Autsch, Blasenalarm!

  • Ersteller Jane D.
  • Erstellt am
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
Hallo ihr Lieben,

Also da ich hier neu bin weiß ich nicht ob ich es richtig mache. SuFu -> denken -> posten habe ich befolgt. SuFu hat mir nichts genutzt. :gruebel: hab ich schon getan -> posten.

Ich habe mal wieder meinen Bass rausgekramt. Habe mich bei ner Band beworben, bei der ich am Sonntag vorspielen soll.

So, ich spielte einige Jahre in einer Band und hab mir da jedesmal die Finger wund geschruwwert, weil ich mit nem Plek einfach net anständig zurecht komme. Also fang ich diesmal wieder das üben an und zack nach 20 minuten dicke Blasen an den beanspruchten Fingern rechts. Aber selbst wenn ich ein Plek nutze - links kommen sie auch nach ner Zeit. :(

Was mach ich falsch? Was kann ich tun, dass sie nicht kommen, was kann ich tun, dass sie wieder verschwinden?

Dankbarst,
Jane
 
Eigenschaft
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
Hallo und willkommen im Forum!

Erstmal ja, falls die SuFu nichts gescheites rausgegeben hat, hast du richtig gehandelt, allerdings im etwas falschen Bereich. Es hätte besser in "Bass > Tabs/Spieltechniken" gehört. ;):)

Nun zu deinem Problem:
Blasen sind bei den ersten langen Spielzeiten oder auch nach längeren Pausen eigentlöich normal. Hatte ich auch nach meiner ersten Bandprobe über 3 Stunden. :) Allerdings an der rechten Hand. An der linken Hand hatte ich noch nie welche. :eek::confused:
Naja, egal.... Erstmal zum thema Blasen allgemein. :D
Wenn Blasen da sind tut das zwar erst weh, ist aber nicht unbedingt schlecht. :) Zuerst mal die Blasen aufstechen und die Flüssigkeit rauslassen, aber auf keinen Fall die Haut abknibbeln. Nicht nur wegen der damit verbundenen Schmerzen :D ; du lässt die Haut einfach drauf antrocknen und schon sollte sich dadurch eine dicke Schicht Hornhaut bilden. Damit immer weiter spielen, natürlich erst wenn die Haut wieder ausreichend angetrocknet ist. ;) Erst wenn sich diese Haut dann durchs Spielen von alleine ablöst, vorsichtig und langsam entfernen. Darunbter sollte sich dan neue allerdings festere Haut befinden.

War bei mir genauso und habs genauso gemacht und seit dem habe ich nie wieder Probleme mit Blasen an den Fingern gehabt. :)

Das ist aber auch halt alles eine Sacheder Gewöhnung. Je öfter und länger du spielt, "passt" sich deine Haut an den Fingern der "Belastung" an. :) An deinem Namen erschließe ich mal, dass du weiblich bist. (EDIT: Ok, dein Pic sagt alles. :)) Könnte also bei zarten Frauenfingern etwas länger dauern, aber mit Frauenhänden kenne ich mich nicht sonderlich gut aus. :D:p

Gruß, Snizzle
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Ich kenne eine Bassistin, die zeit ihres Lebens nie so recht Hornhaut entwickelt hat und nach jedem Gig derbst die Blasen hatte...

Persönlich finde ich, dass Roundwounds (bestimmte Marken) ziemlich auf die Griffel gehen (hatte mal am linken Zeigefinger derbst den Schwulst vom Sliden). Vielleicht sind Flatwounds was für dich? Sehr glattes Spielgefühl, subjektiv gehen die Null auf die Finger.

Und: Wie kraftintensiv spielst du? Vielleicht ist da Linderung zu erwarten... nicht so reinhämmern. Lieber den Amp etwas lauter drehen und sanfter spielen - so macht man auch längere Gigs mit, ohne schlappzumachen. Der Meister des sanften Anschlags, Gary Willis, behauptet auch, durch diese Methode wäre zwar weniger Attack, aber mehr Sustain zu erwarten. Außerdem ist auch mehr Dynamik drin, wenn man nicht immer voll draufhaut :gruebel:
 
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
*seufz* danke schonmal
Das mit dem Abknibbeln ist garnicht so leicht, wenn ich die aufstech und Bass spiel, dann verrutschen die losen Hautschichten und fühlen sich seltsam an und ich kann dann die Pfoten net davon lassen. Könnt mich schon wieder sonst wo hin beißen, weil ich dran rumgeknibbelt hab....

In den 3 Jahren, in denen ich in der anderen Band gespiel habe, habe ich es nie wirklich hingekriegt ne anständige Hornhaut aufzubauen ständig diese scheiß Blasen und die damit verbundenen Schmerzen. Mag vielleicht daran liegen, dass ich meist nur 2 mal die Woche den Bass in die Hand genommen habe, aber wenn mir danach die Pfoten weh tun hab ich auch nicht lust auf mehr. Das du ne Dame kanntest die (auch) keine Hornhaut aufbauen konnte entmutigt mich nun ein wenig ^^

Das mit dem leichter spielen wäre auch ne Idee, aber selbst da isses schwierig sie zu vermeiden (habs schon versucht)
Hm hab grad mal geschaut hab Fender roundwound Saiten... ABER: Werde für die Band eh auf nen Akustik Bass umsteigen müssen/dürfen... der schon vorhanden ist - keinen schimmer, welche Saiten der hat... hoffen wir einfach mal ich tu mir dann mit dem leichter


Hmm hat noch jemand ne Idee, wie ich die jetzt offenen Finger wieder heile krieg, sodass ich ausreichend üben kann, bis ich vorspiel? :confused: Bepanten schmier ich schon fleißig...

P. S.: Ein Zuständiger kann es gerne verschieben, wenn er möchte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Das du ne Dame kanntest die (auch) keine Hornhaut aufbauen konnte entmutigt mich nun ein wenig ^^
Ich baue auch keine Hornhaut auf. Wieso auch immer. Ich würde nichtmal von verdickter Haut reden... bis auf eine Stelle am Zeigefinger, wo ichs wohl übertrieben hab... meine Finger sind zart und geschmeidig wie Babypopöchen...^^
Das mit dem leichter spielen wäre auch ne Idee, aber selbst da isses schwierig sie zu vermeiden (habs schon versucht)
Um Blasen zu vermeiden, muss man halt analysieren, wo sie herkommen.

Hast du schon immer diese Probleme gehabt? Du meintest ja, du hättest in ner Band gespielt... besser geworden ists nicht, oder?

Ich bleibe mal bei meiner Empfehlung anderer Saiten... manche Saiten sind echter Stacheldraht, andere eher sanft zu den Fingern. Vielleicht mal Flatwounds oder Halfrounds probieren.
 
cobe
cobe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.11
Registriert
13.03.09
Beiträge
32
Kekse
0
Ort
Köln
ich empfehle beim üben zwischendurch längere pausen zu machen, am besten wenn man dass gefühl hat dass es gleich anfängt weh zu tun... 20 mins pause und mal gucken wies sich dann anfühlt.
so baut man mMn recht schnell hornhaut auf.
und da blasen (zumindest bei mir) als erstes am zeigefinger auftreten kann man, wenns anfängt weh zu tun auch zeitweise auf mittel und ringfinger (anschlagshand) wechseln.
ausserdem glaube ich dass 2 mal die woche zu selten ist um hornhaut aufzubauen... min. alle 2 tage spielen um ne konstante belastung der haut zu erreichen.

greetz
 
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
Naja das Problem war, dass die letzte Band mich auch nicht sonderlich motiviert hat zu üben ... und 2 mal die woche spielen - wie soll das öfter gehen, wenn den rest der woche meine Finger bald abfallen, weils weh tut.

Auf Mittel und Ring-finger bin ich schon umgestiegen - auch blasen. Jetzt versuch ichs zeitweise sogar mit dem kleinen und dem daumen :gruebel: sehr abstrakt aber irgendwie muss ich ja raushören, was die da spielen und umsetzen, das Keyboard hat mein Bruder mitgenommen als er ausgezogen is hmpf... :rolleyes:

Nashrakh - die Blasen waren damals auch in der Band schon da... und zwar immer wieder über laaaange Zeit nach jedem Auftritt... Hat eigentlich nie so wirklich aufgehört
Sowohl Bass als auch Saiten habe ich zwischendurch schon mal gewechselt denk aber es waren immer roundwounds weiß es nicht so genau, ist schon länger her. Umsteigen ist wie gesagt grad schwierig, da ich ab Sonntag wahrscheinlich eh ganz vom E- zum A-Bass umsteige... und auch garnicht weiß wie der so besaitet ist. Hmpf gna bin grad entmutigt wegen dem Vorspielen :/
 
xahsoij
xahsoij
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.20
Registriert
16.09.08
Beiträge
245
Kekse
161
Also nach längeren Proben tun mir auch meisten meine Finger weh, habe aber nie Blasen. Ich hab mal ausprobiert bei den Bandproben mir immer vorher GHS Fast Fret auf die Saiten drauf zu schmieren und ich finde es ist damit angenehmer zu spielen und es tut nicht so weh. https://www.thomann.de/de/ghs_fast_fret.htm
mfg Kilian
 
Raa
Raa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.19
Registriert
27.01.06
Beiträge
125
Kekse
53
Ort
Offenbach
Hast du dir die Blasenhaut in den 3 Jahren damals auch immer runtergekratzt? Dann wäre das Problem evt da zu finden. Als ich angefangen hab, hatte ich wegen dem Gitarrespielen keine Probleme mehr mit der linken Hand, aber bei der rechten haben sich bei mir auch 5mm hohe Blasen gebildet. Ob man die nun aufsticht oder nicht ist Geschmackssache, ich habs nicht getan und einfach weitergespielt, sch*** auf die Schmerzen, die gehn vorbei ;)
Nur das herumspielen an den Hauptlappen ist so ne Sache, damit hatte ich auch immer zu kämpfen, bieten die sich doch so an und sind früher oder später so ledrig und machen so lustige Wellen und... %)
Im Zweifelsfall, wenn man nicht grade Bass spielt, Pflaster drauf, so dass man da net dran rumspielen kann.
Und fürs Vorspielen... hm.. dass das jetzt offen ist, ist nicht gut. Schmerzen sind eine Sache, aber man denke allein an den ganzen Dreck auf Basssaiten...
Wenns bis dahin geheilt ist: einfach spielen, wird wohl schnell wieder Blasen geben, aber einfach ignorieren. Wenns nicht geheilt ist, wohl mal versuchen mit nem dünnen Pflaster drauf zu spielen. Das Spielgefühl ist dabei nicht gut, aber auch das gilt es zu ignorieren :D

Also wünsche dir noch viel Erfolg :great:
 
fatfinger
fatfinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
226
Kekse
337
Ort
bremen/chemnitz
ohauaha. :eek:

also das mensch nach längerer pause an den fingern der linken hand blasen kriegen kann, ist klar. aber rechts? :gruebel: ok... der daumen beim slappen etc. aber sonst? wie haut Ihr denn in die saiten? für lautstärke ist m.e. der amp da und fürs attack die anschlagsposition...

ich würd's echt mal mit nem leichteren anschlag probieren und bis zum vorspielen nur noch "trockenübungen" machen :D bis dahin dürften die blasen halbwegs verheilt sein und wenn Du nicht alles verlernt hast, klappt das auch mit der band :great:

lg bobob
 
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
Hmm das mit der Saitenpflege klingt gut - gleich mal später bei unserem Musikhaus vorbei - ein Glück arbeite ich neben einem ;)

Ja, ich gestehe ich bin ein Mensch, der an der Blasenhaut rumknibbelt... ich hab mir jetzt auch ernsthaft vorgenommen es zu lassen ... versprochen! Aber sie machen doch so lustige Wellen - ... %) Spaß beiseite... ich glaub ich muss mich wirklich dazu zwingen das nicht unbewusst zu machen.

Leichter Anschlag ist in Planung, sobald ich wieder die Saiten bespielen kann.
Naja und zu den Blasen an der Schlaghand - ich spiel nunmal lieber ohne Plek, daher sind Zeigefinger und Mittelfinger recht beansprucht.

Und zu "dann tuts halt weh, Sch... drauf" sag ich nur ... ich bin ein Mädchen, was erwartet ihr denen tut doch immer was weh oder? :p Pflaster machen es leider nicht wirklich besser, da spürt man alles durch. Aber ich werd mal sehen, dass ich das irgendwie gemanaged kriege. Zähne zusammenbeißen und durch. Schonen bis zum vorspielen.

Verlernt hab ich es keines falls, das is doch wie Fahrradfahren - das verlernt man nicht mehr ;)
Trockenübungen is ne blöde Idee, muss mir noch ihre Lieder von der CD raushören und mir was dazu überlegen... aber ich versuch die Belastung so gering wie möglich zu halten. Vielleicht kram ich doch das Plek mal wieder raus.

Sonntag werde ich auf jeden Fall die Zähne zusammenbeißen und sollten mir die Finger bluten - ich will in die Band :great:
Ich hoff halt, dass der A-Bass sanfter zu mir ist... ^^

DANKE schon mal für alle Tipps :)
 
snook
snook
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
09.12.05
Beiträge
923
Kekse
2.862
Sehr angenehm zu spielen und auch sehr sanft für die Finger sind die beschichteten Elixier Nanoweb.

Ich hab mir in ner Zeit, in der ich mit ner Punk/Hc Band öfters mehrere Gigs nacheinander gespielt habe antrainiert, notfalls mit Ring- und Mittelfinger zu spielen, falls der Zeigefinger kaputt ist... danach ist der zwar genau so schlimm dran, aber wenigstens bekommt man den Auftritt noch halbwegs zu Ende ;)
 
michor
michor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
Definitiv, diese Saitenpflege ist super und macht das Spielen angenehmer!

GHS Fast Fret

Ansonsten wirst du an diesem Umstand wohl nicht viel ändern können, außer möglichst viel zu spielen. Irgendwann bildet sich etwas härtere Haut, mit der es dann länger gut geht.

Das mit dem weicheren Anschlag ist zwar ein super Tipp...und das klappt auch prima...aber man vergisst es, sobald man auf der Bühne steht und ´reinhaut! Dann war´s das! ;-)

Viel Erfolg bei deiner Bewerbung!!

Edit: Ups, das GHS-Zeug hatte schon jemand verlinkt...naja, jetzt halt nochmal zum richtigen Shop! :-D
 
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
Danke für die vielen Tipps.
Also war jetzt in der Mittagspause im Musikhaus nebenan und hab mir das GHS fast fret gekauft. War zwar ein bissel teurer als online, aber wie gesagt mir ist die Zeit grad am ausgehen...
Zudem noch nen Satz Fender Stainless steel flatwound saiten... werd auch noch versuchen ganz brav und nicht zu fest zu spielen und dann muss das doch klappen ;)

Werde mich heut mittag wieder dranmachen zu spielen ... dann werd ich berichten ;)
 
T
Tinitus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
19.07.05
Beiträge
1.212
Kekse
7.028
Die Plaster sind ja nicht unbedingt dazu da, dass es sich besser anfuehlt, sondern damit da kein Dreck an die offenen Blasen kommt. Benutzt Du evtl. irgendwelche Handcremes, Lotions oder so ? Wuerde ich fuer die Fingerkuppen mal weglassen, evtl. wird die oberste Schicht der Haut da unnoetig aufgeweicht.
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Hm, schon heftig, wenn Du dermaßen häufig Blasen an den Fingern kriegst ... Spricht schon einiges für einen zu harten Anschlag.

Prinzipiell ist das net ungewöhnlich, wenn Du länger net gespielt hast - sollte sich aber auch bei gelegentlichem Spielen mit der Zeit geben. Wenn nicht, bleibt wohl nix anderes übrig, als die Spieltechnik umzustellen!
Weniger ist halt oft doch mehr ;) Mir geht's z.B. oft bei Gigs so - im Eifer des Gefechts hau' ich gerne mal so rein, dass ich schon zur Mitte des Sets zwei, drei heftige Blasen hab'. Aber da muss man durch, das schmerzverzerrte Gesicht passt dann wenigstens zur Show. Das iss Black Metal :D

Was bei solchen "Extremsituationen" gut hilft, ist, die betroffenen Stellen vorher mit diesem weißen Gewebe-Pflaster-Tape-Zeugs abzukleben (k.A. wie das Zeug heißt - gibt's in jeder Apotheke oder Drogerie). Ist aber nur 'ne Lösung, um z.B. on stage allzu große Blessuren zu verhindern - beim Proben komm' ich ja locker vier Stunden ohne Probleme klar, da spiel' ich auch disziplinierter ;)
 
michor
michor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
Stimmt, das ist auch noch nen guter Tipp...

und nach´m Baden/Duschen ist die Haut ja auch deutlich weicher...umso schnell reißt es auf *an die schmerzhaften Zeiten in den Anfängen zurückdenk*
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
und nach´m Baden/Duschen ist die Haut ja auch deutlich weicher...umso schnell reißt es auf *an die schmerzhaften Zeiten in den Anfängen zurückdenk*

Also ganz einfach nimmer baden/duschen :D Ist doch eh "untrve" :p
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.942
Kekse
36.792
Ort
Oberroth
Für den Aufbau von Hornhaut ist es wichtig, dass man jeden Tag spielt (zumindest jeden zweiten), anfangs halt nur ein paar Minuten, langsam steigern. Zweimal die Woche, aber dafür lang, ist genau der falsche Weg. Stell Dir vor, Du willst für einen Langstreckenlauf trainieren. Da gehst Du auch nicht nur zweimal im Monat laufen, sondern viel öfter, so dass der Körper sich dran gewöhnen kann! Aber erst warten, bis die Blasen weggegangen sind. Oder, falls Du dazu keine Zeit hast, Finger abkleben. Wird sich zwar beim Spielen shice anhören und anfühlen, aber wenn's nicht anders geht ...

Mit GHS Fast Fret und Flatwound Saiten bist du schonmal auf dem richtigen Weg. Und ganz wichtig: Weniger Kraft beim Anschlagen der Saiten! Lieber den Amp lauter drehen und dafür sanfter spielen. Ich habe mit meiner Coverband auch vier- oder fünfstündige Gigs, und da wird es krass und schmerzhaft, wenn ich es mit der Anschlagsstärke übertreibe.

Viele Grüße
Jo
 
Jane D.
Jane D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.13
Registriert
20.04.09
Beiträge
358
Kekse
6.055
Ort
München
Lol also den Lösungsvorschlag - nicht duschen gegen Blasen an den Fingern verwerf ich gleich mal wieder :p

Hab vorhin die Flatwounds aufgezogen und es ist ein himmelweiter riesen mega Unterschied zu den roundwounds von vorher, die kamen mir dagegen vor wie Schleifpapier... (Hab dabei auch mal alles entstaubt und aufgeschraubt und wieder festgeschraubt - was da alles zu tage kommt heieiei :D)

Naja jedenfalls versuche ich mich jetzt zu beherrschen mit meiner Anschlagstärke. Die ist wirklich extrem. Das wird eine harte Disziplin...

Mit langsam Einsteigen is grad nicht so - sollte ich in die Band kommen spielen wir dieses Jahr schon auf dem WGT (anfang Juni) das ist eines der größten schwarzen Festivals Deutschlands - da will ich dabei sein und dafür muss ich mich reinhängen - also Zähne zusammenbeißen.

Hab übrigens noch Fingerpflaster gefunden (diese in 8-er Form, die besser kleben) und auch so ein Fasertape das hab ich auf jedenfall mal in meine Tasche gepackt für Sonntag.
:great:

Mal was anderes - kann ich die flatw. dann auch auf den A-Bass ziehen? Oder gibt es vergleichbare Alternativen?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben