Authentischer Piano Sound gesucht!

von progtologist, 28.04.08.

  1. progtologist

    progtologist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Ich habe mir die Sache mit dem Fragebogen mal gespart, weil mein Anliegen eigentlich denkbar einfach ist:

    Ich suche einen möglichst guten und realistischen Pianosound, egal ob als Rackversion oder als Synthie! Das Ganze sollte natürlich möglichst wenig kosten, Klaviatur usw. ist völlig egal, es geht mir ausschließlich um den Klang!

    Habe z.B. das Yamaha NP-30 im Auge (ca. 300€, werd ich hoffentlich die Woche noch antesten), ansonsten eher was in Richtung Rack/Pianomodul.

    Verwende bisher den Pianosound von meinem Korg TR, der mir insgesamt aber etwas zu brillant ist. Soweit ich weiß sollen Kurzweil und Yamaha die besten Pianosounds abliefern... irgendwelche Ratschläge? Danke schon mal!
     
  2. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.04.08   #2
    Der realistischste Klang ist wohl per Software zu erreichen, ansonsten solltest du mal das GEM RP-X antesten.
     
  3. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.04.08   #3
  4. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 28.04.08   #4
    Hi,

    kann da nur von meinen Erfahrung etwas berichten, wobei meine eingesetzten Instrumente schon etwas älter sind und somit nicht den letzten Stand der Digipianos darstellt. Aktuell verwende ich ein Yamaha Motif Rack mit entsprechendem Plugin Board AP150, welches speziell nur Pianos beinhaltet. Dieses ist mittelerweile eine preisgünstige Variantet, denn man bekommt die alten Motif Racks mittlerweile für kleines Geld in ebay. Den Plugin gibt es icht so oft in ebay, der kostet regulär ca. € 300.
    Meines Erachtes ist das, obwohl es den Motif und das Board schon einige Jährchen gibt, immer noch eine überdurchnittlich gute Kombination.

    Gruss Helmut
     
  5. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 28.04.08   #5
    Also da kann ich nur ein Alesis QR Synth empfehlen...

    Ideal wäre der QRS (Rack) oder der QS6 (61 Tasten)
    Ich habe ja schon viele Synths gehört und gespielt... von Jupiter 8 über Proteus bis zu R3 aber der geilste Piano Sound kommt aus dem QSR !!!

    Hatte das Teil selber mal und kann nur sagen: Goil !!!
    Alle anderen Sounds sind eher dürftig aber das Piano ist wirklich der Oberhammer.. schon auch zum spielen... das Gerät dürfte gebraucht sehr günstig zu haben sein
     
  6. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    287
    Erstellt: 28.04.08   #6
    Einen Preisrahmen hättest du nennen können. Du hast das Np-30 (300€) genannt, da nehme ich mal an, dass es so in der Nähe liegen soll. Also würde mir jederzeit das Pro1 von GEM wieder kaufen. Der Pianosound ist für den Bandeinsatz super. Wenn du solistisch was machen willst, vielleicht nicht so. Die Tastatur ist gut spielbar und im Vergleich zu Modellen der neuen Stagepianos um die 1000€ zumindest nach meiner Ansicht unschlagbar. Ich habe mein Pro1 glaube ich 10 Jahre und bin zufrieden. Lediglich die 26kg will ich jetzt nicht mehr:rolleyes: und habe mir das neu Roland 300GX bestellt. Das Pro 1 dürfte gebraucht um die 600€ liegen und ist allemal das Geld wert.

    Matthias
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 28.04.08   #7
    Sind nicht die Pianosounds vom QS/QR auch im Nanopiano drin?
    Ich meine, das stand in irgendeiner uralten Beschreibung.
     
  8. Marc Schecker

    Marc Schecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.04.08   #8
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 28.04.08   #9
    Ja, klingt etwas "reduziert" und extrem spitz - aber durchaus noch als Piano erkennbar :p
     
  10. derL0rs

    derL0rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Also ich persönlich würde das Gem Rp-X nichtmehr nehmen. Hatte es einige Monate hier, viel getestet, viel am Sound gebastelt, aber letztlich klang das einfach zu wenig nach Klavier. Zu künstlich, zu dünn...

    Da liegt aber natürlich auch das große Problem an deiner Frage, irgendwann werden alle Begründungen, warum du gerade dieses oder jenes nehmen sollst, sehr subjektiv.

    Dennoch, hier ein paar Empfehlungen:

    - Wenn eine Softwarelösung für dich drin ist, schau dir mal die Galaxy II Grand Piano Collection an ( http://www.galaxypianos.com/home.htm ). Sehr authentisch, und stellt für sich auch die mit Abstand günstigste Variante dar. Brauchst natürlich nen ordentlichen PC.

    - Falls es ein Stagepiano sein darf, schau dir mal die Vorgängerversionen der Kawai oder Roland Stagepianos an, sollte gebraucht auch noch erschwinglich sein.

    - Der Vorschlag Motif Rack + AP150 Board klingt auch gut. Eine denkbare Alternative wäre dazu ein SonicCell von Roland + Piano Board.


    Grüße,

    Der L0rs
     
  11. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Also, ich weiss nicht, irgendwie scheinen vom GEM RP-X ja recht verschiedene Software- sprich Sampleausstattungen auf dem Markt zu sein.

    Ich votiere ganz klar FÜR RP-X, bei mir kommt der Klang eben keineswegs dünn oder spitz 'rüber.
    Komme beim Spielen fast immer nicht über das Preset 01 hinaus (Fazioli Flügel), der ist einfach nur super. Sorry für die arme Qualität Eurer RP-X Module da draussen, aber ich bin ein Fan vom GEM.
    Beste Grüsse!
     
  12. progtologist

    progtologist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #12
    wow, danke erstmal für das umfangreiche feedback!! :great:

    hmmm... das klingt ja interessant, besitze nämlich mehr oder weniger das Alesis QS6, auch wenn's mir nicht gehört :D Aber den Preset Piano-Sound find ich da mal ziemlich mager oder muss man den erst noch manuell entsprechend "pimpen"? Habe den mal für ne Studioaufnahme genommen und war vom Endresultat doch recht enttäuscht... Ansonsten stimm ich Dir zu, ein paar nette Sounds sind zwar im Gerät drin, ansonsten kann ich die teilweise überschwenglichen reviews bei harmony central nicht recht nachvollziehen! Das Piano-Sample von Marc fand ich dagegen eigentlich ganz nett, komische Welt... :screwy:

    Ich nutze zwar grad zwangsläufig den Piano-Sound des Korg TR, muss aber trotz allem gestehen, dass mir selbst der Klang meines "alten" X5D von Korg da besser gefällt, der ist richtig schön warm!

    Von dem was ich bisher gelesen hab, würde momentan meine Tendenz ganz klar in Richtung GEM RP-X gehen, das scheint mir vom Preis-Leistungsverhältnis und von der Handhabung her am besten zu sein, bin in Sachen Software-Synthesizer nicht sonderlich versiert, hab wahrscheinlich nen unzureichenden Rechner und hätt's auf der Bühne auch gern möglichst kompakt ohne allzu viel Schnickschnack...:rolleyes:
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.04.08   #13
    .... Du wohnst in Rottenburg? Mein RP-X steht in Tübingen, PM mich mal an, wenn Du es abchecken willst. Es ist alles - nur nicht dünn....

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping