit der zeit bildet sich halt so ein eierloch. da die becken meistens zu drummer geneigt hängen (was auch so sein sollte "wie ich finde") dreht sich das becken immer in die selbe position.... beim crash schlägt man dann immer auf die selbe stelle. folge darau irgendwann reist das becken aber es ist warscheinlicher das es am rand reist..... so ist das bei chinas crashes und splash....
    bei rides ist das zwar auch so das sich das becken durch diese unrundung immer in die eine position zurückdreht aber ein ride crasht man nicht so oft (die meisten jeden falls nicht) außerdem ist ein ride dicker.... und von so ein bisschen "mit-der-stick-spitze-drauf-rumriden" ist meines wissens nach noch kein reide gerissen. es ist wahrscheinlicher das ein riss am loch entsteht..... da es sich hier um ein kuppenloses ride handelt würd ich sagen es könnte schneller reisen als bei einem mit kuppe.....wenn du irgendwelche hülsen gummieschläuche oder ähnlichen becken schutz verwendes beugst du dem vor.

    wenn du selten oder nie dein ride crash´st würd ich sagen das du damit länger freude hast !! denn die 2002 serie ist nicht grad dünn. wenn auf ganz nummer sicher gehen willst nimm dir nen 12mm metallbohrer und bohr das loch rund! beim flat ride ist es sogar noch leichter! brauchst zwei starke kerle die das becken fixieren und einer bohrt!!
     
  5. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.02.07   #5
    ich bitte den beitrag von morphius nicht zu beachten weil das alles blödsinn ist.

    keyholes entstehen nunmal wenn man keine "verhüterlis" am beckenständer hat. ob nun plastikhülse, gummischlauch oder simples klebeband ist unerheblich.

    ist das kind in den brunnen gefallen kann man nicht mehr viel machen. aufbohren? wie soll ein unrundes loch denn beim aufbohren rund werden - mal abgesehen davon, daß diese aktion nicht ungefährlich ist (bohrer hakt dann gern ein).
    aufschleifen geht sicher, ich hab auch schon ein becken gesehen, welches mit einem hohlniet innen bestückt war.

    zum 2002-bild: das ist ein schlüsselloch im anfangsstadium. das macht gar nix. weder an der haltbarkeit noch am klang.

    -keyholes sorgen nicht für risse - weder innen noch außen
    -jedes becken hat den schwerpunkt außerhalb der mitte, dreht sich also bevorzugt in eine bestimmte position
    -kein becken reißt weil man immer auf die selbe stelle haut
     
  6. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Du hast recht: Es sind nicht die Keyholes, die für Risse sorgen. Wo aber ein Keyhole ist, ist auch viel häufiger ein Riss als dort wo kein Keyhole ist. Ganz einfach weil der Umstand, der Keyholes verursacht auch gerne zu Rissen führt. Von daher tut man sicher gut daran, sich die Stelle umso genauer anzuschauen und sie auf allfällige Kerben oder Risse zu untersuchen.
    Die Distanz vom Schwerpunkt zur Mitte ist bei hochwertigen Becken wenigstens so klein, dass die Reibung am Aufhängepunkt ausreicht, um das Becken in Position zu halten, auch wenn sich der Schwerpunkt nicht unten befindet. Dies zeigen mindestens meine bisherigen Erfahrungen.
    Wenn man das Becken tendentiell überbelastet führt dies sicher viel schneller zu Dellen, wenn man immer auf die selbe Stelle schlägt als wenn sich die Schläge auf das ganze Becken verteilen.
     
  7. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.02.07   #7
    wie viele schlüssellöcher kennst du und wie viele davon haben risse?

    ich hab ehrlichgesagt erst 2 oder 3 becken gesehen, die risse am loch hatten - keins davon hatte ein schlüsselloch.

    ebenso verhielt es sich mit den außen gerissenen becken.

    sowas darf man nicht nur von der rein spekulativen seite betrachten (müßte/könnte/sollte).

    ich hab ein becken mit keyhole und das reiß nicht. weder innen noch außen. das vererb ich noch wenns nicht geklaut wird.
     
  8. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 05.02.07   #8
    Nimm doch einfach eine Tülle wie ich oben geschrieben habe. Dann ist zum einen das Loch geschützt, und zum anderen das Loch wieder rund.
     
  9. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.02.07   #9
    hab ich je was anderes behauptet???

    ????????

    das hört sich ab er sehr unlogisch an!!!!!
     
  10. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 05.02.07   #10
    Zu den Gegemassnahemen wurde schon einiges gesagt, deshalb noch etwas zur Relevanz.
    Keyholes sind hauptsächlich bei Hihats ein echtes Problem, weil die Becken nicht mehr sauber aufeinander zu liegen kommen. Das verändert den Klang viel stärker als ein kleines Schlüsselloch bei einem Ride oder Crash. Allerdings mindert es in jedem Fall den Wiederverkaufswert.

    Nils
     
  11. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 05.02.07   #11
    Keyholes verändern den wahrnehmbaren Klang wohl kaum und sind, wie Nils schon erwähnte, höchstens bei HH-Cymbals ein Problem. Normalerweise treten bei HH aber auch nur wenige Keyholes auf, denn wer, außer mir, stellt schon seine HH-Maschine etwas schräg zu sich. :D Ich hatte aber trotzdem nie Keyholes in HH-Cymbals.

    @Puncher: Das ist ne gute Lösung mit diesen Durchführüngsdings! :cool:
     
  12. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 05.02.07   #12
    Achtung, Macprinz' Einsatz: Durchführthülle! :D:D
     
  13. Detroit

    Detroit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Bad Laasphe
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    590
    Erstellt: 14.08.08   #13
    Ich habe eine K-custom Hihat, wenn man sich beim Bottom das Loch mit ner Lupe ansieht ist eine Stelle die etwas mehr glänzt. Man kann es kaum sehen das Loch ist auch absolut rund.
    Es sieht aus, als hätte jemand mit dem Bohrer kurzzeitig ein wenig Gewackelt.
    War von Werk aus drinne, diese Stelle glänzt etwas.
    Ich wollt mal fragen ob sowas egal ist......es wär mir auch egal aber ich bin Skeptiker. :confused:
     
  14. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 15.08.08   #14
    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass das egal ist. Wenn du's aber genauer wissen willst, brauchen wir ein gutes Bild.
     
  15. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 15.08.08   #15
    Dürfte egal sein und beim Bohren des Lochs passiert sein (das kommt ja nicht von alleine ins Becken).
     
  16. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 15.08.08   #16
    Vollkommen egal, hat in etwa die gleiche Auswirkung einer sprintenden Ameise auf dem Mount Everest - sprich: Keine! ...Solange das Loch rund ist!
     
  17. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 15.08.08   #17
    Werden solche Löcher nicht gestanzt? Hab ich zumindest mal gedacht...

    Und glänzende Stellen in absolut runden Löchern bei denen keine Ansätze von Rissen zu sehen sind würd mich absolut nicht nervös machen ;)

    Kannst ja den Rest nachpolieren :o
     
  18. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.08.08   #18
    Ich würde sagen, dass Stanzen das Material um das Loch sehr leicht verziehen würde. Bin allerdings auch kein Fachmann..

    Gruß, Ziesi.
     
  19. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.08.08   #19
    da verzieht sich nix.
    normalerweise werden die löcher gestanzt, das ist richtig. sieht man in ein paar internetvideos zur beckenherstellung auch gut wie ich meine.
     
  20. Detroit

    Detroit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Bad Laasphe
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    590
    Erstellt: 17.08.08   #20
    Ich habe heute morgen noch 2 Fotos gemacht, also sieht aus wie eine Unebenheit, oben ist auch sone mini Mulde, mit dem Fingernagel fühlt man sie etwas. Wie gesagt es ist das Bottom das wird ja nicht so stark belastet, die Unebenheiten waren von Werk aus drinne und haben sich NICHT weiterentwickelt.
    Schonmal Danke für die Hilfe:D:D:D!

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping